03.06.2020

Museums-Ranking: Deutschlands beliebteste Museen sind in Stuttgart, Zwickau und Nürnberg

  • Mercedes-Benz Museum, August Horch Museum und Historisches Straßenbahndepot St. Peter ganz vorne
  • Schlusslichter:  EFA Mobile Zeiten in Amerang, Mauermuseum in Berlin und Museum der 3. Dimension in Dinkelsbühl  
  • Testberichte.de hat 800.000 Online-Bewertungen zu 600 Museen ausgewertet

[Aktualisiert am 19.06.2020] Nach und nach öffnen viele Museen wieder ihre Pforten. Doch wie beliebt sind Deutschlands Museen beim Publikum? Das Verbraucherportal Testberichte.de hat rund 800.000 Online-Bewertungen von Besuchern ausgewertet, insgesamt wurden fast 600 Museen berücksichtigt. Herausgekommen ist Deutschlands umfangreichstes Museums-Ranking 2020.


Technik beliebter als Kunst: Die Top 3 Museen stellen Autos und Eisenbahnen aus

Auffällig: In den Top 10 finden sich nicht etwa weltberühmte Kunstmuseen, sondern neun technische Museen und eines für Naturkunde. Im Land der Autobauer und Ingenieure liegen das Mercedes-Benz Museum in Stuttgart und das August Horch Museum Zwickau vorne, gefolgt von zwei Bahn-Museen, einem weiteren Auto-Museum und dem Miele-Museum. Die beiden beliebtesten Kunstmuseen stehen in Dresden: Das Residenzschloss rangiert auf Platz 13 im Gesamtranking, drei Plätze dahinter die Gemäldegalerie Alte Meister im Zwinger. Auf den Plätzen 53 bis 55 folgen dann weitere Klassiker: Das Städel in Frankfurt, die Alte Pinakothek in München und die Alte Nationalgalerie in Berlin. Hoch im Kurs stehen auch Museen zur jüngeren Geschichte: das Zeitgeschichtliche Forum Leipzig schafft es auf Platz 29; das Mutterhaus, Haus der Geschichte in Bonn, auf Platz 52. Kurz davor rangiert die Dauerausstellung im Besucher- und Dokumentationszentrum der Gedenkstätte Berliner Mauer an der Bernauer Straße (Platz 48), für das mit rund 32.000 Rezensionen die meisten Bewertungen vorliegen. Doch weder die Berliner Mauer noch Oldtimer sind aus Sicht der Besucher kein Qualitätsgarant für ein Museum: Das Mauermuseum am Checkpoint Charlie belegt deutschlandweit den vorletzten Platz in unserem Ranking, letzter ist das EFA Mobile Zeiten im bayerischen Amerang.

Stuttgart, Zwickau und Nürnberg haben die beliebtesten Museen

Der Sieger, das Mercedes-Benz Museum in Stuttgart, weist mit gut 25.000 Einträgen die zweitmeisten Bewertungen aller Museen in Deutschland auf und wird vor allem für die gelungene Verknüpfung von Autogeschichte mit historischen Ereignissen sowie für seine Architektur gelobt. Etliche Besucher bezeichnen es als das schönste Museum, das sie kennen. Beim zweitplatzierten August Horch Museum Zwickau begeistern sich nicht nur Fahrer der Nachfolgemarke Audi für die vielen Oldtimer, sonder auch die audiovisuelle Begleitung, das freundliche Personal und die Gastronomie. Bei dem vergleichsweise kleinen Museum auf Platz 3, dem Historischen Straßenbahndepot St. Peter in Nürnberg, freuen sich Besucher vor allem über die aufmerksamen ehrenamtlichen Mitarbeiter und die “Lebendigkeit”, denn es werden dort auch Fahrten in einer historischen Straßenbahn zum Nürnberger Hauptbahnhof angeboten.

Deutschlands unpopulärste Museen stehen in Amerang, Berlin und Dinkelsbühl

Hauptkritikpunkt bei den Verlierern des Rankings ist der zu hohe Preis im Verhältnis zum Gebotenen, insbesondere beim Tabellenletzten, dem Oldtimer-Museum EFA Mobile Zeiten in Amerang (Bayern). Die meisten Besuchern bemängeln hier außerdem, dass nach dem Umbau nur noch ein kleiner Teil der Fahrzeuge von früher ausgestellt seien. Beim Vorletzten, dem Mauermuseum im Haus am Checkpoint Charlie, stören sich viele Besucher insbesondere am fehlenden rote Faden, dem veralteten Konzept und dem Überangebot an zu langen Texten zwischen den Ausstellungsstücken. Der Drittletzte im Ranking, das Museum der 3. Dimension in Dinkelsbühl (Bayern), wird häufig als “in die Jahre gekommen” kritisiert.

Museen sind insgesamt sehr beliebt

Trotz mancher Kritik: Insgesamt sind die Besucher mit den Museen in Deutschland sehr zufrieden. Der Bewertungsschnitt von 4,44 Sternen liegt höher als bei allen anderen Rankings, die Testberichte.de bisher veröffentlicht hat (Kinos, Freibäder, Freizeitparks, Thermen, Stadien, Weihnachtsmärkte, Zoos). Hier lag der Bewertungsschnitt zwischen 4,10 und 4,40 Sternen. Auffällig beim aktuellen Ranking ist, dass auch weniger gut bewertete Objekte auf mindestens 3,7 Sternen kommen und fast 99 Prozent aller ausgewerteten Museen eine Bewertung von mindestens 4,0 Sternen aufweisen. Diese Werte sind sonst deutlich niedriger.

