Gerber Knochenzange Bone Crusher Test

(Jagdbedarf)
Knochenzange Bone Crusher Produktbild
  • Gut (2,0)
  • 2 Tests
2 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Aufbrechschere
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Gerber Knochenzange Bone Crusher

  • Ausgabe: 8/2012
    Erschienen: 04/2012
    Seiten: 1
    Mehr Details

    „gut“ (3 von 4 Sternen)

    Preis/Leistung: „gut“ (3 von 4 Punkten)

    „Vom Klein- bis hin zum Rehwild beißt sich der ‚Bone Crusher‘ problemlos durch. Ein unverzichtbares Werkzeug im Niederwild-Zerwirkraum und im Rucksack. Schade, dass auf eine vollständig rostfreie Ausstattung verzichtet wurde.“

  • Ausgabe: Nr. 4 (April 2012)
    Erschienen: 03/2012
    Produkt: Platz 7 von 9

    „gut“

    „Dieses Werkzeug schneidet durch Federwildknochen und Gelenke bis zu einem Durchmesser von 2,5 Zentimeter. Der spezielle Schneidekopf mit seinen konkav geformten Klingen fixiert die Knochen und verhindert ein Wegrutschen. Ein gummierter Griff sorgt für müheloses Arbeiten selbst unter nasskalten Bedingungen.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Kundenmeinungen (2) zu Gerber Knochenzange Bone Crusher

2 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0

Datenblatt zu Gerber Knochenzange Bone Crusher

Typ Aufbrechschere

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Blitzschnelle Entscheidung Jäger Nr. 8 (August 2012) - Die erste Augusthälfte ist die Hohe Zeit der Blattjagdfreunde. Zur rechten Zeit der rechte Ton - und die Böcke fliegen förmlich heran. Nun muss alles schnell gehen, vor allem das Ansprechen. Hier einige Tipps. …weiterlesen


Der Traum vom eigenen Revier Jäger Nr. 3 (März 2012) - Das neue Jahr und damit die Jagdverpachtungen stehen vor der Tür. Jens Peter Burkhardt zeigt auf, welche vielfältigen Möglichkeiten es gibt, endlich Jagdherr zu werden. Vielleicht ist bei all diesen Wegen und Modellen auch ein Entwurf dabei, der zu Ihnen passt. …weiterlesen


Artgerechte Massentierhaltung von morgen? Jäger Nr. 6 (Juni 2012) - Landauf, landab erzielen Jäger schwache Preise für ein Spitzenprodukt. Doch das Internet bietet ungeahnte Möglichkeiten. Unter der JÄGER-Kampagne ‚Jagd als Marke‘ stellen wir Ihnen einige innovative Geschäftsideen rund um das Thema Wildbretvermarktung vor. …weiterlesen


Die Kunst des Grunzens Jäger Nr. 4 (April 2012) - Jetzt ist die beste Jahreszeit, um führungslose Frischlinge bzw. Überläufer mit dem Saulocker gezielt vor die Büchse zu holen. Lockjagd-Spezialist Klaus Weißkirchen verrät, wie das gelingt. …weiterlesen


Wenn der Zweck die Mittel heiligt ... Jäger Nr. 8 (August 2012) - Was das Gefahrenpotenzial betrifft, so haben's Erntejagden in sich - egal ob Raps oder Mais. Kein Jahr, in dem nicht Meldungen von schweren Jagdunfällen die Runde machen. Peter Burkhardt schildert auf einprägsame Weise, woran es liegt. …weiterlesen


Böcke anlocken Jäger Nr. 4 (April 2012) - Angesprochen und bestätigt haben wir die Böcke, doch nicht immer gelingt es, den Abschuss zu Beginn der Jagdzeit zu erfüllen. Insbesondere nicht im Waldrevier. Doch kein Problem, wir sorgen rechtzeitig vor: Wir bestellen einfach einen Wildacker mit einer leckeren Mischung, der die Rehe im Juli, August anlockt. Hier drei Vorschläge. …weiterlesen