nüvi 2595LMT Produktbild

Gut

2,2

7  Tests

9  Meinungen

9 Meinungen (3 ohne Wertung)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
4

Kundenmeinungen (9) zu Garmin nüvi 2595LMT

  • von bluebar

    nicht zu empfehlen!

    Wir haben uns nach Jahren irrwitzigster Streckenführung und ständig vorprogrammierten Ärger, wenn wir uns von dem Navi haben "navigieren" lassen, nun endlich von diesem Gerät getrennt.

    Wegen der hohen Anschaffungssumme und den doch häufig sehr positiven Testergebnissen, haben wir lange gezögert.
    Zum Schluss war es jedoch so, dass wir statt mit diesem Navi, wieder nach Landkarte gefahren sind- und das kann es nicht sein.

    Nach Anschalten des Geräts hat es manchmal bis zu 5 Minuten gebraucht, bis ein Satelietensignal gefunden wurde.
    Ewig lange brauchte dann die Routenfindung.

    Und die Routen waren dann das absolute Problem. Vollkommen verworrene Streckenführung, in jedem Fall der längste und umständlichste Weg. Total unbrauchbar.

    So wurden wir z.B. von einer völlig frei befahrbaren Autobahn sozusagen ohne Grund an einer Abfahrt von der Autobahn dirigiert, sind dem Navi nach quehr durch Wälder und Felder über einspurige Treckerwege geleitet worden, um dann zwei Auffahrten weiter wieder auf die Autobahn zu gelangen.

    Ein anderes Mal haben wir dem Navi nach eine gut befahrbare Umgehungsstrasse verlassen, um dann mitten durch eine Stadt geleitet zu werden. Stau und endloser Zeitverlust.

    Und so lässt sich diese Liste endlos fortsetzen.

    Natürlich haben wir sämtliche verschiedene Routenpräreferenzen ausprobiert. Das Chaos liess sich nicht beheben.
    Und es wurde mit jedem Update schlimmer.

    Ausserdem waren trotz regelmässiger Updates viele Strassen und auch Kreisel nicht in der Software gespeichert. Obwohl diese oft schon älter gewesen sind und auf jeden Fall angezeigt hätten werden müssen.

    Mein Fazit ist: wir haben unverschämt viel Geld für ein unbrauchbares Gerät ausgegeben.
    Antworten
  • von Miesmacher

    Absolut NICHT empfehlenswert

    Seit 2 Jahren ärgere ich mich mit diesem Gerät herum, das ich damals für rund 300 Euro gekauft habe. Offenbar haben die Tester absolut keine Ahnung von den Funktionen des Gerätes, sonst könnte man es wohl kaum als gut bewertet haben. Eine Kaufentscheidung für mich war die Spracheingabe. Dumm ist nur, dass die nur funktioniert, wenn ein Ziel auf der Deutschlandkarte liegend eingegeben wird. Obwohl das Navigieren zB nach Paris eingetippt problemlos grenzüberschreitend routet, verlangt das Programm bei der Spracheingabe Französisch als ausgewählte Sprache. Was dann zur Folge hat, dass man zur Zieleingabe erst die Sprache auswählen muß und dann wieder auf Deutsch zurückschalten muß. Denn wer will schon seine Fahranweisungen in Französisch hören? Die Freisprecheinrichtung funktioniert perfekt solange es um die gesprochenen Anweisungen und die Übernahme des Handytelefonbuchs geht. Leider ist der Lautsprecher so ein Leisesprecher, daß die Freisprecheinrichtung völlig unbrauchbar, weil kaum zu hören ist. Die Logik der verschiedenen Eingaben ist sicher überarbeitungsbedürftig. Die Geschwindigkeitsalarmirung schaltet man besser ab, weil diese keine Toleranzeingabe für eine geringe Überschreitung ermöglicht. Sobald man 51 statt 50 fährt, nervt das akkustische "ding ding". Diese Funktion ist alles Andere als Praxisgerecht. Das Routing ist gelegentlich etwas sagen wir mal überraschend umständlich... Der Hit an Unverschämtheit ist die Software zum Updaten der Karten. Neuerdings ist Windows 8 notwendig, um Updates zu erhalten. Man wird damit gezwungen, erst mal ein neues Betriebssystem für seinen Rechner zum Preis eines Standardnavis zu kaufen, damit das angeblich Lebenslange Update funktioniert. Das riecht sehr nach Koppelgeschäft, was in Deutschland immerhin verboten ist. Man könnte durchaus auch vermuten, daß Garmin sich das von Microsoft bezahlen lässt. Also deshalb der dringender Rat: Finger weg von Garmin!
    Antworten
  • von Hauptstadt