Informationen zur Auswertung von Testberichte.de

Museen in dem hier untersuchten Sinne sind feste Orte, deren Hauptzweck es ist, nicht- verkäufliche Ausstellungsstücke von öffentlichem Interesse auf Dauer allgemein zugänglich zu machen, ohne dass ein Event-Charakter im Vordergrund steht. Als Ausstellungsstücke gelten Sachen inkl. Ton- und Bildaufnahmen, aber keine lebenden Tiere oder Pflanzen. Sind mehrere Museen in einem großen Museumsgebäude zusammengefasst oder lassen sich mit derselben Eintrittskarte besuchen, so gelten diese hier als ein Museum (beispielsweise Neues Museum Berlin inkl. Ägyptisches Museum und Papyrussammlung). Denkmäler sowie Burgen, Schlösser, Gedenkstätten und andere historische Orte, die im Kern selbst das “Ausstellungsstück” sind, sind nicht Teil dieses Rankings. Umfassen historische Orte oder Denkmäler jedoch ein abgegrenztes Museum bzw. stehen die dort gezeigten Ausstellungsstücke im Vordergrund, so wurden diese berücksichtigt, wenn die weiteren Kriterien ebenfalls zutrafen.

Grundlage der Auswertungen sind alle verfügbaren Google-Rezensionen, wobei nur gut besuchte Museen mit mindestens 100 Bewertungen berücksichtigt wurden. Bei gleichem Bewertungsschnitt wurde nach der Anzahl der Bewertungen gewichtet - je mehr, desto besser. Bei Museen, die Teil einer anderen Einrichtung sind, wurden alle Bewertungen bei Google dann berücksichtigt, wenn diese sich zum überwiegenden Teil auf den Besuch des Museums beziehen; andernfalls wurden diese Bewertungen im Ranking gar nicht berücksichtigt. Wurden zwei oder mehr Google-Einträge zum selben Museum gefunden, wurden alle Bewertungen addiert und der Gesamt-Bewertungsschnitt (gewichtetes Mittel) war maßgeblich für die Platzierung im Ranking. Museen, die unabhängig von Corona vorübergehend geschlossen sind (beispielsweise wegen länger andauernder Umbauarbeiten), wurden nicht berücksichtigt.

Stichtag der Datenerhebung: 27.04.2020, Quellen: Google-Rezensionen, www.museen-in-deutschland.de, www.museumsbund.de, www.icom-deutschland.de, Internetseiten der Museen, Eigenrecherche.

Wenn wir trotz unserer gründlichen Recherche ein Museum übersehen haben oder einen anderen Fehler gemacht haben, bitten wir um einen Hinweis an presse@testberichte.de.  Wir werden es dann für eine Neuauflage des Rankings voraussichtlich im Jahr 2021 vormerken.

[UPDATE 19.06.2020: Wir haben seit der Veröffentlichung des Rankings unglaublich viel Feedback von Museums-Mitarbeitern, Experten und Museums-Fans erhalten. Darunter waren berechtigte Kritik, zahlreiche Hinweise hinsichtlich möglicher Ergänzungen und auch viele positive Rückmeldungen. Vielen Dank dafür! Insbesondere möchten wir uns bei Rainer Göttlinger (www.museen.de) für seinen fachkundigen Rat bedanken. Wir haben jede einzelne Nachricht genau angeschaut, ausgewertet und ggf. ins Ranking eingearbeitet. Sofern uns weitere Hinweise erreichen, werden wir diese bei einer möglichen Neuauflage des Rankings im kommenden Jahr berücksichtigen. Soviel steht jetzt schon fest: Es wird auf jeden Fall ein noch umfassenderes Museums-Ranking werden.

Das haben wir in diesem Ranking seit Veröffentlichung geändert:
Es wurden 127 Museen neu aufgenommen, darunter auch ein neuer Zweiter, Vierter sowie Letzter und Drittletzter. Die Platzierungen hinter den hinzugefügten Museen haben sich jeweils entsprechend verschoben. Die Durchschnittsbewertungen sind überall gleich geblieben - mit einer Ausnahme: Beim Bayerischen Armeemuseum wurden zwei Google-Profile (die bisher unterschiedlich platziert waren) zusammengerechnet, so dass sich eine veränderte Durchschnittsbewertung ergeben hat. Im Ranking sind jetzt 585 statt 458 Museen enthalten, zu denen rund 800.000 (statt 460.000) Bewertungen vorliegen. Alle Zahlen und betroffenen Textpassagen haben wir oben in der Pressemitteilung korrigiert.]

 

Das Museums-Ranking 2020

Wo ist mein Lieblings-Museum gelandet? Hier geht es zum gesamten Ranking: https://www.testberichte.de/link/museumsranking2020

Über Testberichte.de

Testberichte.de ist Deutschlands größtes unabhängiges Verbraucherportal für kompetente Kaufentscheidungen. Das Angebot macht Produkte miteinander vergleichbar, indem es Testergebnisse aus über 750 deutschsprachigen Magazinen, relevante Käufermeinungen und technische Daten aufbereitet und in leicht verständlicher Form zur Verfügung stellt (Bestenlisten, Rankings, Durchschnittsnoten). Testberichte.de wurde im Jahr 2000 gegründet und wird seit 2003 von der Producto AG betrieben. Das Unternehmen aus Berlin beschäftigt rund 60 Personen. Mehr Informationen: https://www.testberichte.de/presse/

Kontakt:

Testberichte.de
Niels Genzmer
+49 30 91 207 - 124
presse@testberichte.de
www.testberichte.de