Komprimierungsprogramme

170
Top-Filter: Testsieger
  • Nur Testsieger anzeigen Nur Testsie­ger anzei­gen
  • Komprimierungsprogramm im Test: Compressor 4 von Apple, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    • Gut (1,7)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Betriebssystem: Mac OS X
    • Typ: Konverter / Encoder, Videobearbeitung
    • Betriebssystem: Mac OS X 10.6
    • Freeware: Nein
    • Freeware: Nein
    weitere Daten
  • Komprimierungsprogramm im Test: ZIP Pro von Ashampoo, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    • Gut (1,8)
    • 3 Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Betriebssystem: Win 7, Win Vista, Win XP, Win
    • Freeware: Nein
    weitere Daten
  • Komprimierungsprogramm im Test: WinZip 18 von Corel, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
    • Sehr gut (1,1)
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Betriebssystem: Win
    • Freeware: Nein
    weitere Daten
  • Komprimierungsprogramm im Test: WinZip Mac Edition 4 von Corel, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Betriebssystem: Mac OS X
    • Freeware: Nein
    weitere Daten
  • Komprimierungsprogramm im Test: Bandizip 5.01 von Bandisoft, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
    • Sehr gut (1,1)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Betriebssystem: Win 7, Win Vista, Win XP, Win
    • Freeware: Ja
    weitere Daten
  • Komprimierungsprogramm im Test: Keka von Jorge Garcia Armero, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Betriebssystem: Mac OS X
    • Freeware: Nein
    weitere Daten
  • Komprimierungsprogramm im Test: The Unarchiver 2.7 von Dag Agren, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Betriebssystem: Mac OS X
    • Freeware: Ja
    weitere Daten
  • Komprimierungsprogramm im Test: Caesium Image Compressor von Matteo Paonessa, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Betriebssystem: Win 7, Win Vista, Win XP, Win
    • Freeware: Ja
    weitere Daten
  • ICVT JPEGmini Lite (für Mac)
    Komprimierungsprogramm im Test: JPEGmini Lite (für Mac) von ICVT, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    • Gut (1,8)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Betriebssystem: Mac OS X
    • Freeware: Ja
    weitere Daten
  • Komprimierungsprogramm im Test: WinZip 17 Pro von Corel, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Betriebssystem: Win 7, Win Vista
    • Freeware: Nein
    weitere Daten
  • Igor Pavlov 7-Zip 9.28b
    Komprimierungsprogramm im Test: 7-Zip 9.28b von Igor Pavlov, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Betriebssystem: Win
    • Freeware: Ja
    weitere Daten
  • Dag Agren The Archive Browser 1.9
    Komprimierungsprogramm im Test: The Archive Browser 1.9 von Dag Agren, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend
    • Befriedigend (2,6)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Betriebssystem: Mac OS X
    • Freeware: Nein
    weitere Daten
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Betriebssystem: Win
    • Freeware: Nein
    weitere Daten
  • Winrar-rog WinRAR 4.2
    Komprimierungsprogramm im Test: WinRAR 4.2 von Winrar-rog, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Betriebssystem: Win 7, Win Vista, Win XP, Mac OS X
    • Freeware: Nein
    weitere Daten
  • Komprimierungsprogramm im Test: NX PowerLite 4 Desktop Edition von Neuxpower Solutions, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    • Gut (1,7)
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Betriebssystem: Win Vista, Win XP, Win
    • Freeware: Nein
    weitere Daten
  • Komprimierungsprogramm im Test: 0.1.3.2 (für Mac) von Keka, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    • Befriedigend (3,0)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Betriebssystem: Mac OS X
    • Freeware: Ja
    weitere Daten
    • Befriedigend (3,0)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Betriebssystem: Mac OS X
    • Freeware: Nein
    weitere Daten
  • Komprimierungsprogramm im Test: Archivierungsprogramm OS X 10.6 von Apple, Testberichte.de-Note: 3.5 Befriedigend
    • Befriedigend (3,5)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Betriebssystem: Mac OS X
    weitere Daten
  • Komprimierungsprogramm im Test: 4.1.3 von Blubox, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Betriebssystem: Win Vista, Win XP, Win
    weitere Daten
  • Komprimierungsprogramm im Test: NX PowerLite 5 Desktop Edition von Neuxpower Solutions, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    • Gut (1,6)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Betriebssystem: Win
    • Freeware: Nein
    weitere Daten

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 9/2015
    Erschienen: 08/2015
    Seiten: 4

