Kfz-Versicherung Produktbild
  • Ausreichend

    3,9

  • 2  Tests

    31  Meinungen

31 Meinungen (11 ohne Wertung)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
20

Kundenmeinungen (31) zu R+V Kfz-Versicherung

  • 15.10.2021 von golfer0510

    RV24 kündigt Vertrag kommentarlos nach 12 Jahren

    • Nachteile: eigenmächtige Entscheidung zu Lasten des Kunden
    Unterirdischer Umgang mit Kunden. Kündigen den Vertrag ohne Begründung und machen es dem Kunden fast unmöglich, einen äquivalenten Vertrag zu finden. Null Kommunikation möglich, man wird mit Standardfloskeln abgespeist.
    Antworten
  • Antwort

    18.10.2021 von Walter Weder
    Ich kann in erster Linie bestätigen, dass eine Kommunikation mit der R+V beinahe unmöglich ist. R+V verzögert, schiebt hinaus, fordert immer wieder neue Unterlagen an, verneint die Regulierung ohne Angabe eines Grundes.

    Aber. Man kann nicht nicht kommunizieren!
    Antworten
  • Antwort

    02.11.2021 von Tom_Ka
    Ich kann das bestätigen: Kommunikation von R+V mit Kunden = Null.
    Schriftlich wird gar nicht reagiert (warte jetzt die 4. Woche), bei telefonischer Nachfrage hört man nur: "ist in Bearbeitung".
    Leider bleibt mir in meinem Fall nichts anderes übrig, als mich bei der BaFin zu beschweren.

    Ob das was bringt, weiß ich nicht. Werde deren Verbrauchertelefon Service nutzen (0800 2 100 500, kostenfrei) und kann jedem/jeder Betroffenen nur dasselbe raten.

    Ja, es sind harte Zeiten während Corona. Trotzdem gibt es bei anderen, seriösen Unternehmen keine solche Kommunikationskatastrophe.
    Antworten
  • 14.07.2021 von Zoe76

    Ein wahr gewordener Albtraum

    • Nachteile: schlechte Kommunikation, lange Wartezeiten am Telefon, keine Erstattung im Schadensfall, eigenmächtige Entscheidung zu Lasten des Kunden , schlecht ausgebildeter Service
    Das schlimmste Erlebnis meines Lebens hatte ich mit der r+v Auslandsversicherung. Ich hing stundenlang am Telefon. Keiner hat geholfen. Alles lief unglaublich langsam und stümperhaft. Meine Mutter wäre deswegen fast gestorben. Tage später - viel zu spät nach einer Odysee mit einem Linienflug und zwei Zwischenstopps in Deutschland angekommen - hat sie nur eine Notoperation gerettet. Danke an die Ärzte hier! Jetzt hat die bleibende Schäden am Bein und kann nicht mehr richtig gehen.
    Diese Versicherung denkt nur an ihren Profit und ist menschenverachtend. Es war ein viertägiger Albtraum. Macht einen großen Bogen um diese Versicherung!
    Antworten
  • von Mama66

    Ignoriert Gesetze

    • Nachteile: schlechte Kommunikation, schlechter Kundenservice, keine Erstattung im Schadensfall, eigenmächtige Entscheidung zu Lasten des Kunden , keine Kommunikation per E-Mail möglich
    Die Nachhaftung der Versicherung bei Beendigung des Versicherungsvertrages entfällt nur beim Nachweis der entsprechenden Anzeige an die Zulassungsstelle

    Siehe auch Nachhaftung bei Beendigung des Versicherungsvertrags



    Gem. § 3 Nr. 5 PflichtVG kann dem Geschädigten ein Umstand, der das Nichtbestehen oder die Beendigung des Versicherungsverhältnisses zur Folge hat, nur dann entgegengehalten werden, wenn das Schadensereignis später als einen Monat nach dem Zeitpunkt eingetreten ist, in dem der Versicherer diesen Umstand der hierfür zuständigen Kfz.-Zulassungsstelle angezeigt hat, es sei denn, der Zulassungsstelle wäre bereits die Deckungsbestätigung eines neuen Versicherers vorgelegt worden.
    Wir müssen für die Nachlässigkeit teuer der R und V teuer zahlen.
    Es gibt eine Doppelpflicht das heisst Versicherer muss bei Zulassungsstelle nach Kündigung abmelden sonst weiterhin versichert
    Unser Auto war bis 16.2.2021 bei R und V mit EvB angemeldet .Auf 31.122021 gekündigt .Am 13.2.2021 schaden Geschädigter nutzt es aus.
    Wären zu Rückzahlungen bereit gewesen
    Man wird alleine gelassen
    Antworten
  • Antwort

    von Mama66
    Ich bin so enttäuscht weil ich davor nur gute Erfahrungen gemacht habe ,meine Versicherungsvertreterin ist sehr gut meldet sich immer und ist sehr bemüht und freundlich.
    Diese Zeit fordert uns alle heraus auch die Versicherungen und ganz besonders die Mitarbeiter vieles ist anders und dadurch kommt es zu veränderten Geschehnissen.
    Ich würde mir Wünschen,dass meine Rundumversicherung und das habe ich bei der R und V durch meine Verträge sozusagen eine Coronakulanz den die Vorgänge der Versicherung verändern sich dadurch auch und somit so ist es zumindest in meinen Fall hat die R +V ihren Teil auch für meine unglückliche Situation beigetragen.
    Ich konnte mich immer auf meine Versicherung verlassen habe es diesmal auch und war leider verlassen.wenn auch nicht mit Absicht.der Versicherung.
    Keine Absicht ist doch eigentlich gerade das weshalb wir eine Versicherung benötigen und dann als Kunde dafür aufkommen zu müssen und allein gelassen zu werden führt zu Frust.
    Die Schadenslage wäre wahrscheinlich mit Hilfe der Versicherung schnell geklärt gewesen da es kein klares Schadenbild gibt an unserem VWUp hat garkeine Beschädigung d.h keine sichtbare Dellen und nur Alltagskratzer.Das Fahrzeug des Gegner ein Transporter angeblich über 4000€ Kratzer und Verschobenen Kotflügel .Es gibt keine Bilder von der Stellung der Autos unmittelbar nach dem Aufprall.

    Statt auf Gesetze zu beharren würde ich mir Situative und vorallem beidseitige Coronakulanz wünschen.

    Antworten
  • von Mr.S

    Kündigung ohne Grund

    • Nachteile: unfreundliches Service-Personal, schlechte Kommunikation, schlechter Kundenservice
    Ich bin Maßlos enttäuscht von der Versicherung. Ich bin seit 2 Jahren bei dieser Versicherung, habe nie Zahlungsverzug gehabt, und auch keine Unfälle zu beklagen. Und ich schaue heute in mein Email Postfach und sehe eine Email der R+V24..
    Kündigung des Vertrages zum 01.01.2021.
    Ich könnte es verstehen bei Notorischen Unfallverursachern oder Resistente Beitragszahler denen es nicht Interessiert, jedoch einfach so ohne jeglichen Grund? Kann ich nicht verstehen. Auf Anfrage warum der Vertrag gekündigt wurde kam lediglich diese Antwort.

