Jagdhaftpflichtversicherung Produktbild
Sehr gut (1,0)
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Ver­si­che­rungs­s­umme (Mio. Euro): 10
Art: Jagd­haft­pflicht­ver­si­che­rung
Mehr Daten zum Produkt

LVM Jagdhaftpflichtversicherung im Test der Fachmagazine

  • 40 von 40 Punkten

    Platz 1 von 23

    Versichertes Risiko: 4 von 4 Punkten;
    Waffenklausel: 4 von 4 Punkten;
    Jagdhunde: 4 von 4 Punkten;
    Produkthaftpflicht: 4 von 4 Punkten;
    Angehörigenklausel: 4 von 4 Punkten;
    Forderungsausfall: 4 von 4 Punkten;
    Auslandshaftpflicht: 4 von 4 Punkten;
    Transparenz: 4 von 4 Punkten;
    Geliehene Sachen: 4 von 4 Punkten;
    Angebotszeit: 4 von 4 Punkten.

  • 28 von 28 Punkten

    Platz 1 von 23

    Versichertes Risiko: 4 von 4 Punkten;
    Waffenklausel: 4 von 4 Punkten;
    Jagdhunde: 4 von 4 Punkten;
    Angehörigenklausel: 4 von 4 Punkten;
    Auslandshaftpflicht: 4 von 4 Punkten;
    Service: 4 von 4 Punkten;
    Ausfalldeckung: 4 von 4 Punkten.

Datenblatt zu LVM Jagdhaftpflichtversicherung

Versicherungssumme (Mio. Euro) 10
Art Jagdhaftpflichtversicherung

Weiterführende Informationen zum Thema LVM Jagdhaftpflicht-Versicherung können Sie direkt beim Hersteller unter lvm.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Familientarife: „Kleine Kinder gehen extra“

Finanztest - Viele Eltern glauben, ihre Kinder seien bedingungslos mitversichert. Bei Privathaftpflichtpolicen ist das oft ein Irrtum.In diesem kurzen Artikel klärt Finanztest über einen Irrtum auf, das Kleinkinder bei Privathaftpflicht automatisch mitversichert seien wie bei der gesetzlichen Krankenkasse. …weiterlesen

Die Feuerprobe

Finanztest - Normalerweise sind volljährige ledige Kinder in der Privathaftpflichtversicherung der Eltern mitversichert, bis sie eine erste Ausbildung abgeschlossen haben oder heiraten - es sei denn, sie sind beim Bund. Justin ist bei der Bundeswehr über eine Diensthaftpflichtversicherung abgesichert, die auch bei Schäden im privaten Bereich schützt. Sein Freund Cedric ist mit seinen 17 Jahren nach wie vor familienversichert. Die zwei sind immer noch die dicksten Freunde. …weiterlesen

Für die schweren Fälle

Finanztest - Der Finanztest-Grundschutz Absolut notwendig Jede private Haftpflichtversicherung zahlt für Personen-, Sach- und Vermögensschäden, die der Versicherte selbst verschuldet oder unabsichtlich verursacht. Trotzdem ist der Versicherungsschutz nicht bei allen Tarifen genau gleich. Wenigstens diese zehn Leistungen sollten unbedingt in jeder Police enthalten sein: Allmählichkeitsschäden. Sie sollten mindestens bis zu einer Höhe von 3 Millionen Euro gedeckt sein. Computer. …weiterlesen

Mit Vollkasko auf die Piste

Guter Rat - »Es gab die Tendenz, den Senioren das Geld aus der Tasche zu ziehen, weil sie es ja haben.« Da wurde empfohlen, bestehende Unfall-Verträge zu kündigen, obwohl die spezielle Senioren-Police, die als Alternative verkauft wurde, keinen Deut besser war. Gern wurden auch nutzlose Sterbegeldversicherungen als Nonplusultra verkauft, und zwar bevorzugt im November um den Totensonntag herum, wenn die geneigte Kundschaft besonders ansprechbar war. …weiterlesen

Lässt sich der Schutz einer Kfz- Haftpflichtversicherung ausbauen?

Die Kfz- Haftpflichtversicherung wird vom Gesetzgeber zwingend vorgeschrieben, damit Ansprüche Dritter bezüglich Personen- oder Sachschäden beglichen werden können. Dieser Versicherungsschutz bezieht sich jedoch nur auf Schäden, die der Versicherungsnehmer verursacht. Eigene Schäden sind nicht abgedeckt. Der Versicherungsschutz lässt sich aber durch eine Teil- oder Vollkasko-Versicherung erweitern.

Bauherrenhaftpflichtversicherung gegen Risiken während der Bauphase

Plant ein Immobilienbesitzer einen kleinen Umbau, sollte er in den Vertragsbedingungen seiner privaten Haftpflichtversicherung nachlesen, ob sie für mögliche Schäden eintritt. Ist dies nicht der Fall oder steht sogar ein großes Bauvorhaben an, sollte der Bauherr eine Bauherrenhaftpflichtversicherung abschließen, um während der Bauphase gut abgesichert zu sein.

