heimwerker.de prüft Bohrmaschinen (9/2011): „Bohrhammer Test: Bosch, Makita und Black&Decker im Vergleich“

heimwerker.de

Inhalt

Drei verschiedene Bohrhämmer der mittleren Preisklasse im Heimwerker-Test: Welcher bietet die beste Leistung, welcher die beste Ausstattung und wo bekommt man das meiste fürs Geld? Auch die Kapitel Bedienung und Handhabung fließen in unseren Test mit ein. Bewußt haben wir in diesem Test auf die ganz billigen und die teuren High-End-Bohrhämmer verzichtet; für Heimwerker kommen diese meist nicht in Frage. Wer gelegentlich bis häufig einen Bohrhammer benötigt, ist mit dieser Auswahl bestens bedient.

Was wurde getestet?

Im Test waren drei Bohrhämmer.

  • Bosch PBH 3000 FRE

    • Typ: Bohrhammer;
    • Leistung: 750 W;
    • Gewicht: 3,3 kg

    ohne Endnote

    Der PBH 3000 wird mit einem umfangreichen Bohrerset geliefert, ist kompakt konstruiert und verfügt über ein Zweiganggetriebe. Wobei man nur im ersten Gang meißeln kann. Der beigefügte Tiefenanschlag ist leider nicht sehr zuverlässig. Ansonsten aber ein empfehlenswertes Produkt, das Heimwerkerherzen höher schlagen lassen kann. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    PBH 3000 FRE
  • Makita HR 2470

    • Typ: Bohrhammer;
    • Leistung: 780 W;
    • Gewicht: 2,6 kg

    ohne Endnote – Preis-Leistungs-Sieger

    „pro: Die Makita ist eine schlicht designte Maschine mit überzeugenden Eigenschaften. Bohren, hämmern, meißeln: alles problemlos. Zudem überzeugt sie mit einem leichten Gewicht, einer guten Handhabung und einer professionellen Anmutung. Die Maschine ist gut verarbeitet und gibt sich auch bei schwereren Arbeitsbedingungen keine Blöße.
    contra: Wer in engen Räumen arbeitet, kann mit einem großen Bohrer auf der HR 2470 Probleme bekommen; die Maschine ist im Vergleich relativ lang. Heimwerker könnten auch die Beschränkung auf die SDS-Plus-Bohreraufnahme negativ beurteilen. ...“

    HR 2470
  • Toom Baumarkt / Black & Decker KD 960KC

    • Typ: Bohrhammer

    ohne Endnote

    „pro: Die Black & Decker arbeitet problemlos und mit wenig Kraftaufwand. Das Schlagwerk ist ausgezeichnet, Betondecken oder gebrannte Ziegel sind kein Problem. Die Maschine überhitzt auch im Dauerbetrieb nicht und ist gut verarbeitet.
    contra: ei der Black & Decker KD960 KC war bei Fräsen von Steckdosenlöchern in Mauerwerk mit einem Kronenbohrer ein Leistungsabfall festzustellen, die 750 Watt wirkten mit dieser Aufgabe leicht überfordert. Zudem wirkte das Bohrfutter etwas schwach ausgelegt. Ein Tester bemängelte zudem die Möglichkeit eines Drehzahlabfalls bei einer Lageänderung der Maschine.“

    KD 960KC

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Bohrmaschinen