Onlinebroker

23
Top-Filter: Testsieger
  • Nur Testsieger anzeigen Nur Testsie­ger anzei­gen
  • Onlinebroker im Test: Onlinebroker von ING-DiBa, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    • Gut (2,5)
    • 1 Test
  • Onlinebroker im Test: Online-Broker von DKB Deutsche Kreditbank, Testberichte.de-Note: 3.3 Befriedigend
    • Befriedigend (3,3)
    • 1 Test
  • Onlinebroker im Test: Onlinebroker von Volkswagen Bank direct, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend
    • Befriedigend (2,8)
    • 1 Test
  • Onlinebroker im Test: Online-Broker von Lynx, Testberichte.de-Note: 2.9 Befriedigend
    • Befriedigend (2,9)
    • 1 Test
  • Onlinebroker im Test: Online-Broker von NIBC Direct, Testberichte.de-Note: 3.2 Befriedigend
    • Befriedigend (3,2)
    • 1 Test
  • Onlinebroker im Test: Online-Broker von Consorsbank, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend
    • Befriedigend (2,8)
    • 2 Tests
    1 Meinung
  • Onlinebroker im Test: Online-Broker von DAB Bank, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    • Gut (2,2)
    • 2 Tests
    1 Meinung
  • Onlinebroker im Test: Online-Broker von 1822direkt, Testberichte.de-Note: 3.1 Befriedigend
    • Befriedigend (3,1)
    • 2 Tests
  • Flatex Online-Broker
    Onlinebroker im Test: Online-Broker von Flatex, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    • Gut (2,3)
    • 1 Test
  • S Broker Online-Broker
    Onlinebroker im Test: Online-Broker von S Broker, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    • Gut (2,3)
    • 2 Tests
    1 Meinung
  • Comdirect Online-Broker
    Onlinebroker im Test: Online-Broker von Comdirect, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    • Gut (2,3)
    • 2 Tests
    1 Meinung
  • Maxblue Online-Broker
    Onlinebroker im Test: Online-Broker von Maxblue, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
    • Gut (2,4)
    • 2 Tests
  • OnVista Onlinebroker
    Onlinebroker im Test: Onlinebroker von OnVista, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    • Gut (2,5)
    • 1 Test
    1 Meinung
  • Targobank Online-Brokerage
    Onlinebroker im Test: Online-Brokerage von Targobank, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    • Befriedigend (3,0)
    • 1 Test
  • Dresdner Bank Online-Broker
    • Befriedigend (3,0)
    • 1 Test
  • Postbank / easytrade Online-Broker
    • Befriedigend (3,0)
    • 1 Test
    1 Meinung
    • Befriedigend (3,0)
    • 1 Test
    • Befriedigend (3,0)
    • 1 Test
  • E-Trade Online-Broker
    • Befriedigend (3,0)
    • 1 Test
  • Netbank Online-Broker
    Onlinebroker im Test: Online-Broker von Netbank, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    • Befriedigend (3,0)
    • 2 Tests

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Vergleichstest
    Erschienen: 03/2014
    Seiten: 8

    Onlinebroker

    Testbericht über 16 Onlinebroker

    Günstige Gebühren und Depot-Zugriff zu jeder Tages- und Nachtzeit – die Zahl der Anleger, die sich über Onlinebroker den Zugang zu den Börsen dieser Welt verschaffen, wächst, ebenso wie die Zahl der Onlinebroker selbst. Insgesamt 16 Anbieter hat die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV) jetzt gemeinsam mit N24 auf den Prüfstand gestellt. ...

    zum Test

  • Ausgabe: 5/2004
    Erschienen: 04/2004

    Neues Glück

    Testbericht über 14 Onlinebroker

    Testumfeld: Im Vergleich waren 14 Online-Broker. Das Ergebnis lautet 4 x „gut“ und 10 x „befriedigend“.

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Online-Broker.

Ratgeber

Alle anzeigen
  • Ausgabe: 8/2013
    Erschienen: 07/2013
    Seiten: 5

    Sicheres Banking auf jedem Gerät

    Obwohl es mehr Banking-Trojaner denn je gibt, ist sicheres Online-Banking immer noch möglich. Wir zeigen, wie Sie mit den richtigen Tools und Apps Ihre Bankgeschäfte auf allen Geräten gut geschützt erledigen.... zum Ratgeber

  • Ausgabe: 4/2013
    Erschienen: 03/2013
    Seiten: 4

    Online-Banking mit Photo-TAN und QR-TAN

    Photo-TAN und QR-TAN verschicken überhaupt keine TANs mehr. Stattdessen berechnen sie die Transaktionsnummern vor Ort auf dem Smartphone. QR-TAN kommt sogar komplett ohne TANs aus.... zum Ratgeber

  • Ausgabe: 7/2011
    Erschienen: 06/2011
    Seiten: 6

    Mehr Sicherheit beim Online-Banking

    Seine Bankgeschäfte am PC zu erledigen ist praktisch, aber nicht ohne Risiko. Damit Sie nicht Opfer von Interneträubern werden, sollten Sie die Gefahren und neue Sicherheitstechniken kennen. PC-Welt gibt in Ausgabe 7/2011 Sicherheitstipps für das Online-Banking.... zum Ratgeber

