dent 100 Produktbild
  • Befriedigend 3,2
  • 4 Tests
  • 0 Meinungen
Befriedigend (3,2)
4 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Zahn­zu­satz­ver­si­che­rung
Mehr Daten zum Produkt

Deutscher Ring dent 100 im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (3,2)

    Platz 55 von 75

    Regelversorgung (10%): „sehr gut“;
    Privatversorgung (40%): „gut“;
    Inlays (25%): „mangelhaft“;
    Implantatversorgung (15%): „mangelhaft“;
    Jährliche Obergrenze für alle Tarifleistungen (10%): „sehr gut“.

  • ohne Endnote

    28 Produkte im Test

    „Guter Rat für Sparfüchse.“

  • „befriedigend“ (3,2)

    Platz 44 von 65


    Info: Dieses Produkt wurde von Finanztest in Ausgabe 5/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • „befriedigend“ (3,2)

    Platz 34 von 50

    Regelversorgung: „sehr gut“;
    Privatversorgung: „gut“;
    Inlay: „mangelhaft“;
    Implantatversorgung: „mangelhaft“;
    Jährliche Obergrenze für alle Tarifleistungen: „sehr gut“.


    Info: Dieses Produkt wurde von Finanztest in Ausgabe 5/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Datenblatt zu Deutscher Ring dent 100

Typ Zahnzusatzversicherung

Weitere Tests & Produktwissen

Einen Zahn zulegen

Finanztest 8/2014 - Die Preise liegen zwischen 50 und 160 Euro. Wurzelbehandlung. Knapp die Hälfte der Tarife kommt zumindest teilweise für eine Wurzelbehandlung auf, wenn die gesetzliche Kasse sie nicht übernimmt. Bei der Behandlung wird in einem geschädigten Zahn das entzündete Gewebe bis in die Wurzelspitze entfernt und mit einer Füllung verschlossen. Sie kostet zwischen 200 und 1 000 Euro. Die Kasse zahlt nur, wenn der Zahn "erhaltungswürdig" ist. Kunststofffüllungen. …weiterlesen

Sorglos durch die Welt

Finanztest 9/2013 - Zehnmal sehr gut, einmal mangelhaft In unserem Test haben wir 48 Tarife überprüft und bewertet. In der Tabelle sind nur Angebote ohne verpflichtende Mitgliedschaft aufgelistet. Weitere Angebote gibt es online (siehe unser Rat). Sehr gut abgeschnitten haben die Angebote der Würzburger, der HanseMerkur und der LVM. Testsieger ist die Würzburger. Der Versicherer hat deutlich nachgebessert. Im Vorjahr war sein Angebot nur befriedigend. …weiterlesen

Au Backe

Finanztest 5/2012 - Weitere Extras für Zahnbehandlung Einige Tarife erstatten darüber hinaus auch private Kosten für Zahnbehandlungen, die in Ausnahmefällen - zum Beispiel für Füllungen, Wurzel- oder Parodontosebehandlungen - anfallen können (siehe Buchstabe d, e, g oder j in der Tabellenspalte "Weitere Tarifleistungen"). Im Normalfall tragen die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten für Zahnbehandlung jedoch zu 100 Prozent. …weiterlesen

Mehr Biss

Finanztest 5/2010 - Einmal jährlich sollten sie mindestens hingehen und sich dies vom Zahnarzt mit einem Stempel in ihrem Bonusheft bestätigen lassen. Denn dann zahlt die Kasse mehr für Zahnersatz. Normalerweise übernimmt die Kasse 50 Prozent des für die Regelversorgung eines Befunds festgelegten Betrags. Hat jemand für fünf aufeinanderfolgende Jahre Vorsorgestempel im Bonusheft, erhöht sich ab dem sechsten Jahr der Festzuschuss auf 60 Prozent der Regelversorgung. …weiterlesen

Zusatzvericherungen

Finanztest Spezial Gesundheit (5/2009) - Den aktuellen Test finden Sie ab Seite 62. Lange Krankheit Wichtig ist für viele die private Krankentagegeldpolice. Rund 1,3 Millionen Kassenpatienten haben sie abgeschlossen. Für viele gesetzlich versicherte Selbstständige ist das keine Zusatzversicherung. Sie tritt an die Stelle des gesetzlichen Krankengeldes. Aber auch für Arbeitnehmer oder für Selbstständige mit gesetzlichem Krankengeldanspruch kann eine private Krankentagegeldversicherung sinnvoll sein. …weiterlesen

„Aufstieg in die erste Klasse“ - Einbettzimmer und Chefarzt: Tarifvergleich für Männer

Finanztest 11/2009 - Auch die Nachsorge koordiniert der Chefarzt aus Bayern, an den sie alle Befunde und Röntgenbilder weiterleitet. Chefarztbehandlung ist nicht immer ein Vorteil Eine Zusatzversicherung fürs Krankenhaus kommt für Angelika Belz nicht infrage: „Ein Chefarzt mag fachlich gut sein, ist aber menschlich nicht das, was ich brauche, wenn ich krank bin. …weiterlesen

Für Beamte brechen harten Zeiten an

OPTIMAL VERSICHERT 2/2008 - bei Rentnern fällt sie ganz weg. Finanzierung der Beamtenpensionen aus Kapitalfonds Weil den Bundesbeamten im Jahr 2006 bereits die Hälfte ihrer Sonderzahlungen gekürzt wurde, verzichtet die Bundesregierung auf die Einführung eines Nachhaltigkeitsfaktors wie in der gesetzlichen Rente. Ende 2011 will der Bund aber die Wirkung der Reformmaßnahmen bei der gesetzlichen Rente und den Pensionen vergleichen, „um die Systeme in Gleichklang zu bringen“, sagt Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble. …weiterlesen

Zahnpolicen: Die besten Lückenfüller

Guter Rat 1/2009 - FAZIT Für alle, die Wert auf beste Materialien (Keramik, Kunststoff) legen. TYP 2: FÜR SPARFÜCHSE KarstadtQuelle ZEF Vorteil Kein Höchsteintrittsalter, günstige Prämien auch für Ältere, Verdopplung des Festzuschusses der Kasse bis max. 100%. Nachteil Bei Vertragsabschluss fehlende Zähne sind nicht versicherbar. Kein Geld für Inlays und Implantate. FAZIT Für alle, denen beim Zahnersatz die Regelversorgung genügt. …weiterlesen

Nicht teurer als ein Frühstück

Finanztest 6/2014 - Auch in Europa erstattet sie Behandlungskosten nicht immer voll, zum Beispiel wenn Ärzte Behandlungen privat abrechnen. Für einen Krankenrücktransport nach Deutschland zahlt die Kasse nie. Schutz bei unerwarteter Krankheit Auf ihren Kosten von rund 150 Euro blieb Djamilia trotzdem nicht sitzen: "Ich hatte ja eine Auslandsreise-Krankenversicherung." Eine unerwartete Krankheit wie bei der 19-Jährigen oder ein Unfall sind typische Fälle, in denen diese Versicherung hilft. …weiterlesen

„Mehr Geld für Zähne“ - Zahnzusatztarife für Versicherte bestimmter Krankenkassen (nach Art der Lebensversicherung)

Finanztest 12/2008 - Finanztest hat nun erstmals Urteile für die Zahnersatzleistungen der Zahntarife vergeben. Nur drei erhielten ein „Sehr gut“: Die Tarife central.prodent der Central, ZG der Barmenia und flexiZETop+ZB des Schweizer Versicherers CSS. Für die Tarife central.prodent der Central und Barmenia ZG muss eine Frau, die den Vertrag mit 43 Jahren abschließt, rund 24 Euro im Monat zahlen. Ein gleich alter Mann zahlt 19 bis 21 Euro. Diese Beiträge steigen mit dem Lebensalter nicht mehr an. …weiterlesen