    Software für den Mac

    Testbericht über 7 Programme für den Mac

    In dieser Ausgabe testen wir unter anderem Tools zur Datenkompression, Zeiterfassung oder Kontoverwaltung. Für die Sicherheit sorgen zwei Tools, die zum einen die iSight-Kamera und das Mikro des Mac kontrollieren und unerwünschte Software-Installationen zeigen. Testumfeld: Getestet wurden sieben Programme für den Mac, darunter u.a. eine Finanzsoftware,

    zum Test

  • Ausgabe: 12/2014
    Erschienen: 11/2014
    Seiten: 4

    Mit 50 Euro zum Glück

    Testbericht über 10 Office-/Organisationssoftware

    Apple liefert seine Macs mit einem satten Softwarepaket von Textverarbeitung über Musikkonsum bis hin zur Videoproduktion aus. Zum vollständigen Rundumsorglos-Paket fehlen dennoch ein paar Apps. Mit nur einer einzigen iTunes-Guthabenkarte finden auch Sie den Weg zum Software-Glück am Mac. Testumfeld: Es wurden 10 Office-/Organisations-Programme aus unterschiedlichen

    zum Test

  • Ausgabe: 4/2015
    Erschienen: 03/2015
    Seiten: 1

    Ashampoo ZIP Pro

    Testbericht über 1 Komprimierungsprogramm

    Testumfeld: Ein Programm zur Datenkomprimierung war Gegenstand des Testberichts. Die Endnote lautete „gut“.

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Komprimierungsprogramme.

Ratgeber

Alle anzeigen
  • Ausgabe: 10/2012
    Erschienen: 09/2012
    Seiten: 2

    Programm-Tuning

    Die meisten PCs sind mit Mehrkern-Prozessoren ausgestattet. Viele Programme nutzen aber nur einen Kern. Umso wichtiger zu wissen, mit welcher Software Sie Ihre Hardware optimal nutzen können.... zum Ratgeber

  • Ausgabe: 1/2011
    Erschienen: 12/2010
    Seiten: 2

    Universal Extractor 1.6.1

    Universal Extractor 1.6.1 entpackt nahezu jedes Archiv. Das gilt nicht nur für ZIP- oder RAR-Archive, sondern auch für Installationspakete wie EXE- und MSI-Dateien. Wie dieses Entpacker-Tool funktioniert, kann man in diesem 2-seitigen Artikel der Zeitschrift com! (1/2011) nachlesen.... zum Ratgeber

  • Ausgabe: 3/2010
    Erschienen: 02/2010
    Seiten: 4

    Winrar 3.80 gratis

    Klar, der Packer Winrar kann Dateien komprimieren. Er hilft aber auch, Ihre Daten zu schützen und sinnvoll zu organisieren. Die PC-WELT liefert Ihnen dieses Multitalent frei Haus auf CD/DVD und sagt, wie Sie es optimal einsetzen. PC-Welt erklärt in Ausgabe 3/2010 die Funktionen der Komprimierungs-Software Winrar 3.8 von der Heft-DVD.... zum Ratgeber

