Steirisches Kürbis Kernöl g.g.A. Produktbild

Ø Sehr gut (1,5)

Test (1)

Ø Teilnote 1,5

(1)

o.ohne Note

Produktdaten:
Typ: Kür­bis­kernöl
Bioprodukt: Ja
Eigenschaften: Kalt­ge­press­tes Öl
Mehr Daten zum Produkt

Dennree Steirisches Kürbis Kernöl g.g.A. im Test der Fachmagazine

    • Konsument

    • Ausgabe: 6/2019
    • Erschienen: 05/2019
    • Produkt: Platz 3 von 15
    • Seiten: 5

    „gut“ (79%)

    Herkunft (20%): „sehr gut“;
    Pestizide (40%): „sehr gut“;
    Verkostung (40%): „gut“.  Mehr Details

zu Denree Naturkost Steirisches Kürbis Kernöl g.g.A.

  • dennree Steirisches Kürbiskernöl g.g.A. (100 ml) - Bio

    Es zählt zum Adel unter den Ölen und wird meist nur zu besonderen Anlässen hervorgeholt: das Kürbiskernöl. ,...

Kundenmeinung (1) zu Dennree Steirisches Kürbis Kernöl g.g.A.

5,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
1 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

5,0 Sterne

1 Meinung bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Dennree Steirisches Kürbis Kernöl g.g.A.

Typ Kürbiskernöl
Bioprodukt vorhanden
Eigenschaften Kaltgepresstes Öl
Verpackung Glasflasche

Weiterführende Informationen zum Thema Denree Naturkost Steirisches Kürbis Kernöl g.g.A. können Sie direkt beim Hersteller unter dennree.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Wilde Mischung

Konsument 5/2015 - Hier haben die Ölproduzenten ihre Hausaufgaben offensichtlich gemacht - ein erfreuliches Ergebnis. Nur in drei Ölen wurden wir fündig, und zwar beim Weichmacher DEHP (Diethylhexylphthalat), das im Tierversuch krebserregend und fortpflanzungsschädigend wirkt. Viel zu viel davon steckte im Olivenöl von Billa. Etwas geringere Mengen an DEHP fanden wir bei Minos und Conte De Cesare. Durchgehend schlecht sieht es dagegen bei den PAK aus. …weiterlesen

Nicht das Feinste vom Feinen

Stiftung Warentest (test) 4/2010 - Bei der „geschützten geografischen Angabe“ gilt das nur für einen Teil der Produktion. Der Nachteil: Im Labor lässt sich derzeit nicht kontrollieren, ob die Herkunftsangabe stimmt. Grün oder reif: Seit Ende 2008 ist EU-weit auch festgelegt, mit welchen positiven Attributen die Anbieter ihre Olivenöle geschmacklich bewerben dürfen. Das sind „fruchtig“, „bitter“ und „scharf“ in den Intensitäten leicht, mittel, intensiv. Fruchtig kann durch „grün“ oder „reif“ präzisiert werden. …weiterlesen