Sehr gut

1,0

Sehr gut (1,0)

keine Meinungen
Meinung verfassen

LVM Jagdhaftpflichtversicherung im Test der Fachmagazine

  • 40 von 40 Punkten

    Platz 1 von 23

    Versichertes Risiko: 4 von 4 Punkten;
    Waffenklausel: 4 von 4 Punkten;
    Jagdhunde: 4 von 4 Punkten;
    Produkthaftpflicht: 4 von 4 Punkten;
    Angehörigenklausel: 4 von 4 Punkten;
    Forderungsausfall: 4 von 4 Punkten;
    Auslandshaftpflicht: 4 von 4 Punkten;
    Transparenz: 4 von 4 Punkten;
    Geliehene Sachen: 4 von 4 Punkten;
    Angebotszeit: 4 von 4 Punkten.

  • 28 von 28 Punkten

    Platz 1 von 23

    Versichertes Risiko: 4 von 4 Punkten;
    Waffenklausel: 4 von 4 Punkten;
    Jagdhunde: 4 von 4 Punkten;
    Angehörigenklausel: 4 von 4 Punkten;
    Auslandshaftpflicht: 4 von 4 Punkten;
    Service: 4 von 4 Punkten;
    Ausfalldeckung: 4 von 4 Punkten.

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu LVM Jagdhaftpflichtversicherung

Datenblatt zu LVM Jagdhaftpflichtversicherung

Versicherungssumme (Mio. Euro) 10
Art Jagdhaftpflichtversicherung

Weiterführende Informationen zum Thema LVM Jagdhaftpflicht-Versicherung können Sie direkt beim Hersteller unter lvm.de finden.

Weitere Produkte und Tests

Produktwissen

Familientarife: „Kleine Kinder gehen extra“

Finanztest - Viele Eltern glauben, ihre Kinder seien bedingungslos mitversichert. Bei Privathaftpflichtpolicen ist das oft ein Irrtum.In diesem kurzen Artikel klärt Finanztest über einen Irrtum auf, das Kleinkinder bei Privathaftpflicht automatisch mitversichert seien wie bei der gesetzlichen Krankenkasse. …weiterlesen

Private Haftpflichtversicherung: „Ooops!“

Finanztest - Neun Tarife, nämlich die Angebote von Asstel, Bruderhilfe, Gothaer (Top mit Plus Deckung), Huk24, Huk-Coburg Allgemeine und Interrisk, leisten sogar bis zur vollen Versicherungssumme. Extras. Bei Nachbarschaftshilfe oder an geliehenen oder gemieteten Sachen entstehen meist keine Millionenschäden. …weiterlesen

Versicherungen beim Sport: „Auf eigenes Risiko“

Stiftung Warentest - Zwar hat ihr Privathaftpflichtversicherer anstandslos die Reparatur des Postautos übernommen. Noch einmal möchte die Sportlerin ihr Glück aber nicht herausfordern. Tipps Top-Policen. Wichtig ist die richtige Haftpflichtversicherung und eine Absicherung für den Fall der Invalidität. Gute Angebote finden Sie unter: www.test.de/haftpflicht, unter www.test.de/berufsunfaehigkeit und www.test.de/unfallversicherung. Ausschlüsse. …weiterlesen

Die Feuerprobe

Finanztest - Das Angebot finden Sie im Internet unter www. test.de/analyse-haftpflicht. Diese Leistungen sollte jeder Tarif haben Der Finanztest-Grundschutz Eine Privathaftpflichtversicherung kommt für Personen-, Sach- und Vermögensschäden auf, die Versicherte verschulden oder unabsichtlich verursachen. Der Schutz ist nicht in allen Versicherungstarifen gleich. Wichtig ist, dass die Police eine ausreichend hohe Versicherungssumme von mindestens 3 Millionen Euro pauschal für Personen- und Sachschäden hat. …weiterlesen

Für die schweren Fälle

Finanztest - Der Finanztest-Grundschutz Absolut notwendig Jede private Haftpflichtversicherung zahlt für Personen-, Sach- und Vermögensschäden, die der Versicherte selbst verschuldet oder unabsichtlich verursacht. Trotzdem ist der Versicherungsschutz nicht bei allen Tarifen genau gleich. Wenigstens diese zehn Leistungen sollten unbedingt in jeder Police enthalten sein: Allmählichkeitsschäden. Sie sollten mindestens bis zu einer Höhe von 3 Millionen Euro gedeckt sein. Computer. …weiterlesen

Mit Vollkasko auf die Piste

Guter Rat - PFLEGE-POLICEN Drei Typen für jede Lebenslage Pflegetagegeld-Policen Es kann ein Tagessatz in Abhängigkeit von der Pflegestufe festgelegt werden (Höchstbeträge). Geld gibt es, egal wo (Heim oder zu Hause) und wer pflegt. Je höher der Tagessatz und je älter der Versicherte, desto höher die Prämie. Höchsteintrittsalter bei 70 Jahren. Beispiel: Ein 50-jähriger Mann zahlt für 50 Euro Tagesgeld 40 Euro im Monat. …weiterlesen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf