Befriedigend (2,7)
4 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen

Deka Investment Deka-ImmobilienEuropa im Test der Fachmagazine

  • 64,7 von 100 Punkten

    Platz 8 von 21

    Bewertung der Wertentwicklung - 5 Jahre (80%): 61,6 von 100 Punkten;
    Bewertung der Wertentwicklung - 3 Jahre (15%): 71,1 von 100 Punkten;
    Bewertung der Wertentwicklung - 1 Jahr (5%): 94,7 von 100 Punkten.

  • 50,9 von 100 Punkten

    Platz 14 von 23

    Wertentwicklung (75%): 50,5 von 100 Punkten;
    Stabilität (25%): 51,8 von 100 Punkten.

  • „durchschnittlich“ (53,2 von 100 Punkten)

    Platz 6 von 16

  • „überdurchschnittlich“ (62 von 100 Punkten)

    Platz 5 von 15

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Deka Investment Deka-ImmobilienEuropa

ISIN DE0009809566
WKN 980956

Weiterführende Informationen zum Thema Deka Investment Deka-ImmobilienEuropa können Sie direkt beim Hersteller unter deka.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Durchblick bitter nötig

Finanztest - Trotz Eurokrise lief es bei den offenen Immobilienfonds in Europa zuletzt besser als im Rest der Welt. In der Kategorie "Gewerbeimmobilien" liegen vorn: der Grundbesitz Europa der Deutschen Bank, der Hausinvest von Commerz Real sowie der UniImmo Deutschland von Union Investment, der außer in Deutschland auch bei den europäischen Nachbarn unterwegs ist (Tabelle S. 36). …weiterlesen

Mit Fonds auf Du und Du

Finanztest - Aktienfonds stehen meist in den beiden höchsten Klassen. Das System ermöglicht keine Abgrenzung zu noch riskanteren Anlagen. Tracking Error Eine Maßzahl, die angibt, wie genau ein ETF "seinen" Index abbildet. Ucits Undertakings for Collective Investments in Transferable Securities = Investmentfonds. Wertpapierleihe Viele Fonds verleihen Aktien, um zusätzliche Einnahmen zu erzielen. In Extremfällen kann das komplette Fondsvermögen zeitweise verliehen sein. …weiterlesen

Grün und gefährlich

Finanztest - Wer seinen Anteil trotzdem verkaufen will, kann das über die Deutsche Zweitmarkt AG (www. zweitmarkt.de) versuchen. Je schlechter die wirtschaftliche Situation des Fonds ist, desto weniger bekommt ein Anleger für seinen Anteil. Wo Anbieter von Ökofonds am besten planen können Solarenergie: Schwankungen beim Sonnenschein nur 5 bis 10 Prozent pro Jahr. Windenergie: Schwankungen beim Wind betragen 10 bis 20 Prozent pro Jahr. Bioenergie: Preisrisiko bei der Beschaffung der Rohstoffe. …weiterlesen

Aktienfonds: „Aktien gegen die Krise“

Finanztest - In Deutschland sind mehr als 10 000 Investmentfonds zugelassen, das Angebot ist selbst für Profis nicht mehr überschaubar. Die Gefahr, einen schlecht gemanagten Fonds zu erwischen, ist groß. Nur wenige Fondsmanager schaffen dauerhaft eine überdurchschnittliche Rendite. Das bedeutet nicht zwangsläufig, dass Anleger Geld verlieren, aber ihr Depot bleibt auf jeden Fall unter den Möglichkeiten. Finanztest untersucht seit vielen Jahren die Qualität von Investmentfonds. …weiterlesen

Knistern im Gebälk

Finanztest - Das Problem ist nicht nur der neue Deutschlandschwerpunkt, sondern dass die Anleger des Deka-ImmobilienEuropa den Bestand des schlechteren Deka-ImmobilienFonds aufgedrückt bekommen. Ähnlich geht es den Anlegern des Fonds WestInvest InterSelect. Sie werden zwangsfusioniert mit dem WestInvest 1. Das sind keine guten Aussichten für die Zukunft. Das „Tower Place“ mit dem Glasdach gehört dem Fonds grundbesitz europa der Deutschen Bank. Es beherbergt Büros, Restaurants und Parkplätze. …weiterlesen

Böse Überraschung beim Fondsverkauf

Guter Rat - Die Bank wiederum überweist dem Kunden den Betrag innerhalb von zwei Tagen auf sein Verrechnungskonto HINDERNISLAUF FRAGEN AN ULRICH KATER Wohin geht die Börse? Sollte man jetzt verkaufen? Viele Anleger sind im Augenblick verunsichert. Was ist der Grund für den Kursrückgang, den wir zurzeit sehen? Fundamental gibt es eigentlich keinen erkennbaren Grund. Aber wegen der Krise auf dem US-Hypothekenmarkt sind viele Marktteilnehmer unsicher, wo im Markt tatsächlich Risiken stecken. …weiterlesen