    "Guten Tag, Herr Sh......,

    vielen Dank für Ihre Nachricht.

     
    Unsere allgemeinen Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) sehen sowohl für Sie als R+V24- Kunden als auch für uns als Versicherer ein Kündigungsrecht zum Ablauf ohne Angabe von Gründen vor.


    D.h. sowohl Sie als auch wir haben das Recht zu kündigen und bei einer Ablaufkündigung ist keine Angabe von Gründen erforderlich.
     

    Von diesem bedingungsgemäßen Kündigungsrecht, welches den beiden Vertragspartnern zusteht, haben wir Gebrauch gemacht.


    Sie können die Bedingungen in der für Ihren Vertrag gültigen Verbraucherinformation finden, hierzu loggen Sie sich bitte in Ihr Vertragscenter ein.

    Haben Sie bitte dafür Verständnis, dass wir unsere internen Regularien nicht weiter offenlegen, dazu sind wir nicht verpflichtet.

     

    Viele Grüße"

    Ich finde es eine absolute Frechheit. Dadurch das die Versicherung kündigt machen andere Versicherungen Probleme, da der Versicherer gekündigt hat, und nicht der Versicherungsnehmer.
    Antworten
  • Antwort

    23.08.2021 von Sonne Bo
    Das ist mir gerade auch passiert!
    Antworten
  • von Alexander-12345

    Von wegen (du bist nicht allein)

    • Vorteile: guter Service
    • Nachteile: lange Wartezeiten am Telefon
    Die Versicherung ist echt super.
    Zuerst bekommt man nach zahlungs Aufforderung Mahnungen dan wen man den Monat drauf wieder nicht zahlt bekommt man wieder Mahnungen aber eine kleinerer Summe anstatt das sie die zwei summen addiert und dan weiß wie viel man zahlen muss. Der nächste Punkt verknüpft man das online banking Postfach der Raiffeisen mit der Versuchung bekommt man keine Briefe mehr sondern alles nur noch auf das Post fach (ist sogar in den nutzungsbedingungen, die sich keiner durchliest hinterlegt) wen jetzt da rein zufällig eine Kündigung dabei ist und ein Tag später läuft dir ein reh ins Auto und zahlst erst dan den kündigungs Beitrag, darf man trozdem den ganzen Schaden selber zahlen. Danke für nichts und das Geld das ihr mir aus der Tasche zieht und ihr mich einfach im Regen stehen lässt.
    Ps: bei meinem ersten wild schden hat eure Vertrags Werkstatt alles ausgetauscht aber die zerbrochenen Teile zwischen ölwanne und schutzplastig liegen gelassen und meine kaputten dichtungen habe ich seber gewechselt und das schiefe Lenkrad lass ich mir von einer anderen Werkstatt einstellen.

    PPs: die Raiffeisen könnten mal ihre Server richtig warten damit ich wenigstens auf mein onlinebanking auf den Smartphone wieder Zugriff habe das ich die Nachricht hätte lesen können.

    Ihr seit meine Mitgliedschaft los.
    Antworten
  • von SusanS.

    Versicherungen R&V Bitte nicht !

    • Nachteile: schlechter Versicherungsschutz, schlechte Kommunikation, schlechter Kundenservice
    Zu meiner Erfahrung mit dieser Versicherung. Ich habe 2016 gewechselt von der Allianz zur R&V, weil ich meine Konten bei der Volksbank Hatte und mir ja so nahegelegt wurde von der Volksbank +Versicherungsvertreter )wie super doch die R&V ist. So habe ich von einer erstklassigen Versicherung mit 7 Policen zu der R&V gewechselt! Ein Monat nach meinem Wechsel hat mein Versicherungsvertreter gekündigt ( wie gesagt das war Anfang 2016)! Da Kundenbindung anscheinend bei derR&V nach Vertragsabschluss nicht so groß geschrieben wird hat sich bis heute kein einziger Nachfolger bei mir gemeldet! Anfang Februar diesen Jahres bat ich bei der Kundenhotline der R&V das sich bitte mal ein Kundenbetreuer aus Speyer bei mir meldet um meine Versicherungen anzupassen inkl. Haftpflicht und Hausrat da ich vorhatte in eine größere Wohnung umzuziehen! Keine Rückmeldung bis Heute! So jetzt zum Highlight... ich hatte in meiner alten Wohnung einen Parkettboden, der sehr empfindlich ist und extra aus diesem Grund noch zu meiner privat Haftpflicht eine Hausrat abgeschlossen und bei Auszug gegen Mietschäden versichert zu sein ! Ich rede hier von Schäden wie Kratzer oder Wasserflecken ( nix dramatisches) mit wurde damals versichert, dass ich hier ein rundumsorglos Paket abschließe!! So heute kam die Absage per Brief mein Versicherungsschutz wäre hier nicht gegeben . Ich bin absolut Sprachlos! Heute Morgen rief ich direkt bei der Hotline um bat um Rückruf, wir haben jetzt 18 Uhr 30 , keine einzige Reaktion!!Fühlst sich hier bei der R&V anscheinend niemand verantwortlich ! Ich bin entsetzt über so eine Art und Weise! Ich war vorher bei der Allianz mit top Kundenbetreuung. Sie ist zwar teurer aber das ist es Wert! Mit dem Geld was ich in diese R&V investiert habe könnte ich ein ganzes Haus mit Parkettboden ausstatten! Susan Schuster
    Antworten
  • von daniel88

