ohne Note
1 Test
Gut (2,1)
61 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: RC-​Heli­ko­pter
Antrieb: Elek­tro­mo­tor
Lie­fer­zu­stand: BNF, RTF
Mehr Daten zum Produkt

Horizon Hobby Blade Nano CP S im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Januar 2016
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Plus: Hohe Crash-Unempfindlichkeit; Spektrum-kompatible Bordelektronik; Voll kunstflugtauglich inklusive 3D; Sehr einsteigerfreundliche Schwebeflug-Stabilität.
    Minus: Programmierung-Beschreibung (nur BNF); Sehr aggressiver Agility Mode.“

Kundenmeinungen (61) zu Horizon Hobby Blade Nano CP S

3,9 Sterne

61 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
31 (51%)
4 Sterne
10 (16%)
3 Sterne
7 (11%)
2 Sterne
9 (15%)
1 Stern
4 (7%)

3,9 Sterne

61 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: RC-Modelle

Datenblatt zu Horizon Hobby Blade Nano CP S

Typ RC-Helikopter
Antrieb Elektromotor
Lieferzustand
  • RTF
  • BNF
Hauptrotordurchmesser 204 mm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: BLH2400, BLH2480

Weiterführende Informationen zum Thema Horizonhobby Blade Nano CP S können Sie direkt beim Hersteller unter horizonhobby.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Pure Eleganz - Elektrisierende Avanti S von SebArt/Hacker

Modell AVIATOR - Dieser Tiefensprung, gepaart mit den groß dimensionierten Grenzschichtzäunen, ist Garant für gute Langsamflugeigenschaften, da hierdurch die Strömung am kritischen Außenflügel mit den Querrudern erst sehr spät abreißt. Die Querruder werden, wie bei solchen Modellen üblich, mit Vliesscharnieren und Sekundenkleber befestigt, die breiten Landeklappen erhalten Stiftscharniere, deren Drehpunkt an der Profilunterseite liegt. …weiterlesen

Grundverschiedene Brüder - Heckantrieb oder Allrad?

CARS & Details - Dabei ist vor allem der ER-12 nicht nur fahrerisch anspruchsvoller - typisch 2WD-Buggy - sondern verlangt auch nach einem sauberen Setup. Der ER-14 kennt derlei leicht divenhaftes Verhalten nicht und liegt schon mit dem Baukastensetup satt auf der Strecke - was teilweise auch auf das etwas höhere Gesamtgewicht zurück zu führen ist. Weitere Einstellungen zur Anpassung erfordern beim ER-14 im Fall eines Akkuwechsels auf den Saddle-Pack-Standard optionale Teile. …weiterlesen

Im Zeichen der Umwelt

ModellWerft - Na c h g u t ze h n w ö c h i g e r Ba u ze i t war es nun Zeit für die Probefahrt. Etwas unhandlich ist das Modell für den Transport zum Gewässer schon. Vorteilhaft ist hier, dass der recht hohe Hauptmast mit dem Steuerhaus eine Einheit bildet. Diese ist so leicht abnehmbar und separat zu verstauen. Auch die Klappfähigkeit d e s He c k m a s t e s ve re i n f a c h t d a s Handling. Ein wenig Vorsicht bedarf die Heckklappe, die recht weit absteht. …weiterlesen

Funt-Astix - Hangkantentänzer mit ausgeprägtem Spaßfaktor von Sebald

Modell AVIATOR - Für die Seilzuganlenkung des Seitenruders hat sich Angelschnur bestens bewährt. Einen Überblick über die zusätzlich zum Baukasteninhalt benötigten Materialien ergibt die obenstehende Auflistung. Insgesamt stellt der Bau des Modells den bereits geübten Modellbauer vor keine erwähnenswerten Herausforderungen. Dennoch ist die Lektüre der Bauanleitung Pflicht, um von den guten Ideen des Konstrukteurs profitieren zu können. …weiterlesen

