Sehr gut (1,0)
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Stage-​Piano
Tas­ten­an­zahl: 88
Inte­grierte Laut­spre­cher: Ja
Schnitt­stel­len: Line-​In/-​Out, Kopf­hö­rer, USB, MIDI
Gewicht: 11,8 kg
Abmes­sun­gen: 1326 x 163 x 295 mm
Mehr Daten zum Produkt

Yamaha P-115 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Januar 2016
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (3 von 3 Sternen)

    „Plus: Tastatur; Sounds; iPad Anbindung; Verarbeitung.
    Minus: -.“

  • „sehr gut“ (3 von 3 Sternen)

    Platz 1 von 3

    „... Die Soundauswahl ist für ein Digitalpiano dieser Preisklasse zwar etwas dünn, aber qualitativ sehr gut, die Tastatur lässt sich super spielen und die Verarbeitung gibt nichts zu beanstanden. Die Lautsprecher und die Bedienung des P-115 sind ebenfalls sehr gelungen. ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von Amazona.de in Ausgabe neueren Testbericht erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Yamaha CSP-150 B Set

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Yamaha P-115

Typ Stage-Piano
Tastenanzahl 88
Integrierte Lautsprecher vorhanden
Schnittstellen
  • MIDI
  • USB
  • Kopfhörer
  • Line-In/-Out
Gewicht 11,8 kg
Abmessungen 1326 x 163 x 295 mm

Weiterführende Informationen zum Thema Yamaha P-115 können Sie direkt beim Hersteller unter yamaha.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Yamaha PSR-A2000

OKEY Nr. 104 (Januar/Februar 2012) - Das, was im Music Finder an Titeln aller Stilrichtungen und internationaler Herkunft hinterlegt ist, passt auf jeden teutonischen Tanzboden. Yamaha-Kenner sowieso, aber auch Umsteiger dürften sich auf dem Bedienfeld des PSR-A2000 gut zurechtfinden. Die Aufteilung der Tastergruppen ist logisch und gut nachvollziehbar und auch die Display-Menüs lassen sich gut nachvollziehen. Die Display-Sprache kann übrigens auf Deutsch umgeschaltet werden. …weiterlesen

Steuerzentrale

PC & Musik 3/2007 - Die beiden großen Geschwister besitzen neben den acht Endlos-Drehreglern (Encodern) und den ebenfalls acht anschlagdynamischen Drum-Pads des Mini-Keyboards zusätzlich noch neun Fader mit kurzem 30-mm-Regelweg sowie neun darunter angeordnete Taster. Die Schieberegler lassen sich mit nur einem Tastendruck in einen Zugriegel-Modus umschalten – ideal zur Steuerung virtueller Hammond-Orgeln. Die gerasterten Encoder und vor allem die Fader sind etwas wackelig. …weiterlesen