    Gezwungen zur Therapieabrechnung

    • Nachteile: schlechter Versicherungsschutz, unverschämtes Service-Personal, schlechte Kommunikation, schlechter Kundenservice, Ausnutzung des Kundenvertrauens durch die Vermittlung über VR-Haus-Bank
    Ich bin 31 Jahre alt, Selbstständig und glaube seit 4 Jahren bei der R+V. Zuvor gesetzlich versichert. Aufgrund eines akuten Bandscheibenvorfalls im Dezember 2018 konnte ich meine Tätigkeit nicht weiter nachgehen. Ich war gezwungen meine Geschäftsführung laut Gesellschafterbeschluss für die Dauer der Krankheit abzugeben. Jeder Gesellschafter ist bei uns verpflichtet für Krankengeld privat zu sorgen und ist von Bezügen aus dem Unternehmen in dieser Zeit ausgeschlossen. Anspruch auf diesen Gewinn haben anteilig die übrigen Gesellschafter, wegen der höheren Arbeitsbelastung, oder eine externe Geschäftsführung, die bestellt wird. Sprich kein Einkommen aus der Firma während einer Krankheit. Ich habe die aktuellen Anträge aus dem Service Bereich ausgedruckt, von den Ärzten ausfüllen lassen und eingereicht. Die Unterlagen kamen trotz Einschreiben und Rückscheins angeblich nie bei der R+V an. Dann als sie ankamen, waren sie ungültig, da die Vorlagen (frisch aus dem Kundenprotal!!!) veraltet waren (eine Stellungnahme dazu, die ich angefordert hatte gab es nie). Also nochmal zum Arzt und die neuen Unterlagen, die ich auf den Postweg erhalten habe rückwirkend für 8 Wochen ausgefüllt. Diese kamen, richtig geraten, nie bei der Versicherung, trotz Rückscheins an. Selbst mein Arzt meinte, dass ihm solche Zustände noch nie bei einer Versicherung des Patienten untergekommen seien.
    Letztendlich, als endlich mal alle Unterlagen ankamen (jetzt im November 2019!!!!) hat die R+V jegliche Leistung verweigert mit der Begründung, solange noch im Jahresschnitt genug verdient wird, sei ein Einkommen vorhanden und sie leisten nicht. Die internen vertraglichen Regelungen der Firma seien unerheblich. Da ich auch von etwas was zu Essen kaufen muss und Zahlungen habe, habe ich bereits nach 3 Monaten die Heilbehandlung abgebrochen und angefangen unter hohen Morphiumgaben meiner Arbeit wieder nachzugehen. Gott sei Dank, sonst hätte ich fast ein Jahr lang von Luft und Liebe leben müssen, wie sich jetzt im November herausgestellt hat. So Arbeite ich seit 6 Monaten mit mittlerweile Morphiumdosen in üblicher Höhe der Palliativmedizin und richte meine Leber, sowie meinen Rücken bis zur vollständigen Arbeitsunfähigkeit zu Grunde. Die Schmerzen sind so schlimm, dass ich ohne Morphium weder Liegen noch gehen kann.... Naja, zumindest das Morphium muss die R+V bezahlen und die Kosten der Folgeschäden sind noch nicht abzusehen, die dürfen sie aber auch zahlen. Hauptsache erstmal 20000 Euro Kranken Tagegeld gespart und die Gesundheit des Kunden zugrunde gerichtet.
    Eine kleine Stellungnahme zu der Aussage, dass nicht geleistet wird solange Einkommen noch vorhanden ist: Ich bin selbständig, arbeite 260 Stunden / Woche und habe einen Satz von fast 4000€ pro Monat versichert. Unbeachtet der Regelungen in der Firma an er der ich beteiligt bin will ich hier den angestellten genetischen Fehlschlägen der R+V etwas vorrechnen: 260Stunden * 20Euro Stundenlohn * 1,35% Lohnnebenkosten =7020€ pro Monat wenn meine Arbeit ein normaler Arbeitnehmer übernimmt! Dabei ist es unerheblich ob ich nach Abzug noch immer 10000€ Gewinnausschüttung habe, oder nicht. Ich verdiene 7020€ Brutto weniger, dies entspricht c.a. 4000€Netto und diesen Betrag habe ich versichert und dafür zahle ich auch Beiträge, damit ich während der Krankheit den selben Lebensstandard halten kann und auf die selbe Gewinnausschüttung komme! Wenn man als Angestellter der R+V die Vierte Klasse Mathematik beherrschen würde, könnte man sich das ausrechnen.

    R+V, wir wollen nur das Beste, ihr Geld. Alles andere, vor allem ihre Gesundheit und ihr Leben ist uns egal!

    Leute, kündigt alle Versicherungen der R+V solange ihr wechseln könnt und sagt es allen eueren Kunden und jeden den ihr kennt! Lest mal im Internet genau nach. Dies hier ist keine Einzelfall. Auch ich wurde von meinem langjährigen Bankberater der Volksbank eingewickelt die Versicherung bei der ach so tollen und kulanten R+V abzuschließen. Genau das Vertrauen missbraucht diese Versicherung bis zu Letzt. ...
    Antworten
  • von Elchen

    absolut unkompetente Versicherung, nicht zu empfehlen

    Wir haben uns im März diesen Jahres ein neues Auto gekauft und sind beim Versicherungsvergleich auf die R+V24 gestoßen. Der monatliche Beitrag entsprach unseren Vorstellung und wir entschieden uns für R+V Versicherung. Der Vertragsabschluss war unkomliziert und die Angaben im Vertrag korrekt. Das böse Erwachen kam einen Monat später, als wir auf den Kontoauszug schauten. Es wurde plötzlich ein viel höherer Beitrag abgezogen als im Vertrag stand. Nach Prüfung der Unterlagen mussten wir feststellen, das man den Vertrag nochmal geändert und uns in eine andere SF eingestuft hat, obwohl die Vorversicherung den richtigen Rabatt der R+V übergeben hat. Wir haben die R+V mehrmals angeschrieben, da eine telefonische Kommunikation nicht möglich ist. Leider keine Reaktrion bzw. kurz und knapp, man würde sich um das Problem kümmern und bei der Vorversicherung nochmal nachfragen. Inzwischen sind 6 Monate vergangen und wir sitzen immer noch auf dem falschen Schadenfreiheitsrabatt fest. Wir finden es eine Frechheit, wie mit uns umgegangen wird. Die lassen einen einfach dumm im Regen stehen. Ändern den Beitrag und verdienen sich eine goldene Nase. Goldene Nase in dem Sinne, weil wir schon Rezensionen gelesen haben, wo es anderen Kunden ebenfalls so ergeht. Wir sind mit diesem Problem bereits an die Öffentlichkeit gegangen und hoffen das uns und vielen anderen Betroffenen geholfen wird. Wir können nur sagen, Hände weg von dieser Versicherung!
    Antworten
  • von Tina Fosse

    Zermürben bis zur Anspruchsrücknahme - R+V Reisekrankenversicherung

    • Nachteile: schlechter Versicherungsschutz, schlechte Kommunikation, schlechter Kundenservice
    Die R+V benutzt Schikane Methoden wie denkbar schlechten Service. Es gibt zB keine Anrufmöglichkeit zum Sachbearbeiter, was der Zeitverzögerungstaktik dient sowie zur Verunsicherung des Kunden beiträgt. Erhält der Kunde dann endlich einen Rückruf, beginnt das Heiss/Kalt Spiel: "Ich verstehe Sie ja und würde die Zahlung sofort überweisen, aber mein Vorgesetzter muss nochzustimmen" Daraufhin gibt es eine erneute Anfrage auf übergriffige Beweislage wie zB Kontoeinsicht. Kommt man dem entgegen erfolgt Lob " Ja, das sollte so durchgehen, wir brauchen nur noch ...die nächste Anfrage, Bezweiflung dieses Belegs und jener Quittung, die Daten stimmen nicht überein...dieses sich wiederholende Spiel zeitverzögert, zermürbt und schlußendlich wirken die stetigen Zweifel am Kunden einschüchternd. Diese Methoden benutzt die R+V REGELMÄSSIG, wie ich auf Anfrage in meinem Umfeld erfahren habe - nicht etwa nur bei dubiosen Schadensmeldungen. Ich empfehle jede andere Versicherung, keine ist 'einfach' aber die R+V ist die Krönung des Zahlungspflicht Entzugs.