Schickes Teil

FMT - Flugmodell und Technik - Die Heizer Fraktion wird mit diesem Modell keine Freude haben. Wer mit Urgewalt herumbolzen will, für den gibt es geeignetere Modelle. Wer jedoch Wert auf ein vorbildgetreues Flugbild mit ebensolchem Flugverhalten legt, der ist mit der T-45 Goshawk von Freewing/ ready2fly gut beraten. …weiterlesen

Bergfest

FMT - Flugmodell und Technik - Voll-GFK zum kleinen Preis - wohl eher ein Ding der Unmöglichkeit, oder? Anscheinend nicht, denn Staufenbiel legt mit dem Aquila ein Modell vor, das nicht mehr kostet als ein guter Segler mit GFK-Rumpf und Sandwichfläche, aber aus Voll-GFK sauber gebaut wurde. Die Oberflächen und die Lackierung in der Form sind einwandfrei ausgeführt. Die Naht am Rumpf ist dünn und kaum sichtbar. Hut ab für (derzeit) 369 Euro. …weiterlesen

50-t-Kettenbagger von Fumotec

TRUCKmodell - Nur noch die Magnete ankleben und die elektrischen Verbindungen zwischen Kabine und dem Empfänger mit MM4 herstellen, fertig. Jetzt ist Endspurt angesagt, wir kommen zum Finish des Modells. Der Dekorbogen von Fumotec beinhaltet alle wichtigen Aufkleber, unter anderem das Logo von Komatsu und die Typenbezeichnung. Zunächst werden die betreffenden Oberflächen mit Isopropanol gereinigt, dann kann man Aufkleber anbringen und mit einem weichen Tuch die Aufkleber von innen nach außen glätten. …weiterlesen

Hölzerne Schönheit - Mit Hobbicos Citabria wird jeder zum Großmodell-Piloten

Modell AVIATOR - Damit hebt die Maschine dann ohne Zutun des Piloten im flachen Winkel ab. Einmal auf Sicherheitshöhe angekommen, lässt sich mit der Citabria so ziemlich alles machen, was die Ruderausschläge hergeben. Die sehr stabile Modellkonstruktion verkraftet auch ohne Probleme härtere Abfangmanöver, sofern man es nicht maßlos übertreibt. Das ist ideal für Umsteiger von kleineren Modellen, die sich vielleicht auch mal verschätzen. Looping und gesteuerte, langgezogene Rollen sehen sehr vorbildgetreu aus. …weiterlesen

Feel wood - Warum sich robbes L-Spatz 55 als Holz-Erstmodell eignet

Modell AVIATOR - Weil der passende Hangaufwind ausbleibt, findet der Erstflug im F-Schlepp statt. Als Schleppmodell kommt ein Hochdecker mit 4s-Antrieb und einem Hacker A40 zum Einsatz. Der L-Spatz benötigt nur eine kurze Rollstrecke und schon ist er in der Luft. Mehr als die Querlage geringfügig zu korrigieren und ganz leicht am Höhenruder zu ziehen braucht es nicht. Nach weniger als einer Minute haben wir eine gute Ausgangshöhe erreicht und es wird ausgeklinkt. …weiterlesen

Die volle Drohnung

Computer Bild - Sie machen Loopings oder tolle Videos aus der Luft: Mit welcher Drohne Sie am besten in die Luft gehen, das verrät der erste Vergleichstest von sechs Modellen für Profis und sechs Spaß-Drohnen.Testumfeld:Im Vergleichstest befanden sich zwölf Drohnen, darunter sechs Profi-Modelle sowie je drei Spaß-Drohnen mit und ohne Kamera. Bewertet anhand der Testkriterien Fernsteuerung, Flugeigenschaften, Kamera, Inbetriebnahme und Technik lagen die Noten zwischen „gut“ und „mangelhaft“. …weiterlesen