D‘Orazio Olivenöl Produktbild

ohne Endnote

Test (1)

o.ohne Note

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Oli­venöl
Eigenschaften: Kalt­ge­press­tes Öl
Mehr Daten zum Produkt

Frantoio D‘Orazio Olivenöl im Test der Fachmagazine

    • HIFI-STARS

    • Ausgabe: Nr. 43 (Juni-August 2019)
    • Erschienen: 06/2019
    • Seiten: 3

    ohne Endnote

    „Wie so oft - wirklich gute Qualität kostet sein Geld! Wer sich intensiv mit dem Thema der guten Ernährung beschäftigt, kauft kein Olivenöl ‚im Angebot‘. Die Sinne für außergewöhnliche Qualität lassen sich in diesem Fall nur mit einem entsprechend hochqualitativen Olivenöl schärfen. Wer es einmal mit erlebt hat, weiß um den Sinn dieser Zeilen...“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Frantoio D‘Orazio Olivenöl

Typ Olivenöl
Eigenschaften Kaltgepresstes Öl
Verpackung Blechdose

Weitere Tests & Produktwissen

Der Durchblick

Stiftung Warentest (test) Spezial Ernährung (6/2010) - Dasselbe würde für einen naturtrüben Apfelsaft gelten, so empfehlenswert er sonst auch sein mag. Öl oder Butter wäre beim Fettgehalt generell rot markiert. Kein Wunder, dass sich die Industrie gegen das Ampelmodell wehrt. Es sei zu vereinfachend und diskriminiere einzelne Produkte, so die Kritik vieler Hersteller. Nach Meinung des Verbands der Deutschen Süßwarenindustrie führe es gar „in die Irre“. …weiterlesen

Teure Flops

Stiftung Warentest (test) 5/2006 - Es ist zum direkten Verzehr nicht zugelassen und muss raffiniert werden. Kaltpressung: Beim Pressen darf die Temperatur maximal 27 Grad Celsius betragen. Zusätzliche Wärmezufuhr ist aber auch beim Pressen üblicher nativer Olivenöle nicht erlaubt. Tropföl: Gemahlene Oliven werden zwischen Pressmatten geschichtet. Ein gewisser Teil des Olivenöls tropft bei Raumtemperatur ab, ohne dass Druck angewendet wird. Wärmebehandlung: Durch sie kann man leicht fehlerhafte Öle „verbessern“. …weiterlesen