ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Digi­tal-​Piano
Tas­ten­an­zahl: 88
Inte­grierte Laut­spre­cher: Ja
Schnitt­stel­len: Blue­tooth, Line-​In/-​Out, Kopf­hö­rer, USB, MIDI
Gewicht: 60 kg
Abmes­sun­gen: 1461 x 459 x 1096 mm
Mehr Daten zum Produkt

Yamaha Clavinova CLP-745 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    „... Im Preisvergleich mit einigen Mitbewerbern tut sich das CLP-735 dennoch etwas schwer ... Mein Tipp daher: Lieber gleich die etwa 600,- EUR mehr für das CLP-745 in die Hand nehmen, denn dafür bekommt man Bluetooth MIDI/Audio, eine Tastatur mit Holzelementen und ein deutlich leistungsstärkeres und optimaler abgestimmtes Lautsprechersystem. Das ist gut angelegtes Geld und macht das CLP-745 für mich zum eindeutigen Gewinner. ...“

zu Yamaha Clavinova CLP-745

  • Yamaha CLP-745 WH
  • Yamaha CLP-745 Schwarz
  • Yamaha CLP-745 Weiß
  • Yamaha CLP-745 Schwarz Set
  • Yamaha CLP-745 Weiß Set
  • Yamaha CLP-745 Schwarz Poliert
  • Yamaha CLP-745 Schwarz Poliert Set
  • Yamaha CLP-745 WA Digitalpiano Weißesche
  • Yamaha CLP-745 WA Digitalpiano Set Weißesche

Einschätzung unserer Autoren

Clavinova CLP-745

Her­vor­ra­gen­der Klang, rea­lis­ti­sche Sounds, authen­ti­sches Spiel­ge­fühl

Stärken
  1. Piano-Sounds klingen echt, dank starker Modelling-Technik
  2. kräftiges Boxensystem, überzeugende Tonausgabe
  3. guter Tastenanschlag, simulierte Hammermechanik, flüssiges Spielgefühl
  4. Aufnahmen per USB, MIDI per Bluetooth
Schwächen
  1. noch keine bekannt

Die Klaviatur punktet mit nachgebildeter Hammermechanik, bietet einen natürlichen Tastendruckpunkt und ein gutes Oberflächengefühl. Die weißen Tasten überzeugen im Test bei Okey auch dank des Holzkerns, der in jede integriert wurde. Die Tastatur spielt sich flüssig, ist ausbalanciert und übersetzt jeden Krafteinsatz exakt in entsprechend stärkere oder leichtere Pianotöne. Die Sounds bieten dank fortschrittlicher Modelling- bzw. Sampletechnik einen sehr differenzierten, mehrdimensionalen Ton, in welchem Parameter wie Dämpferresonanz, -geräusch, Seitenresonanz und weitere berücksichtigt werden. Im Editor „Piano Room“ können Sie diese auch beeinflussen. Mit den beiden Primärsounds, dem Yamaha Konzertpiano CFX und dem Bösendorfer Imperial, bedienen Sie problemlos verschiedene Musikgenres, etwa Jazz, Pop oder Klassik. Beide Sounds stehen darüber hinaus „binaural“ zur Verfügung und überzeugen mit 3D-Akustik, wenn Sie z.B. einen Kopfhörer benutzen. Das integrierte Boxensystem kann ebenfalls überzeugen und gibt nicht nur kraftvoll, sondern „realistisch“ und ausgewogen wieder. Aufnahmen sind per USB möglich und MIDI-Signale können per Bluetooth an den PC übertragen werden.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Yamaha Clavinova CLP-745

Typ Digital-Piano
Tastenanzahl 88
Integrierte Lautsprecher vorhanden
Schnittstellen
  • MIDI
  • USB
  • Kopfhörer
  • Line-In/-Out
  • Bluetooth
Gewicht 60 kg
Abmessungen 1461 x 459 x 1096 mm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: CLP-745R, CLP-745WH, CLP-745PE, CLP-745B, CLP-745DW, CLP-745WA

