Ethikbank Direktbank-Angebot 1 Test

Direktbank-Angebot Produktbild

Ø Ausreichend (3,6)

Test (1)

Ø Teilnote 3,6

Keine Meinungen

Ethikbank Direktbank-Angebot im Test der Fachmagazine

    • Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV)

    • Erschienen: 08/2013
    • Produkt: Platz 13 von 14
    • Seiten: 6

    „ausreichend“ (3,6)

    Konditionen: „ausreichend“ (4,4);
    Transparenz: „befriedigend“ (2,6);
    Komfort: „ausreichend“ (4,3);
    Kundendienst: „gut“ (1,6).  Mehr Details

Weiterführende Informationen zum Thema Ethikbank Direktbank-Angebot können Sie direkt beim Hersteller unter ethikbank.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Girokonto: „Gratiskonto mit Gewinn“

Finanztest 6/2014 - Ein Drittel der Banken im Test lockt Neukunden mit Prämien bis zu 115 Euro. Meist gibt es das Girokonto sogar kostenlos.Die Tester der Stiftung Warentest haben für die Finanztest (6/2014) die Preise für Gehalts- und Rentenkonten von 91 Banken geprüft. Die Ergebnisse finden sich in diesem 7-seitigen Ratgeber. Außerdem wird verraten, wann sich ein Kontowechsel und man stellte Online- und Filialkunden in einem Musterbeispiel gegenüber. Des Weiteren wurden dem Artikel 2 Seiten des Adressverzeichnisses der Printausgabe sowie weitere 25 Seiten Zusatzinformationen beigefügt. …weiterlesen

Zinsanlagen: „Die Köder der Banken“

Stiftung Warentest (test) 12/2014 - Banken auf Kundenfang locken mit hohen Erträgen, knüpfen Zinsen aber an Bedingungen und bauen Haken in die Verträge ein. Diese Tricks sollten Sie kennen.Die Experten der Stiftung Warentest informieren in diesem 3-seitigen Artikel der Zeitschrift test (12/2014), worauf man bei günstigen Geldanlagen wie Tages- und Festgeld sowie Banksparplänen achten sollte. Denn die Lockangebote der Banken halten nicht immer das, was sie versprechen. …weiterlesen

Zinstest: „Ein bisschen Zins geht noch“

Finanztest 1/2014 - Die Inflation frisst die Zinsen. Wo Anleger mit sicheren Sparanlagen trotzdem noch ein Zinsplus machen können, zeigt unser Test von 122 Banken.Auf insgesamt 15 Seiten beschäftigt sich Finanztest (1/2014) mit dem Thema Geldanlage. In dem Zusammenhang wurden 122 Banken einem Zinstest unterzogen, darunter Tages- und Festgeld-Angebote. Des weiteren wird erklärt, wie eine Einlagensicherung funktioniert und was man bei der Kontoeröffnung bei Direktbanken zu beachten hat. Dem Artikel sind zusätzlich 2 Seiten des Adressverzeichnisses der Printausgabe beigefügt. …weiterlesen

Girokonto: „Gute Zinsen, schlechte Zinsen“

Finanztest 10/2014 - Zahlreiche Banken haben den Dispozins seit dem Vorjahr deutlich gesenkt. Doch insgesamt bezahlen Kunden mit bis zu 14,25 Prozent noch zu viel.Die Zeitschrift Finanztest (10/2014) stellt auf 5 Seiten Banken mit günstigen und teuren Dispozinssätzen vor. …weiterlesen

Girokonto: „Abzocke mit Dispozinsen“

Finanztest 9/2013 - Mehr als hundert Banken kassieren unverschämte Dispozinsen von 13 Prozent und mehr. Um Kunden Vergleiche zu erschweren, nennen viele Institute die Zinshöhe nicht.Auf sechs Seiten gibt die Zeitschrift Finanztest (9/2013) einen Einblick in die Dispozinsen-Welt der Banken. Es werden neben den teuersten auch die günstigsten Anbieter genannt. …weiterlesen

Sparangebote: „Ökohotel statt Atomkraft“

Finanztest 9/2013 - Was machen Banken mit dem Geld ihrer Sparer? 9 von 129 verleihen es nach ethisch-ökologischen Kriterien − gute Sparzinsen nicht ausgeschlossen.Auf insgesamt sechs Seiten informiert Finanztest (9/2013) über die ethischen, ökologischen und sozialen Vorstellungen von Banken, die ihr Augenmerk auf die Nachhaltigkeit legen. Mithilfe einer Tabelle findet man den Anbieter, der am besten zu den eigenen Anforderungen passt. Zwei Seiten beinhalten zusätzlich das Adressenverzeichnis der Printausgabe. …weiterlesen