Weitere Tests und Ratgeber zu Online-Broker

  • Sicheres Banking auf jedem Gerät
    PC-WELT 8/2013 Obwohl es mehr Banking-Trojaner denn je gibt, ist sicheres Online-Banking immer noch möglich. Wir zeigen, wie Sie mit den richtigen Tools und Apps Ihre Bankgeschäfte auf allen Geräten gut geschützt erledigen.
  • Mehr Sicherheit beim Online-Banking
    PC-WELT 7/2011 Seine Bankgeschäfte am PC zu erledigen ist praktisch, aber nicht ohne Risiko. Damit Sie nicht Opfer von Interneträubern werden, sollten Sie die Gefahren und neue Sicherheitstechniken kennen.PC-Welt gibt in Ausgabe 7/2011 Sicherheitstipps für das Online-Banking.
  • Onlinebanking schnell und sicher
    MAC easy 1/2012 (Januar/Februar) Angeführt werden Fälle, in denen Konten leergeräumt oder für dubiose Geschäfte missbraucht wurden? Doch so schlecht wie sein Ruf ist das Onlinebanking keinesfalls. Komfortabel und günstig Onlinebanking ist komfortabel und spart viel Zeit und manchmal sogar Geld. Viele Banken erlassen beim Onlinebanking Bankgebühren. Fast ausschließlich online nutzbare Direktbanken bieten zudem günstige Zinsen, wenn Sie mit Ihren Konten umziehen.
  • Keine Chance für Phishers Fritz
    PCgo 2/2011 Endlich tut sich beim Online-Banking etwas gegen Betrug durch Phishing und Pharming: Die Postbank führt als erstes großes Geldinstitut flächendeckend das sichere ChipTAN-Verfahren ein. Bankkunden zahlen einmalig rund zehn Euro für das Lesegerät.Auf 2 Seiten gibt die Zeitschrift PCgo (2/2011) sechs nützliche Tipps, wie man sich beim Online-Banking schützen kann. Außerdem wird erklärt, was die neue ChipTAN ist.
  • Sicheres Online-Banking
    PCgo 1/2012 Surfen Sie stattdessen zu der offiziellen Seite über die Ihnen vertraute Webadresse, und melden Sie sich online an. Banken und Sparkassen informieren auf ihren Seiten sofort über mögliche Wartungsarbeiten oder Online-Störungen. Wenn Sie hier nicht einen Text finden, der mit der E-Mail weitgehend identisch ist, handelt es sich um Phishing. Last but not least gilt ohnehin die Regel: Keine Bank würde Sie jemals per E-Mail auffordern, Passwörter, PIN oder TAN zu übermitteln.
  • Onlinebanking: „Mehr Schutz fürs Konto“
    Finanztest 11/2011 Neue Verfahren machen es Betrügern nahezu unmöglich, ein Onlinekonto zu knacken. Fast alle Banken in unserem Test stellen zurzeit darauf um.
  • Fernsparer
    Computer Bild 21/2007 Bequemlichkeit ist aller Laster Anfang? Von wegen: Per Online-Banking steuern Sie Ihr Konto zu Hause und unterwegs nicht nur komfortabel, sondern auch sicher. Wie Sie optimal einsteigen, lesen Sie hier.In diesem Artikel aus Ausgabe 21/2007 der Computerbild geht es um die Sicherheit von Onlinebankung und den besten Einstieg in eine solche Dienstleistung.
  • Sicherheit beim Onlinebanking: „Worauf Sie sich verlassen können“
    Finanztest 1/2007 Eigentlich eine Selbstverständlichkeit: Banken, die Onlinebanking anbieten, müssen dafür auch Sicherheitstechnik einsetzen, die den neuesten Anforderungen genügt. Doch im aktuellen Test war das nur bei 14 von 20 Banken der Fall. Bei immerhin vier Banken ist das Onlinebanking nur eingeschränkt sicher. Und Citi- sowie readybank versagen beim Sicherheitscheck komplett. Ihre Kunden sollten lieber auf klassische Überweisungsformulare zurückgreifen.FINANZtest hat bei 20 Banken geprüft, wie sicher die Verfahren für das Onlinebanking sind und sagt, worauf Bankkunden achten sollten, wenn sie Finanzgeschäfte online verwalten wollen.

Online-Broker

Wer als Privatanleger in den Aktienhandel einsteigen will, verfügt oft nicht gleich über das nötige Know-How oder ist unsicher darüber, in welche Papiere sich eine Investition lohnt. Mehr als 20 Online-Broker bieten inzwischen ihre Dienste an, indem sie auch privaten Investoren bei der Anlage und Verwaltung eines Depots helfen. Hierzu kann auf vielen Webseiten aus verschiedenen Musterdepots gewählt werden. Der Privatanleger gibt übers Internet eine Anfrage zum Preis eines angebotenen Finanzprodukts ab. Der Online-Broker teilt ihm daraufhin den verbindlichen Kauf- und Verkaufspreis des Emittenten (Aktienherausgeber) mit. Der Anleger entscheidet sich dann innerhalb kurzer Zeit, ob er das Geschäft zu den jeweiligen Bedingungen abschließen möchte oder nicht. Während eines Wertpapiertransfers fallen immer Kosten an: Neben dem Kaufpreis eines Wertpapiers müssen auch Transaktionsgebühren an den Broker gezahlt werden. Neben diesen Investitionen erwarten den Anleger eventuell weitere Kosten durch die Geld-Brief-Spanne (Spread) oder die Differenz zwischen Angebot (Briefkurs) und Nachfrage (Geldkurs). Viele Online-Broker werben mit günstigen Konditionen, die es sich lohnt zu vergleichen, bevor man sich für einen Broker entscheidet. Neben der Organisation des Wertpapierhandels bieten die etablierten Online-Anbieter Chartprogramme, Analysten-Reports, Beobachtungslisten sowie Intraday- und Wertpapiertransfers außerhalb der Börse an. Daneben überzeugt bei vielen Brokern das Angebot für den Handel mit Investmentfonds, denn inzwischen hat auch der Großteil der Fondsgesellschaften das Vertriebspotential über Online-Broker erkannt.