    Garmin nüvi 2592

    Bisher habe ich die Navigation vom iPhone -Navigon- genutz und bin davon begeistert!
    Welche Umstellung zum Garmin nüvi 2595.
    Die Präsentation eines Mitarbeiters von Garmin hält leider nicht die Zusagen zum Gerät in der Praxis.
    Umständliche und nicht nachvollziehbare Navigation. Bis zu 30 Minuten mehr Fahrzeit gegenübert Navigon.
    Ich will das Gerät nur bei längeren Strecken oder im Ausland einsetzen, habe aber allergrößte Bedenken, dass die ordentlich arbeitet.
    Keine Einstellbarkeit der Geschwindigkeitswarnung und der Ton ist nur abstellbar.
    Andere Warneinrichtungen sind nicht aktuell!
    Fazit: Auch wernn das Gerät jetzt preiswert ist; nicht empfehlenswert!
    Antworten
  • von Fischer/Roadking

    Bin nicht überzeugt

    • Vorteile: arbeitet schnell, etwas versteckte, aber nützliche Zusatzfunktionen
    • Nachteile: Service sehr schlecht
    Nachdem mein Nüvi 1490TV nach 3 Jahren plötzlich den Dienst versagte (laut Garmin irreperabler Softwarefehler!!!) habe ich mir das Nuvi 2595 LMT besorgt, da es ähnliche Vorteile wie das alte Gerät bietet /(ECO-HD). Das war Anfang Juni 2013.

    Nach dem 1. Update über Garmin Express im Juli war der Spaß allerdings schon vorbei. Es funktionierte weder die Zieleingabe, noch das ECO-HD-System mehr. Der Support per Email läßt zu wünschen übrig (bin zur Zeit in Skandinavien unterwegs). Außer den Empfehlung nochmals ein update durchzuführen, nichts Konkretes. Habe inzwischen, nach dem 3. Update (teuer, da ich mobilen Zugang kaufen muß) nur Skandinavien funktionierend laden können, da das Gerät immer "zu wenigSpeicherplatz" anzeigt. Selbst nach Einstecken einer 16 GB Micro-Karte änderte sich nichts. Das ECO-HD funktioniert weiterhin nicht. und vom Support Schweigen. Warte nun seit mehr als 14 Tagen und etlichen Mahnungen. Nichts .......

    Ist das der Service eines der großen Navi-Hersteller ?????
    Antworten
  • von intaglio

    Schlechte Streckenführung und TMC Pro Nachfolger?

    • Vorteile: einfache Bedienung, Kartenupdate
    • Nachteile: Alternativrouten werden nicht angezeigt, Streckenänderungen nicht aktuell, Streckenführung umständlich
    • Geeignet für: Auto, Outdoor
    Ich habe das Gerät jetzt 4 Wochen getestet.
    Umgestiegen bin ich von einem Medion GoPal 4230 mit TMC-Pro. (10 Jahre alt)

    Positiv ist außer Frage die lebenslangen Kartenupdate
    Dafür auch großzügig die 2 Punkte

    Negativ fällt, wie so oft beschrieben, bereits bei der ersten Inbetriebnahme die nicht verstellbare Geschwindigkeitswarnung auf. Ein Mitfahren mit dem fließenden Verkehr ist ohne abschalten der Warnung sehr nervig da es bereits bei 1 km/h Überschreitung die Warnung anschlägt.

    Was viel schlimmer ist ist die Streckenführung.

    Eingestellt werden kann kürzeste Strecke (fährt dabei durch Wohngebiete und 30 Zonen und ignoriert Umgehungen)

    schnellste Strecke (vorwiegend Autobahn und Landstraßen- nimmt bei der Einstellung immer die nächst gelegenden Zielausfahrten was oft zu mehr Fahrtstrecke bei gleich oder längerer Fahrtdauer führt.

    weniger Kraftstoff (fährt nur Landstraßen)

    Luftline (ist wohl etwas für Geocacher)

    STAUWARNUNG
    Leider konnte ich die Verkehrsführung im Staufall nicht oft Testen.
    Einmal wurde ich aufgrund vorliegender Erfahrungswerte umgeleitet.
    Ein weiteres mal hätte wäre ich wegen 14 km Stau umgeleitet worden die ich wegen gutem Verkehrsfluss aber ignorierte - Resultat 1 km stockend. Zeitverlust 4 min. Tut mir Leid - das ist keine TMC pro Funktion - bestenfalls TMC

    Fazit: Für Gelegenheitsfahrer gut - für Vielfahrer nicht zu empfehlen
    Antworten
  • von stupsibaby0332