Sparzinsen: „Wo Sparen noch lohnt“

Finanztest 8/2014 - Die Leitzinssenkung der Europäischen Zentralbank wirkt sich auch auf die Sparzinsen aus. Bei Direktbanken kann sich Sparen trotzdem noch lohnen.Auf einer Seite verrät die Zeitschrift Finanztest (8/2014), wo man trotz Senkung des Leitzinses noch anständige Zinsen für sein Geld bekommt. …weiterlesen

Festgeld: „Mehr Zinsen in Bulgarien“

Finanztest 3/2014 - Die Internetplattform Weltsparen.de bietet Sparern Festgeldkonten im Ausland. Derzeit gibt es 2,9 Prozent Zinsen für ein Jahr.Auf 2 Seiten informiert Finanztest (3/2014) über die Möglichkeiten, sein Festgeld zu höheren Zinsen als in Deutschland anzulegen. Man erfährt unter anderem, wie das geht und ob dort eine Einlagensicherung das Angesparte schützt. …weiterlesen

Spargeld: „Deutsche Sparer sind begehrt“

Finanztest 5/2014 - Ausländische Direktbanken locken deutsche Sparer oft mit Spitzenzinsen. Finanztest sagt, wo Anleger bedenkenlos zugreifen können.Finanztest (5/2014) beantwortet auf einer Seite die wichtigsten Fragen zum Thema Spargeld. Dabei verrät die Zeitschrift, bei welchen Banken man sicher anlegen kann und bei welchen Angeboten Vorsicht angebracht ist. …weiterlesen

Festgeld: „Banken täuschen Sparer“

Finanztest 12/2013 - Als ob die Zeiten für Sparer nicht hart genug wären, nehmen Banken ihnen noch ein paar Euro weg. Einige Geldinstitute zahlen keinen Zinseszins.Dieser zweiseitige Artikel der Finanztest (12/2013) berichtet über die Methoden der Banken bei Festgeldanlagen. Eine Tabelle gibt Aufschluss, wie viel Geld man verlieren kann, wenn die Banken den Zinseszins nicht gutschreiben. …weiterlesen

Festgeld: „Zartes Wachstum“

Stiftung Warentest (test) 5/2013 - Bis zu 2 Prozent Zinsen erhalten Sparer, wenn sie ihr Geld zwei Jahre lang fest anlegen. Das ist wenig, hilft aber, die zinsschwache Periode zu überbrücken.Die Zeitschrift test der Stiftung Warentest informiert in Ausgabe 5/2013 auf zwei Seiten über Festgeldanlagen mit 2 Prozent Sparzinsen. Hierzu werden die vier besten Anbieter solcher Festgeldangebote aufgeführt. Des weiteren werden vier Onlinebanken mit guten Festgeld-Zinsen vorgestellt. …weiterlesen

Anlageberatung: „In den Fängen der Postbank“

Finanztest 3/2013 - Ein junges Unfallopfer gerät in die Fänge einer Mitarbeiterin der Postbank Finanzberatung. Wieder bei Kräften, kämpft er gegen die Bank – mit Erfolg.In diesem 3-seitigen Artikel erzählt Finanztest (3/2013) die Geschichte eines falsch beratenen Kunden durch die Postbank. Die letzte Seite des PDF-Artikels enthält das Adressenverzeichnis aus der Printausgabe. …weiterlesen

Einfach zu mehr Zins springen

Finanztest 8/2014 - Immerhin hat Onlinebetrug seit dem Test vor fünf Jahren zugenommen. Bisher haben die Betrüger hauptsächlich die Girokonten im Visier. Fast alle Banken legten den Kunden im Rahmen der Kontoführung keine übertriebenen Pflichten auf und sie müssen höchstens nach grob fahrlässigem Verhalten einen Teil des Schadens tragen. Die vier Ausreißer Advanzia Bank, Amsterdam Trade Bank, Denizbank und Garantibank mit schlechteren Haftungsregeln sollten nachbessern. …weiterlesen

