ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: RC-​Heli­ko­pter
Mehr Daten zum Produkt

Heliclassics MIL MI-24 HIND im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: April 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Plus: Sehr gute Verarbeitung; Exakt maßstabsgetreu; Sehr gute Passungen; Robuste Technik; Scale-Einziehfahrwerk; Gutmütige Flugeigenschaften und perfekter Sound.
    Minus: Preis.“

zu Heliclassics MI24

  • Trumpeter 05103 Modellbausatz Mil Mi-24 V Hind-E

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Heliclassics MIL MI-24 HIND

Typ RC-Helikopter

Weiterführende Informationen zum Thema Heliclassics MI24 können Sie direkt beim Hersteller unter strupf-classics.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Modell für jedermann

FMT - Flugmodell und Technik - Die Streben sind fertig konfektioniert und werden mittels eines Scharniers klappbar auf der Tragfläche verschraubt. Die GFK-Motorhaube ist fertig beschnitten und farblich passend, sauber lackiert. Das Zubehör ist auf die Anforderungen in einem solchen Modell abgestimmt und qualitativ in Ordnung. Ein Stück Ersatzfolie und eine aussagekräftige Bauanleitung mit vielen Skizzen vervollständigen den Ausstattungsumfang. …weiterlesen

Scale-Echse - Der Waran schleicht durchs Gelände

CARS & Details - Das grobe Profil der Reifen präsentierte sich erstaunlich gut im steinigen Gelände. Dank der aufgebleiten Räder waren Steigungen von 100 Prozent, was einem Winkel von 45 Grad entspricht, kein Problem. Das Modell krabbelte langsam und gemächlich fast jeden Berg hinauf, ohne dabei ins Straucheln zu geraten. Bei wirklich glatten Felsen hingegen sind die Reifen keine gute Wahl. Dort fehlt ihnen der Grip. Für Wald, Wiesen und grobe Oberflächen sind die Pneus hingegen perfekt geeignet. …weiterlesen

Evergreen - Erfolgs-Truck im neuen Outfit

CARS & Details - Wichtig ist dabei, "waterproof" nicht allzu direkt als "wasserdicht" zu übersetzen und am Ende noch im heimischen Goldfischteich auf Tauchfahrt zu gehen. Im Klartext: Schutz vor Spritzwasser ja, komplette Überflutung nein! Ob man es glaubt, oder nicht - zu einem ferngesteuerten Auto gehört auch eine Fernsteuerung. HPI packt die TF-40 ins Paket, einen Coltsender, dessen Bedienumfang sich auf die notwendigsten Parameter wie die Servonullpunkte, Servorichtung und Dualrate beschränkt. …weiterlesen

Schönheit mit weichem Knie - HSD Super Viper 105 mm von Wild Technik

Modell AVIATOR - Unverständlich bleibt auch, warum man bei der Innenarchitektur des Impellermodells offensichtlich so gar keinen Versuch unternahm, die benötigten Luftmengen über die regulären Lufteinlässe hereinzubekommen; Platz wäre da. Stattdessen schneidet man zusätzliche Lufteinlässe (Cheater Holes) kammförmig in den Modellboden, die diesem, von unten betrachtet, die Optik einer urzeitlichen Echse verleihen, was aerodynamisch gesehen natürlich nicht der Brüller sein kann. …weiterlesen

Bock auf Rock

rcTREND - Das verschafft den Yetis im wirklich rauen Terrain enorme Vorteile. Statt zu kippen oder hilflos mit den Rädern zu scharren, kämpfen sie sich über für andere Fahrzeuge unbezwingbare Hindernisse. Zudem sind die Hinterachsen der Rockracer gesperrt. Beim 1:10er hat Axial gleich einen starren Durchtrieb eingebaut, beim XL sind das hintere und vordere Differenzial mittels zähflüssiger Ölfüllung auf maximalen Vortrieb getrimmt. Ein (für diese Zwecke kontraproduktives) Mitteldifferenzial gibt es nicht. …weiterlesen

Standardwerk - XRAY setzt innovative Impulse

CARS & Details - Mit dem gleichen Setup aber einem Satz Block-Reifen von Hot Bodies fiel das Rollout nicht ganz so glanzvoll aus wie bei der Premiere. Zu rutschig waren die Bedingungen. Also wurden die Vorspur an der Hinterachse erhöht, der Ausfederweg mehrmals geändert und die serienmäßigen Federn integral gegen die 4-Stripes-Modelle getauscht. Leicht übersteuernd aber stets beherrschbar spulte der XB8 mit dem neuen Setup eine Runde nach der anderen ab. Und das mit Zeiten, die sich sehen lassen konnten. …weiterlesen

Geborener Racer - Staufenbiels Critical Mass im Praxistest

Modell AVIATOR - Aber das tut es. Vielmehr hinterlässt das Fahrwerk einen soliden Eindruck, läuft leise, präzise und spielfrei in seine Endpositionen. So benötigt man für die Fertigstellung des Modells etwa eine Stunde, die im Wesentlichen aus Schrauben eindrehen besteht. Beim Aufrüsten der Critical Mass wird es dann doch etwas fummelig. Zum einen sind da ziemlich viele Kabel, die angeschlossen und verstaut werden müssen. Allzu viel Platz ist dafür nicht vorhanden. …weiterlesen

Kohle für Stromer - Macchiato V von Schmierer

Modell AVIATOR - Wer es gerne dynamisch mag, der entwölbt die Tragfläche minimal und gibt dem Macchiato V etwas Tiefenruder. Sofort nimmt das Modell Fahrt auf und ist bereit für die wildesten Kapriolen. Mehrzeitenrollen, Rückenflug, positive oder negative Loops, Turns und Highspeed-Überflüge sind sein Metier, da fühlt sich der Macchiato zu Hause. Mit etwas Snap-Flap gelingen sehr spektakuläre Viereck-Loops oder extrem enge Wenden, hierbei macht sich eben die steife Bauweise bezahlt. …weiterlesen

Neues vom Single-Markt

Heli4Fun - Mehr oder weniger gut fliegende Koaxialhubschrauber gibt es zuhauf und es kann nicht bestritten werden, dass sie dem Hobby Modellhubschrauberfliegen eine Menge neuer Interessenten zugeführt haben. Ebenso unbestritten ist, dass es vom Koax zum ‚richtigen‘ Hubschrauber noch ein langer Weg ist und der Schritt vom Doppelrotor zu einem pitchgesteuerten Hubschrauber ein gewaltiger ist.Testumfeld:Im Test waren drei ferngesteuerte Hubschraubermodelle. Sie erhielten keine Endnoten. …weiterlesen

Normal oder super?

Heli4Fun - Unmittelbar nach dem Erscheinen der T-Rex 700E 3G Combo (Test in Heli4Fun 1/2011) ist auch schon die T-Rex 700E 3G Super Combo auf dem Markt. Doch wie unterscheiden sich die Modelle und Lieferumfänge?Testumfeld:Im Test waren zwei Hubschrauber-Modelle. …weiterlesen

Erlkönige - Modell AVIATOR-Testival Leser testen robbe

Modell AVIATOR - Nun, nicht ganz. Denn als Erlkönig bezeichnet man im Grunde Prototypen, die so noch nicht der Öffentlichkeit vorgestellt werden sollten. Doch die hier am Testival geflogenen Modelle von robbe und Modell AVIATOR sind längst aus dem Prototypen-Stadium heraus, aber noch nicht im Handel erhältlich. Umso spannender war es also für die Testival-Teilnehmer, diese brandneuen und topaktuellen Modelle vor allen anderen Modellfliegern testen zu dürfen.Testumfeld:Getestet wurden fünf Modell-Flugzeuge. Als Bewertungskriterien dienten unter anderem Materialqualität und Materialverarbeitung, Ausstattungsumfang und beiliegendes Zubehör, Gesamteindruck Baukasten, Starteigenschaften, Abrissverhalten sowie Stimmigkeit Einstellung (Schwerpunkt, Ruderausschläge), Landeeigenschaft und Eindruck Flugeigenschaften. …weiterlesen

David und Goliath - Zwei ungleiche Brüder

Modell AVIATOR - Revell Control, die RC-Tochter des bekannten Kunststoffmodellbauherstellers, bringt zwei neue Koax-Helis auf den Markt und bedient damit den Einsteigermarkt für RC-Heli-Modelle. Zwar heißt es, dass das Fliegen von Koax-Modellen für das Erlernen des ‚richtigen Heli-Fliegens‘ nicht gerade förderlich sein soll, dem gegenüber steht die Beliebtheit dieser Modelle.Testumfeld:Im Test waren zwei Modellhelikopter. …weiterlesen

Combat Machine

RC-Heli-Action - Bedrohliches, dumpfes Grollen ist in der Luft, plötzlich taucht eine Formation mehrerer Mil Mi-24-Kampfhubschrauber am Horizont auf und donnert mit einem Affenzahn im Tiefflug über uns hinweg. Ein majestätischer Anblick, aber noch beeindruckender ist das Vibrieren und Rumoren im Bauch, dass durch die gewaltige Kraft der Maschinen auf uns übertragen wird. Beim Gedanken an diese Kolosse läuft einem im Nachhinein noch ein kalter Schauer über den Rücken. Dieses imposante Fluggerät müsste man als Modellnachbau haben - am besten gleich mit Turbinenantrieb und den entsprechenden Scale-Details. Gesucht, gefunden. Hier zeigen wir Euch ein extravagantes Ergebnis. …weiterlesen

Barfuß oder Lackschuh

Heli4Fun - Der Siegeszug der Koaxialhelis hält an und schafft eine Menge neuer Modellhubschrauber-Enthusiasten, die über kurz oder lang aber nach mehr verlangen. Mehr, eigentlich stimmt das nicht. Weniger wäre richtig - und zwar eine Rotorebene weniger. Wenn man seinen Koax richtig beherrscht, möchte man einfach einen ‚richtigen‘ Hubschrauber fliegen, der auch etwas agiler ist und besser nach vorn geht.Testumfeld:Getestet wurden zwei Modellhubschrauber. …weiterlesen

Doppel Pfeil

RC-Heli-Action - In der manntragenden Fliegerei sind über 90 Prozent der weltweit eingesetzten Hubschrauber mit Haupt- und Heckrotor ausgestattet. Jetzt scheint es so, als ob sich diese tausendfach bewährte Rotoranordnung endlich auch bei den Indoor-Helis durchsetzt. robbe hat vor Kurzem zwei neue Vertreter dieser Gattung unter der Bezeichnung ‚Arrow Plus‘ auf den Markt gebracht.Testumfeld:Getestet wurden zwei Modellhubschrauber. …weiterlesen