    Lösung für das schlechte GPS Signal durch aufgedampfte Frontscheibe

    • Vorteile: einfache Bedienung, arbeitet schnell, Alternativrouten
    • Geeignet für: Auto, Fahrrad
    Hallo
    Ich habe mir vor einiger Zeit das GARMIN NÜVI 2595 zugelegt und hatte anfangs große Schwierigkeiten, da ich durch die aufgedampfte Windschutzscheibe meines Peugeot 407 SW kaum GPS Empfang hatte. Der Support von GARMIN hat mit die Software Version 4.4 empfohlen welche mein Problem aber auch nicht unbedingt verbesserte. Ich konnte das Problem mit einer neuen Halterung für das Lüftungsgitter lösen. Damit hängt das Navi direkt unter dem Bereich wo die Scheibe nicht aufgedampft ist (schwarz-gepunktete Fläche beim Rückspiegel) Seitdem hatte ich keine Probleme mehr mit dem Empfang und ich bin mit dem Garmin sehr zufrieden.
    Antworten
  • von stupsibaby1

    Lösung für schlechtes GPS-Signal bei aufgedampfter Frontscheibe

    Ich habe mir vor einiger Zeit das GARMIN NÜVI 2595 zugelegt und hatte anfangs große Schwierigkeiten, da ich durch die aufgedampfte Windschutzscheibe meines Peugeot 407 SW kaum GPS Empfang hatte. Der Support von GARMIN hat mit die Software Version 4.4 empfohlen welche mein Problem aber auch nicht unbedingt verbesserte. Ich konnte das Problem mit einer neuen Halterung für das Lüftungsgitter lösen. Damit hängt das Navi direkt unter dem Bereich wo die Scheibe nicht aufgedampft ist (schwarz-gepunktete Fläche beim Rückspiegel) Seitdem hatte ich keine Probleme mehr mit dem Empfang und ich bin mit dem Garmin sehr zufrieden.
    Antworten
  • von Hirschi

    Gibt es den Garmin-Support überhaupt noch?

    • Nachteile: auf Mailanfrage wird nicht geantwortet, Adressenfindung katastrophal, Akku lässt sich nicht abschalten, Support nicht brauchbar
    • Geeignet für: Auto, Fußgänger
    Aufgrund der mangelhaften Updates lässt sich das Gerät mittlerweile nur mit großen Schwierigkeiten starten. Der Akku ist nach 2-3 Stunden komplett entladen, auch wenn das Gerät komplett ausgeschaltet wird.

    Auf eine erste Anfrage an den Support wurde mir ein älterer Softwarestand empfohlen, der diesen Fehler nicht hat. Man muss dann allerdings andere Fehler in Kauf nehmen, die durch die Updates behoben waren. Außerdem verliert man bei der Einspielung der älteren Software seine persönlichen Einstellungen und Favoriten. Das sagt einem auch keiner vom Support.

    Weitere Anfragen sind jetzt seit 2 Wochen ohne jegliche Reaktion des Supportes geblieben. Vor allem meine Frage, wie ich denn mitbekomme, ab wann das Problem behoben ist.

    Ich hatte zuvor 3 Gerätegenerationen von TomTom. Da war der Support deutlich besser. Ich habe mich bei Garmin vom Livetime-Update blenden lassen. Aus heutiger sicht ein gewaltiger Fehler. Ich hatte noch nie so einen schlechten Support. Der Preis für das Gerät ist damit durch nichts gerechtfertigt.

    C. H.
    Antworten
  • von stupsibaby0331

    Teilweise kein GPS Empfang - kein Support von Garmin

    • Nachteile: auf Mailanfrage wird nicht geantwortet
    Hallo, ja ich bin sehr enttäuscht von GARMIN.
    Ich hatte früher ein TOMTOM und echt NIE ein Problem. Ich konnte mich 100 % darauf verlassen.
    Wegen den kostenlosen Karten-Updates bin ich heuer auf das Garmin 2595 LTM umgestiegen. Der erste Eindruck war recht gut, bis zu meiner 1. Fahrt wo ich von 100 gefahrenen Km nur bei 20 Km Satellitenempfang hatte. So ging es auch bei der 2. und 3. Fahrt bis ich übers Internet herausgefunden habe, daß mein Auto anscheinend eine "aufgedampfte" Frontscheibe hat wo das GPS Signal nur schwer oder gar nicht durchkommt (Wobei ich mich wundere wiso es beim TomTom immer geklappt hat)
    Nun gut, Lösung: Eine Externe Antenne muß her. Die Suche im Web ergab keine Treffer. Auch in diversen Foren habe ich nichts genaues gefunden und was am schlimmsten finde:
    Der Support von Garmin auf meine Frage blieb bis heute UNBEANTWORTET.
    Ich weiss immer noch nicht ob es eine externe GPS Antenne für das Gerät gibt. Wenn ja, wo man diese einsteckt, wo man diese bekommt und ob das die Lösung des Problems ist?
    Da ich ein Navi fast täglich brauche und beim GARMIN somit die Grundfunktion der Navigation versagt hat, werde ich wohl wieder umsteigen und die GARMIN Geschichte in schlechter Erinnerung behalten. Sorry aber so nicht.
    P.S. sollte jemand draussen in der Welt eine Antwort für mich haben bin ich sehr dankbar.
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Navigationsgeräte

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf