10 Motorradrucksäcke: Tages-Ration

MOTORRAD - Heft 10/2013

Inhalt

Mehr als nur ein Brot sollte schon ins Gepäck passen, um beim Ausflug nicht auf halber Strecke zu verhungern. Motorrad prüfte zehn Tagesrucksäcke bis 100 Euro auf Tauglichkeit als solider Alltagskompagnon oder nützlicher Tourenbegleiter.

Was wurde getestet?

Zehn Motorradrucksäcke wurden getestet und erhielten 2 x die Bewertung „sehr gut“, 6 x „gut“ sowie 2 x „befriedigend“. Testkriterien waren Fassungsvermögen, Praxis, Nässeschutz, Handhabung und Qualität.

  • Touratech Adventure

    • Typ: Motorrad-Rucksack

    „sehr gut“ (89 von 100 Punkten) – Testsieger

    Das von Deuter konzipierte Softbag aus dem Touratech-Sortiment ist für so gut wie alle Eventualitäten gewappnet. Dem Tagerucksack können weder Wind und Wetter noch hohe Geschwindigkeiten auf dem Bike etwas anhaben. Und auch ohne fahrbaren Untersatz ist der Adventure ein zuverlässiger und komfortabler Begleiter bei vielen Outdoor-Einsätzen. In Ausgabe 10/2013 kürte die Zeitschrift Motorrad das Modell zum Testsieger in einem Vergleich von zehn Tagesrucksäcken. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Adventure

    1

  • Givi XS303

    • Typ: Motorrad-Rucksack

    „sehr gut“ (85 von 100 Punkten)

    „Tolle Ausstattung, gute Verarbeitung, enorme Vielseitigkeit - ideal für Tagesausflügler oder Pendler mit vielen Utensilien. Dieser ‚Ranzen‘ lässt sich gut packen und fühlt sich spitze an.“

    XS303

    2

  • Q-Bag Rucksack

    • Typ: Motorrad-Rucksack

    „gut“ (80 von 100 Punkten) – Kauftipp

    „Der wasserdichte Tragerollsack bietet nur ein Hauptfach - das ist aber riesig und schluckt viel Gepäck. Tragekomfort: akzeptabel. Aerodynamik: gut. Preis: absolut super. Kaufen!“

    Rucksack

    3

  • SW-Motech Triton

    • Typ: Motorrad-Rucksack

    „gut“ (79 von 100 Punkten)

    „Optimal für Fahrer, die nur wenige und wenig sperrige Gegenstände mitführen wollen, denn das kompakte Format dieses sehr soliden, wetter- und fahrtwindfesten Rollsacks gefällt auf Anhieb.“

    4

  • Held Zaino

    • Typ: Motorrad-Rucksack

    „gut“ (78 von 100 Punkten)

    „Der sehr kompakt wirkende Zaino ist ein kleines Raumwunder und deshalb ein praktischer Begleiter im Alltag. Auch bei forciertem Ritt sitzt er prima, und der Preis ist attraktiv. Sympathisch!“

    Zaino

    5

  • Hein Gericke Streetline Backpack DP30

    • Typ: Motorrad-Rucksack

    „gut“ (77 von 100 Punkten)

    „Der leichte und geräumige Rollrucksack aus der Streetline von Hein Gericke bietet in Sachen Qualität und Tragekomfort solide Hausmannskost. Fürs Geld bietet er richtig guten Gegenwert.“

    Streetline Backpack DP30

    6

  • Dane Ikast

    • Typ: Tourenrucksack;
    • Gesamtvolumen: 35 l

    „gut“ (76 von 100 Punkten)

    „Das enorme Ladevermögen ist für ein Daypack schon beinahe überdimensioniert, doch zum Glück lässt sich der absolut wasserdichte Ikast auf gute Größe komprimieren.“

    Ikast

    7

  • Louis Motorradvertrieb Daypack Neon

    • Typ: Motorrad-Rucksack

    „gut“ (72 von 100 Punkten)

    „Sparfüchse aufgepasst: Das augenfällige, enorm leichte Neon-Daypack erfüllt normale Ansprüche von Tourern und Pendlern. Viele Fächer und Sortiermöglichkeiten machen viel Sinn im Alltag.“

    Daypack Neon

    8

  • Vanucci Tecnica

    • Typ: Motorrad-Rucksack

    „befriedigend“ (67 von 100 Punkten)

    „Passabler, relativ teurer Rollrucksack mit gutem Wetterschutz und Platz für das Nötigste auf Tagestour. Die spärliche Ausstattung und Einbußen beim Tragekomfort vereiteln höhere Weihen.“

    Tecnica

    9

  • Büse Hartschale Carbon

    • Typ: Motorrad-Rucksack

    „befriedigend“ (63 von 100 Punkten)

    „Büse empfiehlt den Rucksack sportlichen Fahrern. In der Praxis ließ sich die angepriesene bessere Hartschalen-Aerodynamik jedoch nicht bestätigen. Bei Komfort und Qualität nur Mittelmaß.“

    Hartschale Carbon

    10

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Rucksäcke