Was Sie unbedingt schützen sollten

OPTIMAL VERSICHERT - Es gelang dem Hund, aus dem Fenster zu springen, in den Stall zu laufen und ein hochklassiges Turnierpferd zu beißen. Das Pferd erschrak so stark, dass es ausrutschte, sich die Hüfte brach und eingeschläfert werden musste. Den Schaden von über 100.000 € wollte die Tierhalter-Haftpflichtversicherung nicht zahlen, weil der Schaden „durch den Gebrauch eines Kraftfahrzeugs verursacht und somit nicht versichert“ sei. …weiterlesen

Individueller Haftplicht-Schutz für jede Lebensituation

Der Schutz der Haftpflichtversicherung bezieht sich auf Sach-, Personen- und Vermögensschäden, die durch den Versicherten verursacht werden. Eingeschlossen in den Schutz sind auch Familienangehörige, soweit bestimmte Kriterien als erfüllt gelten. Doch insbesondere ältere Verträge sind nicht mit den Extras ausgestattet, auf die es im Einzelfall ankommt. Die besonderen Umstände des Versicherten sollten daher in den Schutz einbezogen werden.

Demenz: „Eine Sorge weniger“

Stiftung Warentest - Im Gegenteil. Die Gesellschaften versichern, im Ernstfall zu leisten. Das bestätigen auch andere Anbieter: "Wir kündigen nicht wegen einer Erkrankung", schreibt die Ammerländer. "Demenz muss weder gemeldet werden noch kann der Versicherer kündigen", bestätigt die Gothaer. "Keine Meldepflicht", sagt die Allianz. Nach der Anfrage von test will das Bundesfamilienministerium seine Webseite nun aktualisieren. …weiterlesen

Bootsversicherungen: „Alles klar Schiff“

Finanztest - Unser Rat Absichern. Als Eigentümer eines Bootes benötigen Sie eine spezielle Haftpflichtversicherung für Schäden, die Sie anderen zufügen. Auch Kaskoschutz ist wichtig. Er deckt Schäden an Ihrem eigenen Boot. Auswählen. Makler und Mehrfachagenten bieten oft umfangreicheren und günstigeren Schutz als die Versicherer selbst. Holen Sie mehrere Angebote ein. Für Mitglieder in Bootsvereinen gibt es oft Rabatte. Abschließen. Schließen Sie Haftpflicht- und Kaskoschutz zusammen ab. …weiterlesen

Versicherungs-Check: „Spiel des Lebens“

Finanztest - Vor allem, wenn Menschen verletzt werden, kann das den finanziellen Ruin bedeuten. Für Eigentümer vermieteter Immobilien ist eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtpolice sehr sinnvoll. Bauherren, die für eine Baustelle verantwortlich sind, brauchen eine Bauherren-Haftpflichtversicherung. Beide haften aber nur, wenn sie ihre Sorgfalts- pflichten verletzen. Tipp In kleinem Umfang sind Öltank, Bauvorhaben und Haus- und Grundbesitz häufig in einer normalen Privathaftpflichtversicherung abgedeckt. …weiterlesen

Private Haftpflichtversicherung: „Ooops!“

Finanztest - Ferienwohnung im Ausland In allen Tarifen aus unserem großen Test im September, die den Finanztest-Grundschutz erfüllen, ersetzt der Versicherer auch Schäden an einem selbstbewohnten Mietshaus oder der gemieteten Wohnung. Generell gilt dies jedoch nicht für mitvermietetes Inventar wie Einbauküchen. Das leuchtet ein, wenn man sich die ganzjährig bewohnte Wohnung vorstellt. Eine mitgemietete Küche oder ein Einbauschrank ersetzen dort eigene Einrichtungsgegenstände des Mieters. …weiterlesen

Bauversicherungen: „Sicher durch die Bauzeit“

Finanztest - „In unserem Fall war für die Bauausführung, aber auch die notwendigen Versicherungen der beauftragte Architekt zuständig“, erklärt Mathias. Für die Versicherungsbeiträge kam jeder der acht Bauherren aus der Baugruppe selbst auf. Rund 446 Euro zahlte das Paar für einen Rundumschutz während der einjährigen Bauzeit. Kümmert sich kein Architekt oder Bauträger um den Versicherungsschutz, muss der Bauherr allein die nötigen Versicherungen abschließen. …weiterlesen

Ver(un)sichert

Jäger - Auch in diesem Jahr hat JÄGER-Mitarbeiter Tobias Paulsen wieder die deutschen Anbieter von Jagdhaftpflichtversicherungen miteinander verglichen und benotet - mit überraschenden Ergebnissen.Testumfeld:Im Test waren 23 Jagdhaftpflichtversicherungen, die anhand von Versicherungsinhalten wie versichertes Risiko, Waffen- und Angehörigenklausel sowie Jagdhunde, Service, Auslandshaftpflicht und Ausfalldeckung bewertet wurden. Waren die Formulierungen zu den einzelnen Testkriterien völlig unverständlich oder fehlten gänzlich, wurden keine Punkte vergeben. …weiterlesen