Weitere Tests und Ratgeber zu Komprimierungsprogramme

  • Programm-Tuning
    PC-WELT 10/2012 Die meisten PCs sind mit Mehrkern-Prozessoren ausgestattet. Viele Programme nutzen aber nur einen Kern. Umso wichtiger zu wissen, mit welcher Software Sie Ihre Hardware optimal nutzen können.
  • Archiver
    MAC LIFE 11/2012 Datei-Packer: Obwohl OS X von Haus aus das Erstellen und Auspacken von Dateiarchiven beherrscht, gibt es diverse Spezialprogramme, die mehr Funktionen und vor allem weitere Packformate versprechen.Es wurde ein Komprimierungsprogramm getestet und mit 2,3 bewertet. Als Testkriterien dienten Bedienung, Umfang und Formate.
  • IRIS Compressor Pro
    PC Magazin 8/2012 Packstation. Wer häufiger Online-Bewerbungen verschickt oder per E-Mail Bilder oder PDFs versendet, kämpft oft mit übergroßen Anhängen. Und übergroße Anhänge kommen nicht immer an. ...Getestet wurde ein Komprimierungsprogramm und als „sehr gut“ bewertet.
  • Komprimierungsprogramm: IRIS Compressor Pro
    PCgo 8/2012 Wer häufiger mal Online-Bewerbungen verschickt oder per Mail Bilder oder PDFs versendet, kämpft oft mit übergroßen Anhängen. Und wer übergroße Anhänge verschickt, kann sich darüber hinaus nie sicher sein, dass sie auch wirklich ankommen. Und während gängige Komprimierer gerade bei Bildern und PDFs keine allzu gute Figur machen, glänzt IRIS Compressor gerade in diesen Disziplinen. ...Untersucht wurde ein Komprimierungsprogramm, das die Note „sehr gut“ erhielt.
  • Winrar 3.80 gratis
    PC-WELT 3/2010 Klar, der Packer Winrar kann Dateien komprimieren. Er hilft aber auch, Ihre Daten zu schützen und sinnvoll zu organisieren. Die PC-WELT liefert Ihnen dieses Multitalent frei Haus auf CD/DVD und sagt, wie Sie es optimal einsetzen.PC-Welt erklärt in Ausgabe 3/2010 die Funktionen der Komprimierungs-Software Winrar 3.8 von der Heft-DVD.
  • iPack 1.92
    MAC LIFE 3/2012 Archivierungsprogramm für ZIP, 7Zip, RAR und CAB.
  • Ashampoo ZIP Pro
    PCgo 4/2015 Der Cloud-Speicher lässt sich zwar einfach integrieren, die Arbeit damit ist dann aber etwas holprig. Batch-Zip, da werden alle Dateien in einem Ordner einzeln gepackt, Multivolume und selbstentpackende Funktionen sind sehr gut. ZIP Skript, um Backup-Archive zu erzeugen, stürzte auf dem Testrechner jedoch ab. Hinzu kommen andere Kinderkrankheiten: Die Ordnerauswahl im Batch-Zip funktionierte nicht. Die Oberfläche überlappte Schriftzeilen bei 125 Prozent höherer Lesbarkeit.
  • iPadWelt 6/2014 Bei den kostenlosen Versionen mit wenig Speicherplatz sorgt dies aber schnell für Speichermangel. Abhilfe schaf f t hier der Bildoptimierer JPEG Mini. Die Software komprimiert Fotos automatisch neu und holt dabei dank guter Analysefunktionen den besten Kompromiss aus Dateigröße und Bildqualität heraus. Auf Wunsch kann das Tool die Fotos zusätzlich auf eine bestimmte Auflösung verklei nern.
  • Kopierschutz ohne Chance
    PCgo 3/2013 HACKERPARADIES YOUTUBE KOPIEREN PER VIDEO Das Internet-Videoportal hat sich zum Tummelplatz für Raubkopier entwickelt. Viele Videos zeigen, wie man Software knackt oder Crack-Tools benutzt. Die Filmchen sind schnell gefunden, wenn man den Programmnamen mit Zusätzen wie "serial" oder "Keygen" in die Suchzeile eintippt. Die Download-Links zu den Crack-Tools sind meist in den Kommentaren unterhalb des Videos versteckt.
  • Bilderpresse
    PC NEWS Nr. 5 (August/September 2012) Besser als PDF oder XPS Das Programm wandelt per Mausklick Standardokumentenbilder (JPEG, TIFF, BMP, PNG, JPEG2000, GIF, PDF-Image) in eine neue, viel kleinere farbige oder schwarzweiße PDF- oder XPS-Datei um. Die Datei ist nach der Kompression bis zu zwanzigmal kleiner als das Original und kann auf allen Plattformen (Windows, Mac, Linux und mobile Geräte) mit dem Acrobat Reader oder einem XPS-Viewer in exakt der gleichen Qualität angezeigt werden.
  • Software-Tipps
    com! professional 6/2012 Diese direkten Formatzuweisungen funktionieren übrigens auch in älteren Programmversionen. WRITER AB VERSION 2 Arbeitsfläche nutzen Wenn Sie Textdokumente auf einem Breitbildmonitor bearbeiten, dann bleibt an den Rändern des Bildschirms reichlich Platz ungenutzt. Dort lassen sich beispielsweise Symbolleisten andocken. Zuerst bewegen Sie die Maus über den linken Anfasser einer fixierten Leiste, bis sich ein Kreuzcursor zeigt.
  • 20 unbekannte Software-Perlen
    PC-WELT 6/2012 Das geht über einen Haken bei "Execute Deny Software Execution Denied". Das große Systemwerkzeug Windows System Control Center 2.0 Das Windows System Control Center (WSCC) vereint über 300 Tools von Microsofts (Sysinternals) und Nirsoft unter einer Programmoberfläche. Rund 300 erstklassige Werkzeuge zur Systempflege und Datenrettung sind in dem englischsprachigen Programm versammelt. Wer nach einem Fehler in Windows sucht, ist mit WSCC gut beraten.
  • Packrezepte
    Computer Bild 21/2009 Das Beispiel 7-Zip zeigt, dass die Unterschiede in der Platzersparnis gering ausfallen. In der Einstellung „schnellste“ braucht 7-Zip für den Dateimix in diversen For maten dagegen erheblich weniger Zeit. Maximale Größe für E-Mail-Versand Die E-Mail-Anbieter beschränken die Größe der Anhänge auf einige Megabyte pro Nachricht. Um die Begrenzung zu umgehen, spalten Sie Ihre Daten mit einem Packprogramm auf und versenden sie einfach Stück für Stück in mehreren E-Mails.
  • The Unarchiver 2.7
    MAC easy 4/2011 The Unarchiver integriert sich nahtlos in das System und entpackt viele Formate, darunter RAR, 7-zip, StuffIt (SIT), LHarc und CAB. Auch obskure Formate sind kein Problem. Mehrteilige Archive werden zusammengefügt, Dateinamen mit einer anderen Zeichenkodierung erkannt und bei passwortgeschützten Archiven nach dem Passwort gefragt. Einmal für die Archivtypen angemeldet, erfüllt die Anwendung zuverlässig ihren Dienst.
  • The Unarchiver 2.7
    MAC LIFE 7/2011 The Unarchiver integriert sich nahtlos in das System und entpackt viele Formate, darunter RAR, 7-zip, StuffIt (SIT), LHarc und CAB. Auch obskure Formate sind kein Problem. Mehrteilige Archive werden zusammengefügt, Dateinamen mit einer anderen Zeichenkodierung erkannt und bei passwortgeschützten Archiven nach dem Passwort gefragt. Einmal für die entsprechenden Archivtypen angemeldet, erfüllt die Anwendung zuverlässig ihren Dienst.
  • WinRAR 4.0
    Computer Bild 11/2011 Besonders effizient arbeitete das Programm bei Bilddateien im TIF-Format: Es verringerte den Spei cherbedarf um 97 Prozent. Wunder kann die Software aber auch nicht vollbringen. Stark komprimierte Dateiformate wie MP3*-Musik oder JPEG-Bilder konnte sie nur minimal ver kleinern. TeMPO, TEMPO WinRAR kann Dateien in einer Vielzahl von Dateiformaten ver- und entpacken: Neben dem eigenen RAR-Format ist etwa auch das Standard-ZIP-Format kein Problem.
  • 7-Zip 9.20
    Computer Bild 7/2011 Der Empfänger braucht also keine Software zum Auspacken. Schrumpfkur Texte und Tabellen verpackt die Software winzig klein. Auch aus Bildern im gängigen TIFF-Format und Videos im älteren MPEG-Standard lässt 7-Zip ordentlich Luft raus – das bringt je nach Format zwischen 20 und 40 Prozent Platzersparnis. Wunder kann die Software nicht vollbringen. Bei Tondateien im MP3*-Format und Bildern im JPEG-Format, wie sie Digitalkameras liefern, ist nur ein minimaler Platzgewinn drin.
  • MAC easy 3/2010 Ganz so viele wie im Fall von The Unarchiver werden allerdings nicht unterstützt. Stuffit Deluxe 2009 Bei Stuffit Deluxe handelt es sich – wie bereits erwähnt – um die mit mehr Funktionen ausgestattete Version des altgedienten Komprimierungsprogamms von Smith Micro. Es enthält zwar auch die Komponenten von Stuffit Standard, wie DropStuff und Stuffit Expander, wartet aber mit weiteren Anwendungen auf, welche die Arbeit mit Dateiarchiven weiter erleichtern und verbessern.
  • MAC LIFE 6/2010 Mit dem speziellen Format Stuffit X ist es sogar möglich, bereits komprimierte MP3- oder Bilddateien noch einmal zu verkleinern. Wunder sollten hierbei aber keine erwartet werden. Stuffit Standard besteht aus dem Stuffit Expander und DropStuff zum Erstellen von Dateiarchiven keka 0.1.3.2 keka [3] ist ebenso wie das folgende Programm Rucksack einer von zwei neuen Sternen am Himmel der Komprimierungsprogramme.
  • NX PowerLite 4.0
    PC Magazin 2/2010 NX PowerLite 4 komprimiert die Dokumente von Word, Excel und Powerpoint. Neu in Version 4 ist die Unterstützung für JPG-Bilder. Zudem bearbeitet das Tool direkt in Zip-Archiven verpackte Dateien. Neben der Integration in Outlook wird nun auch der in Firmen verbreitete Konkurrent Lotus Notes unterstützt.
  • ROG WinRar 3.90
    Computer Bild 23/2009 Videos, Text- und Tabellendateien stauchte WinRar ebenfalls ruck, zuck zusammen, die Platzersparnis lag aber nur knapp unter 3 Prozent. Der Grund: Viele Dateien, etwa Filme im MPEG-Format oder JPG-Fotos, sind bereits komprimiert. Da gibt’s nicht mehr viel zu stauchen. Mit der Einstellung „maximale Komprimierung“ dauerte es deutlich länger (teilweise dreimal so lange), und viel mehr Platz ließ sich nicht sparen.
  • BluBox 4
    DigitalPHOTO 6/2009 Während dieser Anwendungen arbeitet die Software sehr langsam. Die Weitergabe des Archivs erfolgt problemlos direkt aus der Anwendung per E-Mail oder FTP-Upload. Archive können auf Wunsch mit einem Passwort geschützt werden. Komprimierungswunder Im ersten Test sorgte BluBox für Verblüffung: Aus einem 100 Megabyte großen Testordner mit JPEG-Fotos packte die Anwendung ein nur knapp 35 Megabyte großes Archiv. Können Zip & Co. mit einer Komprimierung von nicht einmal 2 % im Vergleich einpacken?
  • Blubox 4.1.3
    PC-WELT 12/2008 Ausgewählte Fotos werden in einem Container im Programm-eigenen BLU-Format zu- sammengeführt. Öffnen lassen sich die Dateien nur mit einem spezi- ellen Viewer, den es gratis im Internet gibt. Für die Komprimierung stehen zwei Verfahren zur Auswahl: Mit der verlustfreien binären Komprimierung bleiben die BLU-Dateien ähnlich groß wie von einer ZIP-Datei gewohnt. Wählen wir die Bild-Komprimierung, sehen die Ergebnisse anders aus.
  • PC VIDEO 2/2007 BEI VIDEODATEIEN KONVERTIERT iTunes im Rahmen seiner Möglichkeiten die Dateien vor dem Transfer auf den iPod in das passende Format. Leider akzeptiert iTunes nicht alle Videodateien-Typen. Gerade bei dem für Videofilmer interessanten AVI-Format patzt iTunes! Zum Glück gibt es andere Softwareprogramme, die mit AVI-Dateien zurechtkommen. MAGIX FILME FÜR UNTERWEGS MAGIX HAT SEIN GROSSßES Video- Know-how in Filme für unterwegs eingebracht.
  • „Komprimator
    PC Magazin 4/2015 Ein Komprimierungstool wurde getestet. Die Endnote lautete „gut“.