    Antworten
  • von BaJo

    R+V24 Online-Kfz-Versicherer

    • Nachteile: schlechte Kommunikation, schlechter Kundenservice
    Am 25.05.2019 wurde eine Kfz-Versicherungskündigung von mir mitgeteilt (Sonderkündigungsrecht, Autoabgabe). Lt. R+V24 NUR online möglich. Bisher keinerlei Reaktion. Es wird behauptet, innerhalb von 48 Std. eine Bearbeitung und Antwort. Diese Kfz-Versicherung ist absolut nicht empfehlenswert. Einen solchen Kundenumgang habe ich noch nicht erlebt.
    Antworten
  • von Demon-Spawn

    Dieser Versicherung ist nicht zu Empfehlen. Wer den Schaden hat ist der Dumme

    • Nachteile: unfreundliches Service-Personal, schlechte Kommunikation, schlechter Kundenservice
    Ich selbst bin bei der R+V direkt Versichert. Mir ist nun Schuldhaft jemad vor das Auto gefahren, kam zum Unfall. Unfall wurde mit Dashcam aufgenommen. Polizei war vor Ort, nahm Unfall auf, sprach dem Gegner ein Bussgeld aus. Auto wurde dann in Werkstatt gebracht und Anwalt übergeben damit dieser sich mit der Versicherung zwecks Schadensregulierung in Verbindung setzt. Unfall Gegner ist acuh bei der R+V Versichert. Nach 2 Wochen, und trotz Bilder, Videobeweis und Polizeiprotokol ist die R+V noch nicht in der Lage gewesen mir den mir zustehenden Schadensausgleich zu zahlen. Ich selbst bin nicht in der Lage die Reperatur vor zu Finanzieren. auch das WEIS die R+V. Am Telefon hies es von einen R+V Mitarbeiter, sie wüssten von nichts, es hätte auch noch NIE mein Rechtsanwalt sich mit den in Verbindung gesetzt. Ich solle MEINEN Anwalt nicht glauben..... Mein Anwalt versicherte mir die zig versuche mit der R+V in Kontakt zu treten. Bis dato keine Zahlung obwohl der Fall zu 100% klar ist. Sind nun 2 1/2 Wochen wo die R+V mir meine Regulierung schuldig bleibt. Da fragt man sich welche Sachverständige sind bei der R+V ? Ich habe zumindest schonmal die Versicherung gewechselt und das andere wird nun eingeklagt.
    Antworten
  • von MrJulian

    R+V Erfahrung Anwalt Verkehrsunfall KFZ

    • Nachteile: schlechter Versicherungsschutz, unfreundliches Service-Personal, schlechte Kommunikation, schlechter Kundenservice
    Ein bei der R+V Versicherung versicherter ist mir in mein Fahrzeug gefahren. Die Versicherung zögert alles hinaus und ist am Telefon unverschämt "Es interessiert mich nicht, es dauert so lange wie es dauert" war die Antwort am Telefon eines R+V Mitarbeiters. Es ist ratsam direkt einen Anwalt zu beauftragen da man ansonsten nur schikaniert wird. (Könnte ich 0 Sterne geben würde ich dies tun!)
    Antworten
  • Antwort

    von Demon-Spawn
    Ich habe direkt Anwalt eingeschaltet. Dennoch Verzögerung bei der R+V.
    Sogar wird behauptet es hätte noch nie ein Anwalt Kontakt aufgenommen mit der R+V ich solle meinen Anwalt nicht glauben. Das ist schon dreist...... Ich hoffe mein Anwalt wird gegen diese Behauptung auch vorgehen.
    Antworten
  • Antwort

    von Alexander-12345
    Habe letztens auch einen Unfall gehabt, da ist mir einer reingefahren und die versicherung meinte "das müssen sie mit seiner Versicherung aus machen das geht uns nichts an"
    Antworten
  • von Venduto

    Ruv Finger weg von der Versicherung

    • Nachteile: schlechter Versicherungsschutz, unfreundliches Service-Personal, wenn Unfall passiert, dann schlechte Regulierung, unverschämtes Service-Personal, schlechte Kommunikation
    Seit Jahren dort versichert. Im März Vertreter eingestellt und um Erneuerung der Gebäudeversicherung gebeten. Nach Abschluss der Kommentar des Vertreters: Jetzt sind wir gegen alles versichert........linksdrehende Tsunami....Atombombenangriff wirklich alles.
    Dann kam der grosse Regen , Druckwasser flutet meinen Keller. Mauen kaputt. Waschmaschine, Fernseher, Gefrierschrank alles im Ar***.
    VERTRETER KOMMT : OHHHHHH DA HABEN WIR WAS VERGESSEN .WIR ZAHLEN NICHTS. Jetzt Zahnversicherung nach 4 Jahren. Na ja da war schon was vorher wir zahlen nichts. Die 20 Euro für das Schreiben des Zahnarztes haben wir bereits dem Zahnarzt überwiesen. DAS HABE ICH SELBER SCHON BEZAHLT. so eine Drecksversicherung werde alles kündigen.
    Antworten
  • von mfsi5b

    Finger Weg, NIE WIEDER

    • Nachteile: schlechter Versicherungsschutz, unverschämtes Service-Personal, schlechte Kommunikation, bei einer Panne ist man verloren trotz Schutzbrief
    Kein Service, absolut inkompetent und unfähig,
    weiter möchte ich nicht ausführen.
    Bin auf meinem Schaden sitzen geblieben, musste mir selber helfen und trotz "Versicherungsschutz" selber zahlen.
    Antworten
  • von Creenk

    Finger Weg!!!

    • Vorteile: günstig
    • Nachteile: schlechter Versicherungsschutz, unfreundliches Service-Personal, wenn Unfall passiert, dann schlechte Regulierung, unverschämtes Service-Personal
    Als ich Versicherungen für mein KFZ verglichen habe und mir die R+V24 Versicherungen mit Ihren niedrigen Preisen aufgefallen ist, tat ich mir trotz sehr negativen Meinungen auf verschiedenen Portalen diese Versicherungsgesellschaft an.
    Das anmelden ging flott und schon nach ein paar tagen hatte ich die Police in meinem Briefkasten - alles sehr unkompliziert wie es sich für einen Direktversicherer auch gehört.

    Mein Auto war ganze 4 Monate angemeldet über die R+V.

