Reisekrankenversicherung fürs Ausland (RI/RIF) Produktbild
Gut (2,0)
5 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Typ: Aus­lands­rei­se­kran­ken­ver­si­che­rung
Mehr Daten zum Produkt

HUK24 Reisekrankenversicherung fürs Ausland (RI/RIF) im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,3)

    Platz 14 von 47

    Allgemeine Bedingungen (30%): „sehr gut“ (1,0);
    Krankenrücktransport, Überführung und Bestattung (30%): „ausreichend“ (3,6);
    Ausschlüsse bei Gesundheit (30%): „befriedigend“ (3,0);
    Ausschlüsse bei Kriegen, Pandemien (10%): „sehr gut“ (0,5).

  • „gut“ (1,9)

    Platz 13 von 46

    Allgemeine Bedingungen (40%): „sehr gut“ (0,5);
    Krankenrücktransport, Überführung und Bestattung (20%): „ausreichend“ (4,0);
    Ausschlüsse bei Gesundheit (25%): „befriedigend" (3,3);
    Ausschlüsse bei Kriegen, Pandemien (15%): „sehr gut“ (0,5).

  • „gut“ (2,1)

    Platz 9 von 41

    Allgemeine Bedingungen (40%): „sehr gut“ (0,5);
    Besondere Bedingungen - Gesundheit (25%): „ausreichend“ (3,9);
    Besondere Bedingungen - Krankenrücktransport, Überführung und Bestattung (20%): „ausreichend“ (4,0);
    Besondere Bedingungen - Kriege, Pandemien (15%): „sehr gut“ (0,5).

  • „gut“ (85,8%)

    „Preis-/Leistungssieger“

    Platz 3 von 10

    „... Leistungen - insbesondere hinsichtlich der tariflichen Optionen und der medizinischen Behandlungsmöglichkeiten - so zufriedenstellend, dass die Huk24 mit der Testnote ‚gut‘ Preis-/Leistungssieger in unserem Test wurde.“

Mehr Tests anzeigen

Testalarm zu HUK24 Reisekrankenversicherung fürs Ausland (RI/RIF)

Datenblatt zu HUK24 Reisekrankenversicherung fürs Ausland (RI/RIF)

Typ Auslandsreisekrankenversicherung

Weiterführende Informationen zum Thema HUK24 Reisekrankenversicherung fürs Ausland (RI/RIF) können Sie direkt beim Hersteller unter huk24.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Nicht teurer als ein Frühstück

Finanztest - Bonbons und Tee halfen nicht. Heftige Halsschmerzen plagten die 19-jährige Djamilia im Urlaub an der Copacabana : "Ich musste unbedingt zum Arzt." Die junge Frau aus Bonn erholte sich nach dem Abitur ein paar Wochen in Rio de Janeiro, der zweitgrößten Stadt Brasiliens - und nun das. Der Hals-Nasen-Ohrenarzt stellte eine Mandelentzündung fest und verlangte gleich rund 100 Euro. In der Apotheke legte Djamilia Prange de Oliveira für die verschriebenen Medikamente etwa 50 Euro auf den Tisch. …weiterlesen

Urlaub mit neuen Siegern

Finanztest - Privat- und Dienstreisen Beruflich im Ausland "Sehr geehrte Frau Dael", schrieb Versicherer Huk-Coburg seiner Kundin auf Nachfrage, "Sie haben uneingeschränkt Versicherungsschutz weltweit im Ausland, unabhängig davon ob Sie eine Dienstreise oder ob Sie Urlaub machen." Die Kölnerin Sabine Dael war länger freiberuflich als Sozialarbeiterin tätig und reiste hin und wieder zu Kongressen nach Wien oder Chicago. …weiterlesen