Beton für die Börse

Finanztest - Bringen sie die Gebäude aber in einen Reit ein, fällt nur die Hälfte der Steuer an. Weil Reits zwingend an die Börse gebracht werden müssen, verdienen auch die Investmentbanken gutes Geld. Sie waren es, die sich für die Einführung von Reits in Deutschland stark gemacht haben. Ungewissheit für private Anleger Private Anleger müssen die Dividenden, die ein Reit ausschüttet, voll versteuern und nicht nur zur Hälfte, wie sonst bei Dividenden üblich. …weiterlesen

Über dem Limit

Finanztest - In guten Börsenzeiten sind mit solchen Aktien durchaus satte Kursgewinne möglich, aber was passiert, wenn der Markt mal längere Zeit schlecht läuft? Zielmarke: 15 Prozent Rendite Das Fondsmanagement soll es richten. Im Internet heißt es zur Strategie unter www. vermoegensaufbau-fonds.de: „Fondsberater Bernd Förtsch arbeitet auf einen langfristigen Vermögensaufbau hin und peilt eine durchschnittliche Rendite von 15 Prozent pro Jahr an. …weiterlesen

Kleiner Einblick

Finanztest - Die Lage hat sich wieder beruhigt. Die Anleger sind glimpflich davongekommen. Die Abwertung beim grundbesitz-invest fiel mit 2,4 Prozent gering aus. Bei der Deka halfen Stützungskäufe der Dekabank. Auf Jahressicht liegen fast alle Fonds im Plus – trotz Schließungen, nötigen Immobilienverkäufen und Neubewertungen. „Das heißt nicht, dass sich die Branche jetzt ausruhen könnte“, sagt Stefan Loipfinger. …weiterlesen

Falschberatung: „Holen Sie Ihr Geld zurück!“

Finanztest - Wenn windige Geldanlagefonds pleite gehen, können Anleger mitunter ihr Geld doch noch retten. Denn immer öfter verurteilen Gerichte Galionsfiguren und Initiatoren von Anlageprodukten dazu, den geprellten Kunden Schadenersatz zu zahlen. Häufig enthalten schon die Prospekte für Geldanlagen gravierende Fehler. Dann fällt es Anlegern relativ leicht zu beweisen, dass sie unvollständig oder falsch informiert wurden.FINANZtest sagt, wie Anleger juristisch vorgehen können, um ihre Einlagen zurückzubekommen. Werden die ersten Negativmeldungen publik, sollten Kunden schnell aussteigen. Denn dann ist noch Geld in der Firma. …weiterlesen

Fondssparpläne: „Sparen mit Erfolg“

Finanztest - Das Beste draus machen Fondssparpläne bei Filialbanken. Bei ihrer Hausbank finden Anleger oft nur wenige gute Fondssparpläne. Wir helfen bei der Auswahl. Die meisten Anleger kaufen Investmentfonds nach wie vor über ihre Hausbank. Manche tun es aus Bequemlichkeit, andere wollen die persönliche Beratung nicht missen. In der Regel zahlen sie dann - anders als die Kunden von Direktbanken oder Fondsvermittlern - bei jedem Anteilskauf den vollen Ausgabeaufschlag von rund 5 Prozent. …weiterlesen

Grüne Geldanlage: „Öko kommt oft teuer“

Finanztest - Investieren Sie maximal 10 Prozent Ihres Barvermögens. Warnliste. Finger weg von Fonds, die 25 Prozent der Beteiligungssumme als Anfangskosten kassieren. Wir setzen die Fonds Enertrag Windwerk I, den Öko-Energie-Umweltfonds I von Ventafonds und den SolEs22 von Voigt&Collegen auf unsere Warnliste (www.test.de/warnliste). Alternative. Weniger riskant und flexibler sind Investmentfonds, die breit gestreut ökologisch anlegen. …weiterlesen

„Die neue Weltklasse“ -Aktienfonds

Finanztest - Ausgerechnet mit einigen Klassikern der deutschen Fondslandschaft war in letzter Zeit kein Staat zu machen. Und gerade in diesen Fonds steckt weitaus mehr Anlegergeld, als in den aktuellen Spitzenreitern unseres Fondstests investiert ist. Enttäuschende Fondsklassiker So ist die Wertentwicklung der milliardenschweren Klassiker Adig Fondis und Deka-Spezial mehr als bescheiden. Auch der dit-Interglobal A hinkte dem Gesamtmarkt weit hinterher. …weiterlesen

Aktienfonds Welt: „Fondsanlage leicht gemacht“

Finanztest - Dass die rund 70 Aktien des Fonds weniger problematisch sind als das Durchschnittsportfolio herkömmlicher Aktienfonds Welt, steht aber außer Frage. Das Fondsmanagement des zweiten Top-Fonds mit ethisch-ökologischem Anspruch, des LO Generation Global (EUR) P D, liegt in der Hand von Generation Investment Management, einer Gesellschaft, die unter anderem vom ehemaligen US-Vizepräsidenten Al Gore gegründet wurde. …weiterlesen

