ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Digi­tal-​Piano
Tas­ten­an­zahl: 88
Inte­grierte Laut­spre­cher: Ja
Schnitt­stel­len: Line-​In/-​Out, Kopf­hö­rer, USB, MIDI
Gewicht: 57 kg
Abmes­sun­gen: 1461 x 459 x 1082 mm
Mehr Daten zum Produkt

Yamaha Clavinova CLP-735 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    „... Für Anfänger ist das CLP-735 als Einstiegsmodell in die Premium-Instrumentenserie theoretisch ein No-Brainer, denn das Leistungspaket ist hier deutlich stärker als beim Top-Modell der Arius-Serie. Im Preisvergleich mit einigen Mitbewerbern tut sich das CLP-735 dennoch etwas schwer, wenn man bedenkt, dass man auf Holztasten und Bluetooth verzichten muss und auch einige weitere Features deutlich spartanischer ausfallen ...“

zu Yamaha Clavinova CLP-735

  • Yamaha CLP-735 B
  • Yamaha CLP-735 WH
  • Yamaha CLP-735 WA
  • Yamaha CLP-735 DW
  • Yamaha CLP-735 Schwarz
  • Yamaha CLP-735 Dark Walnut
  • Yamaha CLP-735 Weiß-Esche
  • Yamaha CLP-735 Weiß
  • YAMAHA CLP-735 R - Digitalpiano
  • YAMAHA CLP-735 DW - Digitalpiano

Einschätzung unserer Autoren

Clavinova CLP-735

Authen­ti­sches Fee­ling, nur kleine Abstri­che

Stärken
  1. authentisches Spielgefühl auf gewichteter Tastatur
  2. exakte, realistische Pianosounds
  3. übersichtliches Bedienfeld, Soundparameter editierbar
  4. USB-Aufnahmen
Schwächen
  1. Lautsprecher-Klang im Vergleich zu Schwesternmodellen flacher
  2. kein Bluetooth
  3. Holzkerntasten erst in höheren Preissegmenten

Yamaha stattet das CLP-735 mit seiner GrandTouch-S-Tastatur aus: Diese ist gewichtet und vermittelt ein authentisches Spielgefühl, auch wenn die Tasten im Gegensatz zu denen der höherpreisigen Serien-Modelle keinen Holzkern besitzen. Der Tastenanschlag wird direkt in den Ton übersetzt und je nachdem wie viel Kraft Sie einsetzen, stärker oder sanfter ausgegeben. Ein großer Vorteil der Serie liegt in der integrierten Modelling-Technik, die sehr realistische, facettenreiche Piano-Sounds produziert. Insgesamt stehen 38 verschiedene Sounds bereit – darunter der Bösendorfer Pianoklang und der Yamaha Konzertflügel CFX – die obendrein über zwei Tasten direkt aufgerufen werden können. Ersterer eignet sich für Klassik-Eskapaden, während sich der zweite als Allrounder neben Klassik auch gut im Jazz und Pop einsetzen lässt, so der Test bei Okey. Schade im Vergleich zu den Schwesternmodellen: Die eingebauten Lautsprecher sind nach unten gerichtet und leisten weniger, klingen also entsprechend flacher. Bluetooth ist ebenfalls erst mit höherem Preiseinsatz dabei, etwa beim CLP-745.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Yamaha Clavinova CLP-735

Typ Digital-Piano
Tastenanzahl 88
Integrierte Lautsprecher vorhanden
Schnittstellen
  • MIDI
  • USB
  • Kopfhörer
  • Line-In/-Out
Gewicht 57 kg
Abmessungen 1461 x 459 x 1082 mm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: CLP-735R, CLP-735B, CLP-735WH, CLP-735PE, CLP-735WA, CLP-735DW

Weitere Tests & Produktwissen

Kurzweil Artis

OKEY - 16 Bänke à 16 Plätze = 256 Positionen. Anwählen lassen sich hier 256 Programs, 256 Multis sowie jeweils 256 User-Speicherplätze für die Modi Program und Multi. DIE BETRIEBSMODI Das Kurzweil Artis operiert wahlweise in zwei Modi: Program (wie gesagt ein einzelner Sound) und Multi (ein kombinierter Sound aus maximal 4 Programs). Für Echtzeit-Eingriffe in das Klanggeschehen stellt das Artis u.a. 9 Slider und 9 Buttons zur Verfügung. …weiterlesen

