• Sehr gut 1,2
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,2)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Gewicht: 1450 g
Typ: Mumi­en­schlaf­sack
Maxi­male Kör­per­größe: 190 cm
Mehr Daten zum Produkt

Vaude Meglis 700 Syn im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (1,2)

    „Testsieger“

    Platz 1 von 5

    Funktion (40%): „sehr gut“ (1,3);
    Handhabung (30%): „sehr gut“ (1,3);
    Verarbeitung (30%): „sehr gut“ (1,0).

zu Vaude Meglis 700 Syn

  • Vaude Kunstfaser Meglis 700 SYN, Marigold, One Size, 12969
  • VAUDE Mumienschlafsack »Meglis 700 Syn«
  • VAUDE Schlafsack »Meglis 700 SYN« (1 tlg)
  • Vaude Kunstfaser Meglis 700 SYN, Marigold, One Size, 12969
  • VAUDE Schlafsack »Meglis 700 SYN« (1 tlg)
  • VAUDE Meglis 700 Syn Schlafsack marigold Left Zipper 2020 Schlafsäcke
  • VAUDE Meglis 700 Syn Schlafsack marigold Left Zipper 2020 Schlafsäcke
  • Vaude Kunstfaser Meglis 700 SYN, Marigold, One Size, 12969

Einschätzung unserer Autoren

Meglis 700 Syn

Cle­ver, öko, prak­tisch

Stärken
  1. ökologisch sinnvolle Materialwahl
  2. praktische Zusatzfunktionen
  3. mit Wärmekragen
  4. sehr gute Funktionalität und Handhabung
Schwächen
  1. noch keine bekannt

Der Meglis 700 Syn von Vaude zeichnet sich vor allem durch seine Sparsamkeit aus - und das gleich in mehrere Hinsicht. Dank cleverem Schnitt und raffinierter Konstruktion spart das Modell an Stoff, das wiederum verringert Kältebrücken. Gleichzeitig ist die Materialwahl, eine Mischung aus recycelten und Pflanzenfasern, ökologisch sinnvoll. Auch beim Gewicht sparen Sie sich hier einiges: Der Schlafsack liegt unter 1500 Gramm. Tester finden das Modell extrem durchdacht, außerdem überzeugen die Verarbeitung und die Funktionalität dieses Schlafsacks. Besonders pfiffig: die zwei Armöffnungen. Er gehört zu einer Serie, in welcher Sie aus verschiedenen Füllstärken und sogar Längen wählen können.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Vaude Meglis 700 Syn

Gewicht 1450 g
Typ Mumienschlafsack
Maximale Körpergröße 190 cm
Temperaturbereich Komfort: 2 °C/ Übergang: - 3 °C/ Risiko: - 20 °C
Abmessungen 225 × 55 - 85 cm
Packmaß 18 x 38 x 18 cm
Außenmaterial Polyamid (Nylon)
Ausstattung
  • Wärmekragen
  • 2-Wege-Reißverschluss
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 129698390010
Weitere Produktinformationen: Füllung: 70 % PrimaLoft Fasern (recyceltes Polyester) und 30 % Kapok (Pflanzenfaser)

Weitere Tests & Produktwissen

Künstlicher Schlaf

ALPIN 9/2013 - Daher ist die mittlere Gradangabe die für die Kaufentscheidung wichtige. Der Grenzbereich (T Lim) der getesteten Schlafsäcke lag zwischen null und minus sieben Grad. Entscheidend war für uns bei der Bewertung aber nicht nur die Temperaturangabe (verifiziert durch unsere Thermomessung), sondern das Verhältnis von Wärmeleistung, Gewicht und Packmaß. Stimmten dann auch noch Preis und Komfort, so gab es eine gute Bewertung. …weiterlesen

Viel Schlafsack für wenig Geld

ALPIN 8/2011 - Dort herrschte eine Temperatur von minus 10 Grad. Je größer die Temperaturdifferenz von innen nach außen ist, umso aussagekräftiger ist das Thermo-Bild. Dass Gewicht und Isolation nicht 1:1 im Verhältnis zueinander stehen, zeigen die Thermobilder sehr schön. Der leichteste Schlafsack (Carinthia X-Lite) isoliert relativ gut, der Lestra Mini Light ist der, der die intensivsten hellen Farben auf dem Thermobild aufweist. Nicht jeder will einen möglichst warmen Schlafsack für sein Geld. …weiterlesen

Daune oder Feder

ALPIN 2/2010 - Hier waren alle Angaben im grünen Bereich; die genauen Ergebnisse entnehmen Sie bitte unserer ausführlichen Testtabelle. Außerdem ließen wir die Wärmeleistung der Schlafsäcke mit einem hochsensiblen Thermografiemessgerät ermitteln. Dazu wurde ein konstant gleichwarmes Heizkissen in die Schlafsäcke gelegt und nach exakt drei Minuten gemessen. Die Bilder machen deutlich, welche Schlafsäcke in der Praxis eher auf der warmen und welche eher auf der kühleren Seite liegen werden. …weiterlesen

Daunenhüllen für drei Jahreszeiten

ALPIN 4/2007 - Die hochwertigsten Mischungsverhältnisse liegen etwa bei 97:3. Daneben geben viele Hersteller die Bausch- oder Füllkraft der Daune an. Diese Eigenschaft wird in Kubik Inch (kurz: cuin) angegeben, es handelt sich um ein Raummaß. Weiterhin ist ein Schlafsack natürlich umso wärmer, je größer die Füllmenge ist. Ein Schlafsack mit 500 Gramm Füllung ist logischerweise weniger warm als einer mit 800 Gramm Füllmenge. Soweit zu den Voraussetzungen. …weiterlesen

Kunst-Geschichte

ALPIN 2/2018 - Interessant dabei: Beide gehören nicht zu den schwersten Schlafsäcken im Test und sind fast genau gleich schwer (1375 Gramm bzw. 1380 Gramm). Der mit 1610 Gramm schwerste Schlafsack im Test, der Arctic -20 der russischen Marke Red Fox, kommt erst an dritter Stelle in Sachen Isolierung. Wobei man sich hier von der Gradzahl beim Namen nicht täuschen lassen darf. Die Nennung der Extremtemperatur im Namen war früher auch bei westeuropäischen Herstellern üblich. …weiterlesen