    Eines Abends auf der Autobahn ca 1 Uhr nachts tat es einen kleinen Schlag auf meine Windschutzscheibe. Dieser habe ich nicht weiter Beachtung geschenkt bis ich zuhause war.
    Dann sah ich das Übel einen schönen Steinschlag auf Windschutzscheibe.
    Ich rief sofort bei der Versicherung an, um den Schaden zu melden. Die unfreundliche Dame machte mir aber den Eindruck, das Sie Nachts um 2 Uhr nicht wirklich telefonieren wolllte trotz 24h Hotline.
    Also gut, ich ließ das Trauerspiel über mich ergehen und war wirklich froh als das Telefonat beendet war.
    Am nächsten Tag erhielt einen Anruf von einem Autoglaser ich solle mein Auto vorbeibringen.
    Auf dem Weg dorthin entwickelte sich der Steinschlag immer mehr zu einem Riss, der am Ende der Autofahrt ca 15cm lang war. Das Ende vom Lied - die Scheibe muss getauscht werden. Aufrgund meiner Teilkasko war das für mich nicht weiter wild - bis zum gestrigen Tag.

    3 Wochen nach dem Schaden kündigt mir die R+V Versicherung unter dem Vorbehalt, ich hatte einen Glasschaden und ich wäre nicht weiter tragbar.

    Im Nachhinein denke ich mir, gut bei einer Versicherung die mit Billigpreisen um sich schmeißt hätte ich das wirklich wissen müssen.
    Ich hab die Versicherung eigentlich nur gewählt, weil ich weg von anderen Versicherungen wollte die teilweise das doppelte verlangen.

    Mein Fazit: Finger Weg!! Solltest du einen Schaden haben - die Versicherung lässt dich Notfalls im Regen stehen. Dazu kommt noch unfreundliches Personal!!
    Lieber ein paar Euro mehr ausgeben und Sicherheit haben (Sowas hab ich z.B bei der Allianz nie erlebt) als nochmals am falschen Ende gespart!!!
    Antworten
  • von Petra8

    Unfassbar – R+V will trotz Partnerwerkstatt nur 85% bezahlen

    • Nachteile: schlechter Versicherungsschutz, unfreundliches Service-Personal, wenn Unfall passiert, dann schlechte Regulierung, unverschämtes Service-Personal, schlechte Kommunikation, sehr lange Bearbeitungszeit, Emails an Serviceportal und Fachabteilung bleiben unbeantwortet, Telefon der Fachabteilung ständig besetzt
    Steinschlag auf Windschutzscheibe.
    Habe den Schaden wie im Serviceportal beschrieben der Schadenhotline gemeldet.
    Der Sachbearbeiter teile mir in diesem Telefonat mit, dass der Schaden nun aufgenommen würde und ich auf eine Rückmeldung der R+V warten sollte und mir dann die Partnerwerkstatt genannt werden würde.
    14 Tage verstrichen und ich bekam keine Rückmeldung.
    Ich bat daraufhin per Email im Serviceportal unter Angabe meiner Schadensnummer um Rückruf.
    Wartete wieder 4 Tage ab – keine Rückmeldung.
    Ich rief wieder an der Schadenshotline an und wurde an die zuständige Sachbearbeiterin weitergeleitet. Sie teilte mir mit, dass der Schaden noch nicht im System angelegt ist und es noch einige Zeit dauern würde bis der Fall bearbeitet würde.
    Ich bat sie mir zumindest die Partnerwerkstatt zu nennen, denn ich musste den Schaden dringend reparieren lassen.
    Die Sachbearbeiterin gab mir die Telefonnummer der Servicehotline die mir die Partnerwerkstatt nennen würde. Es wurden mir von dieser Hotline 3 mögliche Partnerwerkstätten genannt.
    Ich wählte eine aus und ließ den Schaden reparieren.
    Ca. 6 Wochen später meldete sich eine der drei Partnerwerkstätten bei mir (nicht die bei der ich den Schaden reparieren ließ), um mit mir einen Termin für die Reparatur zu vereinbaren. Ich lehnte ab, denn ich hatte den Schaden ja bereits bei der anderen Partnerwerkstatt reparieren lassen.
    Wochen Später erhalte ich von der R+V ein Schreiben. Diese teilten mir mit: Da ich meinen Schaden nicht bei einer Partnerwerkstatt der R+V reparieren ließ würden sie nur 85% des Schadens begleichen.
    Meinen Widerspruch schickte ich zweimal an die im Anschreiben genannt Mailadresse.
    Und habe keinerlei Reaktion erhalten.
    Nach weiteren 4 Woche sendete ich den Widerspruch per Fax.
    Nach weiteren 3 Wochen erhielt ich ein Schreiben in dem nochmals behauptet wurde, die von mir gewählte Kfz-Werkstatt wäre keine Partnerwerkstatt und somit würden Sie 15% des Schadens nicht übernehmen.

    Meiner Meinung nach ist das eine kalkulierte Masche! Ich denke der Versicherer rechnet damit, dass man wegen einem Betrag von knapp hundert Euro kein Fass aufmacht und den Rechtsweg nimmt. Die Versicherungsnehmer werden abgezockt.

    Ich kann diese Versicherung auf gar keinen Fall empfehlen.
    Möchte nicht wissen auf welchem Schaden man sitzen bleibt wenn was richtig schlimmes passiert.
    Antworten
  • von stoeckrikko

    R+V24 zahlt bei Glasschaden nicht

    • Nachteile: schlechter Versicherungsschutz, wenn Unfall passiert, dann schlechte Regulierung
    Auf dem Heimweg von der Arbeit bekam ich einen Stein von einem vorausfahrenden PKW auf die Frontscheibe, was einen deutlichen Steinschlag verursachte. Da Carglass auf dem Weg lag, bin ich gleich dort hin. Die haben zunächst einen Aufkleber drauf gemacht, weil die Werkstatt voll war. Dann am nächsten Tag repariert. Im Glauben, dass R+V24 den Schaden übernimmt, kam nach einiger Zeit Post von der Versicherung, dass sie den Schaden nicht übernimmt, weil ich sie nicht vorher telefonisch kontaktiert habe. Dabei wurde auf die Verbraucherinformation verwiesen. Als ich dort nachschaute, steht da tatsächlich, dass die Versicherung, trotz freier Werkstattwahl bei Glasschäden angerufen werden will. Dort steht aber auch, dass die Versicherung 85% übernimmt, wenn man nicht anruft. Ich habe daher widersprochen, ohne Erfolg. Mein Einwand, dass es sich um eine Bitte zum Anruf handelt und nicht um eine zwingende Verpflichtung, wurde mir später am Telefon zwar bestätigt, aber zahlen werde man nicht. Ich habe den Vertrag sofort gekündigt, zumal ich bei freier Werkstattwahl auch mit Blick auf die Schadensminderungspflicht, nicht erst den Versicherer kontaktieren werde. Natürlich kam dann auch die Rechnung von Carglass.
    Antworten
  • von Megalovania

    Finger weg!