Kurzweil SP5-8

OKEY - Ein USB-to-device, etwa zum direkten Speichern von Einstellungen auf einen Stick, ist nicht vorgesehen. DIE SOUNDS Der Soundvorrat des SP5-8 greift zum einen auf viele gute Kurzweil-Bekannte aus der PC3-Bibliothek zurück, bietet aber natürlich auch Neues. Und mit insgesamt 861 Klängen hat man da schon eine ganze Menge zur Verfügung. Los geht's natürlich mit den Pianos, und die wissen schon zu gefallen, besonders das neue "Pro Piano". …weiterlesen

Casio Celviano AP-450

Beat - Mit dem Celviano AP-450 möchte Casio einen weiteren großen Schritt in Richtung der perfekten Klavierbeziehungsweise Flügelsimulation gehen. Die zugrundeliegende AiR-Klangerzeugung soll auch kleine Nuancen wie Saiten-Resonanzen oder die Deckelposition abbilden können. Verschiedene Grundmodelle und die Variabilität wichtiger Parameter versprechen Vielseitigkeit. Weitere Klänge von zum Beispiel Streichern oder Orgeln ergänzen die Palette. …weiterlesen

Schaltnetzteile (Teil 1)

OKEY - Dadurch entsteht am 4700 µF-Ladekondensator (C) eine Gleichspannung von bis zu 17 V (im Leerlauf, also ohne Last), welche je nach dem momentanen Stromverbrauch des Instruments auch auf etwa 13 14 V absinken kann. Bei einem Keyboard mit Endverstärker und Lautsprechern schwankt der Strombezug aus dem Netzteil ständig, je nach der momentan gespielten Lautstärke, denn die Endstufe ist der grösste Leistungsverbraucher eines solchen Keyboards. …weiterlesen

Begleittechniken am Keyboard Teil 1

OKEY - Ich erlebe immer wieder in meinen Kursen, dass sich die Teilnehmer/innen gar nicht oder nur sehr wenig mit den grundlegenden Bedienelementen des Keyboards, speziell in der Begleitsektion, auskennen und genau deshalb ausschließlich die gerade aufgezählten Funktionen benutzen, um ihre Songs zu spielen. Man muss zugeben, dass diese Einstellungen in den meisten Fällen gut sind und vom Charakter, Tempo und dem Stil fast immer passen. …weiterlesen

Korrosion Teil 2

OKEY - Dabei wurde vor allem der "Materialtransport", also die Ablagerung von Metallatomen an der negativen Elektrode beobachtet, was vorerst zur Überzeugung führte, dass der "Strom" vom Pluspol zum Minuspol fließen müsse! Diese Stromrichtung wurde als Konvention bis heute beibehalten. Etwa ein Jahrhundert später wurde nun auch mit Elektronenröhren experimentiert und man beobachtete den Stromfluss (Elektronen) im Vakuum der Röhre von der glühenden Kathode zur Anode (Edison-Effekt). …weiterlesen

Mixxx voll im MIDI-Griff

Beat - Wichtig ist, dass Sie den Schalter zweimal drücken, da der Tastenumfang jeweils nur um eine Oktave geschoben wird. Hot-Cues Hat man zwei frische Oktaven angewählt, kann es mit der Verknüpfung von Hot-Cues weitergehen. Wem das Umschalten zu lästig ist, der hat mit der Anschaffung eines größeren Keyboards die Möglichkeit, sich mehr Funktionen in den direkten Zugriff zu legen. Allerdings sind damit oft auch Schwierigkeiten bei der Aufstellung in der Kanzel verbunden. …weiterlesen

Audio News

Beat - Zu dem günstigen Preis eine absolute Empfehlung zumindest für Einsteiger!“ Neues von Kurzweil: Stage-Piano SP3X D Das neue St Stage-Piano Pi SP3X von K Kurzweil il verfügt fü t üb über eine i T Tastatur t t mit it 88 gewich- i h teten Tasten und Aftertouch und soll ein einmalig realistisches Spielgefühl bieten. Die integrierte Klangerzeugung arbeitet 64fach polyphon, bietet 512 verschiedene Klangprogramme und 60 Rhythmusmuster inklusive einer Metronomfunktion. …weiterlesen