Direktbanken: Test von Konditionen und Service

Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV) 8/2013 - Auch bieten beide Banken zahlreiche Produkte aus den Bereichen Vorsorge und Kredit an. Zudem kann man sich hier telefonisch zu Anlagen im Wertpapierbereich beraten lassen, ein Service den längst nicht alle Direktbanken anbieten. Schließlich wurden noch Erreichbarkeit, Freundlichkeit und Kompetenz des Kundendienstes geprüft. Dazu wurde bei jedem Anbieter 10-mal der Emailsupport und 5-mal der Telefonsupport getestet. Hier zeigten die meisten der getesteten Direktbanken eine gute Leistung. …weiterlesen

Zinstest: „Zinsen bis 3,3 Prozent“

Finanztest 1/2013 - Deshalb erstellen wir Monat für Monat eine Tabelle mit dauerhaft guten Tagesgeldanbietern (S. 26). Die Tabelle nennt Banken, deren Tagesgeldangebote in den vergangenen zwei Jahren an mindestens 22 Monaten unter den 20 besten waren. Sparer, die Tagesgeld anlegen, weil sie jederzeit an ihr Geld kommen wollen, ersparen sich häufige Kontowechsel. In unseren Testtabellen finden Leser nur Angebote von Geldinstituten mit Sitz in der Europäischen Union. …weiterlesen

Gute Nachricht

Finanztest 3/2009 - T S O Schlusslichter nur mit einem „Ausreichend“ F O sind ausgerechnet die beiden Banken mit den besten Zinsen zum Stichtag 2. Februar 2009: Amsterdam Trade Bank (5 Prozent) und Advanzia Bank (4 Prozent). Ärger über Mercedes-Benz Bank Das gute Gesamtergebnis darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Kunden bei der Kontoeröffnung Geduld haben müssen. Bei vielen Banken dauerte es einfach zu lange, bis unsere Tester vollen Zugriff auf ihr Konto hatten. …weiterlesen

Mein Geld: „Verdienst hängt vom Wetter ab“

Finanztest 1/2013 - Wir fragen junge Leute in ganz Deutschland nach ihrer Einstellung zu Geld und Zukunft. Diesmal Marcel Langenberg, 21 Jahre. …weiterlesen

Sicherheit von Spargeld: „Sparen wird europäisch“

Finanztest 12/2012 - Spareinlagen sind in Deutschland bisher gut gesichert. Gilt das auch, wenn eine europäische Bankenaufsicht kommt? …weiterlesen

Riester-Banksparpläne: „Gutes aus der Provinz“

Finanztest 11/2012 - Die aktuellen Minizinsen sollten Sparer nicht schrecken. Mit einem guten Riester-Banksparplan liegen sie immer noch richtig.In Ausgabe 11/2012 informiert Finanztest auf 8 Seiten über Riester-Banksparpläne und vergleicht 84 Sparpläne verschiedener Anbieter. Des Weiteren gibt die Zeitschrift Tipps für eine bestmögliche Riester-Auszahlung. …weiterlesen

Spargeld: „Direktbank bringt mehr“

Finanztest 9/2012 - Zinsen für Erspartes, die wenigstens die Inflation ausgleichen, gibt es fast nur bei Direktbanken. Die Kontoeröffnung ist einfach.Auf 2 Seiten wird unter anderem von Finanztest erläutert, wie man online ein Konto eröffnet und welche deutschen und ausländischen Banken die besten Zinsen für Tages- und Festgeld haben. …weiterlesen

Sicherheit von Spargeld: „Sparen ohne Angst“

Finanztest 4/2012 - Wollen Sie mehr anlegen, sollten Sie Ihr Geld auf mehrere Banken verteilen oder ein Institut mit unbegrenzter Sicherung wählen. Im Internet unter www.test.de/zinsen finden Sie dazu eine kostenlose Übersicht. Spitzenzinsen. Wollen Sie flüssig und flexibel bleiben, sind Tagesgeldkonten erste Wahl. Unser aktueller Spitzenreiter Moneyou bietet 2,78 Prozent pro Jahr. Wer Zinssicherheit will, nimmt ein Festgeld für maximal drei Jahre. Länger laufende Anlagen bringen kaum mehr Zinsen. …weiterlesen

Kostenlos Bargeld über Bankenverbände

In Deutschland existieren vier Zusammenschlüsse von Banken, die ihren Kunden und denen der anderen, zum Verband gehörigen Banken den kostenfreien Bezug von Bargeld an ihren Automaten ermöglichen. Neben dem Automatennetz der Sparkassen existieren der Cash-Pool, die Cash-Group und das Bankcard-Servicenetz.