    • Nachteile: unfreundliches Service-Personal, wenn Unfall passiert, dann schlechte Regulierung, unverschämtes Service-Personal, schlechte Kommunikation
    Ich bin mit dieser Versicherung absolut unzufrieden! Der Service ist schlecht, die Mitarbeiter unfreundlich und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist eine Katastrophe. Ich habe die Versicherung gekündigt und habe sogar eine Bestätigung erhalten. Trotzdem buchen sie dreist weiter ab. Ich habe angerufen und gesagt, dass ich gekündigt habe und sogar eine Bestätigung habe.
    Die Dame am Telefon teilte mir dann schlecht gelaunt mit, dass sie nie eine Kündigung erhalten haben. Ich habe insgesamt dreimal die Kündigung hingeschickt per Einschreiben und angeblich hat es nie eine Kündigung gegeben. Habe das Geld von der Bank zurückbuchen lassen. Jetzt habe ich eine Mahnung bekommen, die ich natürlich nicht bezahlen werde. Ich werde mir jetzt einen Anwalt nehmen. Schlecht was schlecht heißt. Finger weg!
    Antworten
  • von aaaaaa

    R V nein Danke

    • Nachteile: wenn Unfall passiert, dann schlechte Regulierung, lange Bearbeitungszeiten, immer wieder ein hinhalten
    Bin jetzt schon lange mitglied bei der R V hatten noch nie ein schaden,und dann ist es doch passiert, das wir ein wildunfall hatten! Ich kann nur sagen das man sich auf der R V sich nicht verlassen kann und lange wartezeit hat ( 4 Wochen) und das bei ein wildunfall! Ich finde es persönlich echt enttäuscht das man erst mit ein anwalt drohen muss! Von dieser Versicherung würde ich echt die finger lassen! So das ich dieser versicherung nur ein Mangelhaft geben kann!
    Antworten
  • von VWTL

    Zurück zur Langsamkeit

    • Nachteile: unfreundliches Service-Personal, wenn Unfall passiert, dann schlechte Regulierung, unverschämtes Service-Personal, schlechte Kommunikation
    Ich hatte am 20.08.2016 einen schuldlosen Parkplatzrempler.
    Ein paar Tage später kam ein sehr freundlicher Brief mit Fragebogen.
    Heute ist der 27.10.16 und eine Regulierung scheint nach wie vor in weiter Ferne! Ich erlaubte mir heute, eine telefonische Sachstandsanfrage zu stellen. Ich wurde dann zu einer Sachbearbeiterin durchgestellt, die schon ihren eigenen Namen gelangweilt, müde und emotionslos angab. Auf meine Frage, ob eine Bearbeitungszeit von 9 (in Worten n e u n Wochen) bei einer Delle in der Tür in ihren Augen angemessen sei, antwortete sie "Mein Gott, ich bin eben abgesoffen".
    So wünscht man sich doch behandelt zu werden.
    Ich habe mittlerweile Erkundigungen über die R + V - Versicherung eingeholt: Das hier scheint die gewohnte Arbeitsgeschwindigkeit zu sein!
    Antworten
  • von MikeHH

    Schlechte Regulierung, schlechter Kundenservice

    • Nachteile: wenn Unfall passiert, dann schlechte Regulierung, schlechte Kommunikation
    Ich bin geschädigten eines Verkehrsunfall. Mein Fahrzeug erlitt Totalschaden, Sachlage ist klar, Unfall wurde vom Verursacher bestätigt, jedoch zieht man die Regulierung des Schadens hinaus. Nach über 4 Wochen kein Geld bekommen. Telefonisch ist der zuständige Fachbereich kaum zu erreichen, an der Schadenhotline bekommt man keine Auskunft mehr.

    Unter Kundenservice verstehe ich etwas anderes
    Antworten
  • von Frank Schmitz

    R+V nein Danke. menschenunwürdige Schadenabwicklung

    • Vorteile: Ich rücke euch ins Rampenlicht
    • Nachteile: schlechter Versicherungsschutz, unfreundliches Service-Personal, wenn Unfall passiert, dann schlechte Regulierung, unverschämtes Service-Personal, schlechte Kommunikation, Menschenverachtend, Gewissenlos, Abwartend , Berechenbar
    Uns hat am 23.07.2013 ein Versicherungsnehmer im Betrunkenen Zustand unseren Sohn im Alter von nur 16 Jahren tot gefahren. Anschließend nahm er sich das Leben. Mein Sohn kam mit dem Motorrad von seiner Praktikantenstelle und war auf dem Weg nach Hause, als er ca. 1 KM vor unserer Haustüre die Vorfahrt genommen bekam. Nun schiebt die R+V Versicherung den Schwarzen Peter der Berufsgenossenschaft zu. Dadurch das Sie bereits die Bestattungskosten Ca. 5000 € getragen hätten, der reine Sachschaden aber nur ca. 3600 € beträgt, behalten die sich sogar vor, den angeblich überzahlten Betrag von uns zurück zu fordern. Auf Schmerzensgeldforderungen gehen die erst gar nicht ein. ...

    Den einen Stern gibt es nur damit ich bewerten kann. eigentlich gehört denen auf einer negativen Scala ein Minus von 1. Mio Sterne.
    Antworten
  • von Rhea

    R... und V...

    • Vorteile: keinen Vorteil
    • Nachteile: schlechter Versicherungsschutz, wenn Unfall passiert, dann schlechte Regulierung, unverschämtes Service-Personal, schlechte Kommunikation
    Ich bin Geschädigte. Ein Versicherungsnehmer der R+V ist mir mit dem Rückwärtsgang aufs Auto gefahren. Hat sich geweigert mir die Versicherungsdaten zu geben und deshalb hab ich den Schaden gemeldet. Hat mich nicht gesehen, sagte sie. Jetzt möchte die Versicherung nochmals die Schadensmeldung und unterstellt mir unterschwellig ich wäre schuld, vielleicht wäre ich ja vorwärts gefahren... Was für eine Frechheit. Jetzt muss ich beweisen, das sie mir aufs Fahrzeug gefahren ist. Die Fotos und die erste Schadensmeldung reichen nicht aus. Ich find das ein unding. Ich kann die Versicherung absolut nicht empfehlen. ... Zumal wenn ich nicht nachgefragt hätte was mit dem Schaden ist, hätte ich wohl bis heute nichts gehört. Ist 4 Wochen her.
    Antworten
  • von lon

    ...

    • Nachteile: schlechter Versicherungsschutz, unfreundliches Service-Personal, wenn Unfall passiert, dann schlechte Regulierung, unverschämtes Service-Personal, schlechte Kommunikation
    Wir haben letztes jahr einen neuen auto gekauft . den alten unsere tochter verschenkt. Sie hat es umgemeldet und mit einen andere versicherungsfirma dieses auto versichert. Seither haben R+V immer noch geld abgebucht. Das sind umgerechnet 6 monate obwohl wir alle daten geschickt haben. Die wollen uns nicht los lassen. Jetzt müssen wir versicherung von DA bezahlen fürs neue auto und gleichzeitig für ein Auto der nicht existiert. Habe Der KFZstelle angerufen, wo der Auto umgemeldet war. Die dame ist fassungslos. Wie kann so was passieren. Das bekommen Sie automatisch mit so wie Sie sagte elektronisch mit....Unfassbar...

