• Sehr gut 1,0
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,0)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Büro­dreh­stuhl
Mehr Daten zum Produkt

Köhl Tempeo im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Oktober 2019
    • Details zum Test

    „sehr gut“

    „Wer Wert auf individuelles Sitzen legt, ist mit dem Tempeo sehr gut bedient. Vor allem die Kombination aus der Ergo-Synchron-Mechanik-Plus mit dynamischer Sitzneigeeinstellung und dem Air-Seat kann als ‚Zweiergespann‘ einen sehr guten Bewegungsspielraum in sitzender Position ermöglichen. Daumen hoch von der FACTS-Redaktion.“

Einschätzung unserer Autoren

Tempeo

Umfang­rei­che Aus­stat­tung, hoher Kom­fort

Stärken

  1. Synchronmechanik
  2. Sitzneigeverstellung
  3. optionales Luftkissen für Einstellung des Bewegungsgrads

Schwächen

  1. noch keine bekannt

Der Köhl Tempeo ist mit allen Eigenschaften eines ergonomischen Bürodrehstuhls für lange Sitzzeiten ausgestattet: Die Synchronmechanik wird mit einer Sitzneigeverstellung kombiniert, sodass Ihr Körper im Sitzen bestmöglich entlastet wird. Sitz und Rücken bewegen sich mit und verringern den Druck auf Wirbelsäule sowie Oberschenkel. In Tests wurden die notwendigen Einstellknöpfe leicht gefunden, die Bedienung erfolgt intuitiv. Der Gegendruck lässt sich bis 130 Kilogramm einstellen und damit stärker als üblich. Optional können Sie für den Tempeo den sogenannten Airseat einsetzen: Ein verstellbares Luftpolster im Kissen regelt die Sitzdynamik und funktioniert ähnlich wie ein Gummiball, nur sicherer. Ohne Armlehnen und Airseat kostet der Stuhl in der Standardkonfiguration knapp 550 Euro. Angesichts der vielfältigen Eigenschaften und der vom Hersteller erwartbaren hohen Qualität ist das absolut angemessen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Köhl Tempeo

Technische Daten
Typ Bürodrehstuhl
Max. Belastbarkeit 130 kg
Sitzhöhe 43 - 51 cm
Sitzbreite 48 cm
Sitztiefe 45 - 53 cm
Lehnenhöhe 60 cm
Gesamthöhe 98 - 110 cm
Mit Kopfstütze lieferbar fehlt
Mit Armlehnen lieferbar vorhanden
Fußauslösung fehlt
Dynamisches Sitzen
Synchronmechanik vorhanden
Asynchronmechanik fehlt
Permanentkontaktmechanik fehlt
Wippmechanik fehlt
Bewegliche Sitzfläche vorhanden
Geteilte Rückenlehne fehlt
Geteilte Sitzfläche fehlt
Ergonomie
Sitzhöhenverstellung vorhanden
Sitztiefenverstellung vorhanden
Sitzneigeverstellung vorhanden
Rückenlehnen-Höhenverstellung vorhanden
Kopfstütze fehlt
Armlehne
  • Höhenverstellbar
  • Breitenverstellbar
  • Tiefenverstellbar
Lendenwirbelstütze vorhanden
Muldensitz fehlt
Sattelsitz fehlt
Fußkreuz mit Auflageflächen fehlt
Sitztechnik für mehrere Nutzer
Gewichtsregulierung vorhanden
Gewichtsautomatik fehlt
Verstellbare Lendenwirbelstütze vorhanden
Rollen
Rollentyp Universalrollen

Weiterführende Informationen zum Thema Köhl Tempeo können Sie direkt beim Hersteller unter koehl.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Immer für eine Überraschung gut

FACTS Special Recht und Wirtschaft (11/2010) - Beim Titan bewegt sich der Sitz dagegen nach hinten und nach unten, wie es für eine Punktsynchronmechanik typisch ist. Wie alle Bürostühle aus dem Hause Wagner ist auch der Titan mit dem Dondola-Sitzgelenk ausgestattet, das ähnlich wie ein Gymnastikball den Nutzer im Sitzen permanent in Bewegung hält und den gleitenden Effekt der Synchronautomatik verstärkt, indem es ebenfalls gegen die Sitzvorderkante steuert. …weiterlesen

Wellness in der Chefetage

FACTS 1/2008 - Damit die Synchronmechanik auch richtig funktioniert, sollte der Stuhl auf das jeweilige Gewicht des „Besitzers“ eingestellt werden. Mit einer Stellschraube unterhalb der Sitzfläche kann der Anwender sein Gewicht und somit den richtigen Gegendruck der Rückenlehne individuell einrichten. HOHER SITZKOMFORT Die ergonomische Polsterung des Chefsessels „TOP“ bietet einen hohen Sitzkomfort und die Armlehnen sind höhenverstellbar. …weiterlesen

Ergonomischer Hingucker

Das Büro 5/2015 - Ganz so komplex war es dann zum Glück doch nicht, Vote einzustellen. Wie von den meisten Bürodrehstühlen gewohnt, lässt sich der Gegendruck der Rückenlehne mit einem Rad verstellen. Bei Vote ist erfreulich, dass dieser von sehr stark (ideal für Schwerere) bis sehr leicht (perfekt für Leichtgewichte) variiert werden kann. Mit einem weiteren Rad wird die Synchronmechanik in drei Stufen begrenzt oder komplett arretiert. …weiterlesen