Investmentfonds: „Blutige Finger vermeiden“

Finanztest - Wenn beim Kauf mehrere gleichwertige Fonds zur Auswahl stehen, vermeiden Sie ausländische thesaurierende Fonds möglichst – vor allem bei Renten- oder defensiven Mischfonds. Information. Unter www.ebundesan zeiger.de können Sie sich im Internet informieren, welche Erträge Investmentfonds ausgeschüttet oder thesauriert haben. Einfach die Isin-Nummer in die Suchmaske eintippen. Sie erfahren dann, wie viel ein Fonds pro Anteil ausgeschüttet oder thesauriert hat. …weiterlesen

Grünanlage

healthy living - Immer mehr Privatanleger wollen umweltfreundlich, sozial und ethisch korrekt investieren. Paschen von Flotow, Experte für nachhaltige Geldanlagen, erklärt, wie und wo Sie mit Ihrem Kapital fair und sicher aufgehoben sind.In der healthy living 10/2008 werden Ihnen auf fünf Seiten umweltfreundliche und ethisch korrekte Geldanlagemöglichkeiten vorgestellt. Unter anderem werden Banken, Aktienfonds und sogenannte Grüne Wertpapiere vorgestellt. …weiterlesen

Geldanlagen 2007: „Ein Fest für Sparer“

Finanztest - Geldanlagen, die drei Fliegen mit einer Klappe schlagen, sind selten. Aber es gibt sie. Die Anlageprodukte sollen Rendite versprechen, den ab 2007 fast halbierten Sparerfreibetrag außer Kraft setzen und die Anleger keinem oder nur einem sehr geringen Risiko aussätzen. Alle drei Prämissen unter einen Hut bringen steueroptimierte Rentenfonds, niedrigverzinste Bundesanleihen und Jumbo-Pfandbriefe.Das FINANZtest Themenpaket erklärt, wie die Anlageprodukte genau funktionieren und welche zum Sparer passen, wie Kapitaleinkünfte weit oberhalb des Steuerfreibetrags für den Anleger doch steuerfrei bleiben und für welche Anlageklassen wann Steuern fällig sind. …weiterlesen

Fonds mit Demografie-Chance

OPTIMAL VERSICHERT - Die Deutschen werden immer älter. Und sie müssen deswegen mehr für die Rente sparen. Wer jedoch die Marktchancen der alternden Gesellschaft nutzt, kann ordentliche Renditen einstreichen.In diesem Artikel zeigt OPTIMAL VERSICHERT (8/2007), wie man mit einer gewissen Risikobereitschaft durch die alternde Gesellschaft seine Renditen erhöhen kann. …weiterlesen

Offene Immobilienfonds: „Weiter warten“

Finanztest - Elf offene Immobilienfonds nehmen derzeit keine Anteile zurück, weil sie kein Geld flüssig haben. Verluste haben sie aber nicht gemacht.Finanztest sagt, wie offene Immobilienfonds arbeiten, listet die Ergebnisse des Dauertests und beantwortet die wichtigsten Leser-Fragen. …weiterlesen

Immobilienfonds: „Verlust einer Renditeperle“

Finanztest - Pech für etwa 20 000 Anleger der Volks- und Raiffeisenbanken: Sie vertrauten auf ihren Bankberater und investierten in den 90er Jahren rund 500 Millionen Euro in Immobilienfonds. Doch nun haben 10 der 50 damals angebotenen Fonds Probleme. Die betroffenen Anleger haben sich in einer Schutzvereinigung zusammengetan und fordern nun Schadenersatz.Finanztest informiert über die Pleitefonds der Volks-und Raiffeisenbanken und sagt, was betroffene Anleger tun können. …weiterlesen

Gebührentricks ärgern Anleger

Finanztest - Investmentfonds: Ausgerechnet die Erholung aus der Krise versüßen sich die Fondsgesellschaften mit Erfolgsgebühren. Fair gehts dabei nicht zu.Testumfeld:Im Test waren 71 Aktienfonds Welt mit Erfolgsgebühr, die im Dauertest regelmäßig bewertet wurden. Die Bewertung für die Qualität der Fonds über 5 Jahre reichte von 32,0 bis 70,4 von jeweils 100 möglichen Punkten. …weiterlesen

Der Fluch der Flops. Jetzt wehren wir uns

Guter Rat - Aus Fehlern lernen: Nur wenige Fonds halten, was der Bankberater verspricht. Wie Anleger jetzt Paroli bieten.Testumfeld:Getestet wurden neun Investmentfonds. Sie erhielten Bewertungen von „elite“ bis „inferior“. …weiterlesen

Viel Lärm um nichts?

Finanztest - Ende 2005 standen offene Immobilienfonds im Kreuzfeuer der Kritik. Anlass war die vorübergehende Schließung des Grundbesitz-Invest von DB Real Estate. Die Aufregung hat sich gelegt und im Rückblick scheint sie übertrieben.Testumfeld:Im Test waren 15 offene Immobilienfonds mit Bewertungen von 15,3 bis 91,0 Punkten. …weiterlesen

Aktienfonds Deutschland: Es geht aufwärts

Konsument - Testumfeld:Im Test waren 39 Investmentfonds mit Bewertungen von 22,6 bis 74,8 von jeweils 100 Punkten. …weiterlesen