    Jetzt müssen wir vor gericht gegen denen wahrscheinlich. Wahnsinn
    Antworten
  • von tuareg30

    Finger weg!!!

    • Nachteile: unfreundliches Service-Personal, schlechte Kommunikation
    Ich bin erst seit 5 Monaten bei der R+V versichert, weiß aber schon jetzt, dass ich Ende dieses Jahres wieder kündigen werde.
    Durch einen Unfall im November wurde meine SF-Klasse in der Vollkasko zurückgestuft - soweit in Ordnung. Aber dass ich seit Anfang Dezember bis zum heutigen Tag 5 Schreiben bekomme, geht gar nicht!
    Nr. 1 Beitragsrechnung (die korrekt war), Nr. 2 Nachtrag mit falscher Vollkasko-SF-Klasse, Nr. 3 Beitragsgutschrift, Nr. 4 Nachtrag Korrektur der falschen Vollkasko-SF-Klasse, Nr. 5 Beitragsforderung. Nummer 6 folgt bestimmt....
    Der korrekte Versicherungsbeitrag wurde Anfang des Jahres von meinem Konto abgebucht.
    Von einer Internetversicherung wie dieser (man kann nur einen Schaden telefonisch melden, sonst kein telefonischer Service) erwarte ich außerdem eine Antwort auf Fragen meinerseits innerhalb 24 Std.
    Diese Versicherung ist absolut NICHT zu empfehlen!
    Antworten
  • von starlight-1308

    Keine positive Erfahrung mit R+V

    • Nachteile: unfreundliches Service-Personal
    Für diese Versicherung kann ich definitiv keine Weiterempfehlung aussprechen. Ich wurde von dem Kunden "CMS Abschleppdienst" dieser Versicherung abgeschleppt und dabei ist mein Fahrzeug im Frontbereich beschädigt worden, da es der Fahrer nicht ordnungsgemäß auf das Abschleppfahrzeug verladen hatte. Nun sitze ich auf einem Schaden von ca. 450 Euro, für den die Hakenlastversicherung der R+V selbstverständlich nicht aufkommt, da sie ihrem Kunden "CMS" natürlich mehr glaubt als mir, dem Geschädigten. Überlegt es Euch in diesem Sinne gut, ob ihr diese Versicherung wählt, die bestimmt auch bei anderen Schadensfällen "herumzickt" und ihr dann eventuell nur durch Rechtswege (Anwalt, Gericht,...) Eure Ansprüche durchsetzen könnt. Es ist wirklich bedauerlich, dass ich nichts Positives über diese Versicherung hier berichten kann aber alles andere wäre gelogen.
    Antworten
  • von meisterkunterbunt

    Lockangebote via Check24 und dann ungerechtfertigte Nachtragsrechnugen

    • Nachteile: schlechter Versicherungsschutz, unfreundliches Service-Personal, unverschämtes Service-Personal, schlechte Kommunikation, Vortäuschung falscher Tatsachen über die Vergleichsportale, unfähig und fadenscheinige Argumentation
    Nach der Angebotsvergleich via Check24 habe ich die Versicherung gewechselt, zur R+V24. Erst lief alles nach Plan und plötzlich erfolgte eine Änderung des Schadensfreiheitsrabattes, nach 22 Jahren unfallfreiem Fahren sollte ich wieder bei 120% anfangen. Natürlich erfolgte die Änderung, nachdem ich nicht mehr rauskam. Werde jetzt das Fahrzeug wieder stilllegen und gekündigt habe ich auch schon.
    Was den Emailverkehr angeht: Es kommt nur unbrauchbares Feedback. Die Argumentation ist mehr als löchrig, Außerdem wird sich von Mail zu Mail widersprochen. Auf Anfrage nach höherer Instanz, will man weder eine Telefonnummer noch einen Kontakt rausrücken.

    Fazit: Sehr unseriös. Finger weg.
    Antworten
  • von Cat-Sitter

    Unverschämte Damen am Telefon der R+V Auto Versicherung

    • Nachteile: unfreundliches Service-Personal, unverschämtes Service-Personal
    So etwas ist mir noch nie passiert! Mehrmals absolut unverschämte Damen am Telefon, falsche Auskunfte oder gar keine. Diese Versicherung ist auf KEINEN Fall empfehlenswert Hände weg!
    Antworten
  • von Pickass1988

    Allgemeine Bemerkungen zur R und V

    • Nachteile: schlechter Versicherungsschutz, unfreundliches Service-Personal, unverschämtes Service-Personal, seeeeeeeeeehr langsame Bearbeitung der Anfragen
    Hallo zusammen, das Thema R und V lässt mir keine Ruhe. Ich werde hiermit versuchen einige Leute davon abzuhalten Ihre Seelen an die R und V Höllenmaschinerie zu verkaufen.

    Alles begann mit dem Kauf meines neuen KFZ im Juni 2012. Ein Cabriolet, welches mit Saison Kennzeichen zugelassen werden sollte.

    Somit begab ich mich zu meinem "Kundenberater" der R und V im Haus meiner Volksbank. Dieser rechnete mit mir zusammen den Versicherungsbeitrag zu dem Wagen aus, zugelassen von April bis Oktober mit Vollkasko (+Schutzbrief) mit einer SF2. Dies ergab einen Betrag von 620,14 € für den Saisonzeitraum!!! In meiner puren Naivität lies ich mich darauf ein. Ebenfalls lies ich mir eine Rechtsschutz und Privathaftpftpflicht aufs Auge drücken.

    So weit so.... "gut".

    Ein paar Tage später erhielt ich die Bestätigung des R unv V Innendienstes. Eine KFZ Versicherung mit oben genannter Leistung zu einem Beitrag von 929,81€ !! (Saisonzeitraum!) Eine Teuerung von über 300€. Die Abbuchung des ersten Beitrages erfolgte prompt am gleichen Tag. Die Begründung der R und V war hier dass eine Sondereinstufung des Zweitwagens nach SF2 nicht gegeben war, da das Erst- KFZ mit SF 1/2 versichert war. (Anmerkung zu den Beiträgen: Ich bin Volksbank-Mitglied und erhalte 10% Rabatt - dies sind jedoch schon die Beiträge mit abgezogenem Rabatt!)

    Dies konnte mir der "Kundenberater" in meiner Bankfiliale so natürlich nicht sagen. Eine Marionette, welcher Verträge zusammenschustert, die erst noch vom Innendienst abgesegnet werden müssen. Natürlich: eine profitgeile Marionette. Aus dem System selbst, ist klar erkennbar, dass das erste KFZ eine SF von 1/2 hat und somit sollte man ablesen können, dass der Zweitwagen nicht in SF 2 eingeordnet werden kann.