Weitere Tests & Produktwissen

Ketron GP1

OKEY - IM ÜBERBLICK Was sich da beim Auspacken aus dem Karton schält, macht so rein optisch und haptisch schon mal eine gute Figur: Kein Plastik, sondern ein schlankes, aber einen grundsoliden Eindruck verbreitendes Vollmetall-Gehäuse umhüllt das Ketron GP1. Dass ein solches Gehäuse ein paar Kilos mehr auf die Waage bringt, akzeptieren wir dabei gern, zumal die letztlich zu tragenden 14 kg Gesamtgewicht dann auch nicht wirklich ein Transportproblem darstellen. …weiterlesen

Kawai CA95

OKEY - Bei einem Digitalpiano ist das glücklicherweise nicht nötig. Dennoch möchte man oft gerne die Charakteristik des Klavierklanges verändern. Kawai stellt dem Klavierspieler dafür im CA95 eine sehr interessante Funktion zur Verfügung: den "Virtual Technician". In diesem Menü lassen sich viele Einstellungen vornehmen, um den Klang nach eigenen Wünschen zu verändern. …weiterlesen

Nord Electro 4D

Beat - Die kompakte Stage-Variante aus dem Hause Nord mit Hauptaugenmerk auf Piano, E-Piano und Orgel-Klängen möchte auch weiterhin die "erste Geige" spielen. Gelingt das mit der neuen Generation des Nord Electro? …weiterlesen

Begleittechniken am Keyboard Teil 1

OKEY - In den nächsten Folgen möchte ich Ihnen zuerst einmal genau erklären, wie Sie diese Einstellungen bei den verschiedenen Herstellern machen können, damit wir dann auch musikalisch mit den "Begleittechniken am Keyboard" starten können. Bis dahin werde ich Ihnen in jedem neuen Workshop einen Tanzrhythmus vorstellen und erklären. Versuchen Sie bis zum nächsten Mal, den Cha-Cha mit der linken Hand zu üben. …weiterlesen

Mixxx voll im MIDI-Griff

Beat - Möchte man sie exzessiv nutzen, empfiehlt es sich, sämtliche Funktionen auf zwei gesonderte Oktaven zu legen. Bei kleineren Keyboards müssen dann allerdings wieder die Transpose-Schalter betätigt werden. Oft ist es daher sinnvoll, sich auf die Transportfunktionen zu beschränken, und diese neben den Hot-Cues anzuordnen. Manuelle Zuweisungen Wem das ständige Klicken durch den MIDI-Learn-Assistenten zu viel Aufwand ist, der kann die zu kontrollierenden Parameter auch einzeln zuweisen. …weiterlesen

Ein Klavier, ein Klavier

Stiftung Warentest - Ihre Tasten bieten einen spürbaren Druckpunkt, wie Klavierspieler ihn auch von der Mechanik eines echten Flügels kennen. Korg und Kurzweil nicht gut spielbar Doch zumindest beim Kurzweil schränken etliche Macken die Spielbarkeit stark ein. So bemängelten die Testpianisten bei diesem Instrument wie auch beim Korg, dass es wenig differenzierbar zu spielen ist. Auch sind bei beiden alle Tasten gleichmäßig gewichtet. …weiterlesen

Clavia Nord Stage

Beat - Die Tastatur macht einen soliden Eindruck und vermittelt auch dem geübten Klavierspieler trotz des geringeren Andrucks ein vertrautes Gefühl. Das Bedienpult des Nord Stage ist übersichtlich in vier Zonen gegliedert. Die Organ-Section links bietet die Emulation der drei klassischen Orgelsounds Hammond B3, Vox Continental und einer Farfisa. Es folgt die Piano-Sektion mit insgesamt sechs Klang-Kategorien. …weiterlesen