Sehr gut (1,0)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Kraut­sa­lat
Mehr Daten zum Produkt

Aldi Nord / Ofterdinger Frischer Krautsalat im Test der Fachmagazine

  • 3 von 3 Sternen

    Platz 1 von 7

    „2 Grillwürste auf Krautschau. Die eine: ‚Sag mal, ich suche für das Grillfest als Begleitung etwas Knackiges, Frisches, Würziges, das auch optisch was hermacht.‘ Die andere: ‚Ab zu Aldi, da wirst Du ganz schnell fündig!‘ Kurz gesagt: ein Kracher!“

Datenblatt zu Aldi Nord / Ofterdinger Frischer Krautsalat

Typ Krautsalat

Weiterführende Informationen zum Thema Aldi Nord / Ofterdinger Frischer Krautsalat können Sie direkt beim Hersteller unter aldi-nord.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Schwere Kost

Stiftung Warentest - Weniger Kalorien liefern die guten, fettreduzierten Geflügelfleischsalate von Lidl/Linessa (45 Cent je 100 Gramm) und Weight Watchers (99 Cent je 100 Gramm). Klassischer Fleischsalat Handelsmarken vorn. Zehn klassische Fleischsalate sind gut, darunter viele preiswerte Handelsmarken wie Rewe/ja!, Aldi (Süd)/Wonnemeyer, Lidl/Vitakrone, Aldi (Nord)/Ofterdinger, Penny/Primakost. Preisgünstiges Produkt unter den guten Markenprodukten: Schloss Küche. Viel Fett, weniger Fett. …weiterlesen

„Wie bei den Profis“ - Kartoffelsalat

Stiftung Warentest - Welches Fleisch kann auf den Grill? Egal ob Rind-, Schweine- oder Lammfleisch – grundsätzlich kann jedes Fleischstück gegrillt werden, das auch in der Pfanne kurzgebraten wird. Am besten und am saftigsten schmeckt marmoriertes, also mit Fett gut durchwachsenes Fleisch. Deshalb ist Schweinenacken so beliebt. Je nach Zuschnitt bietet er mehr oder weniger feine Fettadern. Fett ist ein Geschmacksträger und macht Fleisch erst aromatisch und saftig. …weiterlesen

Lieber mit Essig und Öl

Stiftung Warentest - Keime und grüne Stellen deuten auf Solanin hin und müssen großzügig entfernt werden. Ab 25 Milligramm können Vergiftungssymptome wie Übelkeit und Durchfall auftreten. Der Salat Viele Varianten Kaum ein Gericht gibt es in so großer Vielfalt wie den Kartoffelsalat. Neben Familienrezepten geben regionale Besonderheiten den Ton an: Der Süddeutsche. Auch gern Schwäbischer und gelegentlich Bayerischer Kartoffelsalat genannt. Er kommt relativ nüchtern daher. …weiterlesen