Komprimierungsprogramme

Kostenlose Freeware- oder Shareware-Komprimierungsprogramme neigen dazu, nur eine sehr eingeschränkte Anzahl an Komprimierungsformaten zu beherrschen. Auch wenn dies für die meisten privaten Anwender ausreichen mag, so bieten einige kostenpflichtige Komprimierungstools doch deutlich mehr Komfort. Andere Software schrumpft gezielt Bilder und Videos für den bequemen Datenaustausch. Ein Komprimierungstool kommt immer dann zum Einsatz, wenn Daten "gepackt" werden sollen. "Packen" bedeutet in diesem Fall das Reduzieren von Dateien durch eine Verdichtung. Das geschieht mit Hilfe von Algorithmen. Diese können gleichartige Informationen zusammenfassen und so komprimieren. Je nach Verfahren ist dieser Prozess entweder verlustfrei (non-lossy) oder verlustbehaftet (lossy). Die Informationsverluste, die in letzterem Fall auftreten, bringen Qualitätseinbußen vor allem bei der Komprimierung von Bilddateien (zum Beispiel JPEG), Videos (MPEG) oder Tondateien (WAV) mit sich.

In der "DFÜ" (Internetverbindung) hingegen kommt es zu keinen Verlusten. Hier verwendet man das Komprimierungstool, um das Volumen der Dateien für die Übertragung zu reduzieren. Auf diese Weise spart man Zeit und kann damit die Telefonübertragungsgebühren verringern.

Je nach Struktur der Daten ist die erreichbare Komprimierungsdichte unterschiedlich: Bei Textdateien ist eine Reduzierung auf ungefähr ein Viertel möglich. Viele Grafikdateien können durch ein Komprimierungstool auf mindestens ein Zehntel gepackt werden. Lediglich bei Programmdateien ist nur eine geringfügige Komprimierung möglich, da sie aus zu unterschiedlichen Bauteilen bestehen, die nicht per Algorithmen zusammengefasst werden können.