    Nun Schritt ich zur Tat: Ich konnte das so nicht hinnehmen und trat von beiden Verträgen zurück. Per E- Mail schrieb ich meiner Kundenmarionette, dass ich von beiden Verträgen zurück trete. Ein Fehler, was sich später heraus stellen sollte. Ebenfalls veranlasste ich daraufhin eine Rückbuchung der Vertragsbeiträge.

    Ich erhielt von der KFZ Versicherung prompt eine Bestätigung der Kündigung. Die R und V Privat Haftpflicht lies sich jedoch Zeit.... und noch mehr Zeit und noch mehr Zeit. 36 Tage dauerte es bis zu einer Antwort! Natürlich kamen in der Zeit unmengen an Mahnungen bezüglich der Beiträge. In dem Schreiben wurde ich informiert, dass meine Kündigung nicht akzeptiert werden kann, da sie keine rechtsgültige Unterschrift enthielt. (Anmerkung: Die R und V KFZ Versicherung akzeptierte die Kündigung selbiger E- Mail!) Daraufhin schrieb ich erneut eine Kündigung Rückwirkend zum Versicherungsstart mit der Warnung meinen Anwalt einzuschalten (Die 2 Wochen Rücktrittsrecht waren nun klar abgelaufen). Hierauf folgte nun letztendlich eine Bestätigung Rückwirkend zum Vertragsabschluss.

    So weit so..... "befriedigend".

    Nun kam wieder eine Mahnung. Hier wurden Forderungen des Vertrags aufgelistet und Guthaben meines Kontos, da ja keine Forderung bestanden - weil der Vertrag zurück gezogen wurde. Dies ergab eine Forderung von 0,00€. Jedoch wurden dann noch fein säuberlich die Mahnkosten aufgelistet und diese stellten dann auch noch den zu zahlenden Betrag dar.

    Meiner E- Mail an den Kundedienst wurde nach 3 Tagen geantwortet.
    Ich solle den Betrag bezahlen, da die Kosten durch Rücklastgebühren und Mahnschreiben entstanden und sonst von anderen Versicherungsnehmern der R und V beglichen werden müssen. Erneut musste ich mich wieder an den Kundenservice wenden. Erneut drohte ich mit meinem Anwalt! Erneut wies ich den Kundenservice darauf hin, dass der Vertrag fristgerecht gekündigt wurde!

    Hierauf folgte letztendlich die Einsicht, dass die Kosten des Mahnverfahrens "kulanter weise" und "ausnahmsweise" storniert werden. In einem unverschämten Tonfall gegenüber der Kundschaft.

    So gut so....."mangelhaft"

    Meine Abschließenden Worte zu dieser kleinen Anekdote:
    Finger weg von der R und V Höllenmaschinerie. Hier werden Kunden bis auf die Knochen verwurstet und ausgesaugt. Die unverschämt teuren Versicherungsbeiträge, zu selbstverständlichen Leistungen (Mein erst KFZ ist ein VW Passat. Dieser kostet mich 12 mal 111.95€ im Jahr !!NUR HAFTPFLICHT!!) sind bei dieser Kundenberatung eine absolute Ironie, wenn man bedenkt dass kein Kundenberater vorhanden ist.

    Meine jetzige Versicherung ist die HUK24.de - Direkt Versicherung. Ohne "persönliche Kundenberatung" wie im Vertrag deklariert und an den Versicherungssätzen erkennbar, jedoch mit einem vorzüglichen Service per E- Mail und Telefon! So, wie es sich gehört.

    P.S.: oben gennantes Cabrio kostet mich bei der HUK24.de im Saisonzeitraum 346,88€.

    So weit so....."ungenügend"
    Antworten
  • Antwort

    von Rokka
    ...dem ist nichts hinzuzufügen. Ganz schlimm was da abgeht!
    Inkompetenz hat einen Namen, ich kann nur abraten, egal wie günstig das erscheinen "auf den ersten Blick" mag!
    Antworten
  • von desi

    RV24 - sehr schlecht - würde ich nicht empfehlen

    • Nachteile: schlechter Versicherungsschutz, unfreundliches Service-Personal, wenn Unfall passiert, dann schlechte Regulierung
    Ich habe bei RV24 eine KfZ Versicherung abgeschlossen und bereue dies bis heute. Meine SF Klassse wurde falsch eingestuft, ich habe das doppelte und dreifache für die Versicherung bezahlt!

    Man kann mit keinen Berater telefonieren, es geht per email hin und her, dauert alles ewig und DIE SERVICE IST UNKOMPETENT!!!

    Würde ich NIE EMPFEHLEN!
    Antworten
  • von Vicky1968

    Schadenregulierung

    • Nachteile: schlechter Versicherungsschutz, unfreundliches Service-Personal, wenn Unfall passiert, dann schlechte Regulierung
    Die Bewertung des Testberichts stimmt mit meinen Erfahrungen überein. Ich bin seit fast 25 Jahren Versicherungsnehmer bei der R+V. Im Januar 2012 fuhr ein Traktor in meinen kleinen PKW und verursachte damit einen Totalschaden. Dies meldete ich der Versicherung einen Tag später telefonisch. Eine Woche lang erhielt ich keinerlei Reaktion der Versicherung. Bei einem weiteren Anruf wurde mir mitgeteilt, dass ein Anruf von mir zwar entgegengenommen, aber nicht als Schadensmeldung angesehen wurde. Dies war mir völlig unverständlich. Einen Tag später wurde ein Gutachter zu meinem PKW geschickt. Dieser nahm mit mir allerdings keinen Kontakt auf, ich musste ihn ausfindig machen und von ihm erfahren, dass noch Unterlagen fehlen, um den vermutlichen Totalschaden zu belegen. Diese Unterlagen schickte ich noch am selben Tag ab. Eine Woche erfolgte wiederum keinerlei Reaktion. Ein weiterer Anruf ergab die Auskunft, dass die Verzögerungen allein an mir lägen. Außerdem habe der Unfallgegner einen Anwalt eingeschaltet, um seine Teilschuld zu bestreiten. Das könnte sich noch über 6-8 Wochen hinziehen. Während dieses Zeitraumes soll mein Schaden offenbar nicht bezahlt werden. Das Ganze bezieht sich auf eine Vollkasko-Versicherung für einen Neuwagen. Während der Telefonate wurde ich auch des öfteren falsch informiert: der Abschleppdienst wird von uns nicht bezahlt (die AGB sagen etwas anderes), die Standgebühren werden nicht bezahlt (kein Hinweis darauf, dass dies im Schutzbrief enthalten ist), wir schicken sofort nach Schadensmeldung einen Gutachter (dieser kam eineinhalb Wochen nach dem Unfall).
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf