PET Produktbild
  • Gut 1,9
  • 8 Tests
  • 0 Meinungen
Gut (1,9)
8 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Pfle­ge­ta­ge­geld­ver­si­che­rung
Mehr Daten zum Produkt

DKV PET im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (1,7)

    Platz 1 von 32

    Preis-Leistungs-Verhältnis (80%): „sehr gut“ (1,5);
    Weitere Vertragsbedingungen (20%): „gut“ (2,3).

  • „gut“ (1,7)

    Platz 1 von 32

    Preis-Leistungs-Verhältnis (80%): „gut“ (1,6);
    Weitere Vertragsbedingungen (20%): „gut“ (2,3).

  • „gut“ (2,3)

    Platz 3 von 32

    Preis-Leistungs-Verhältnis (80%): „gut“ (2,3);
    Weitere Vertragsbedingungen (20%): „gut“ (2,3).

  • „gut“ (2,2)

    Platz 2 von 32

    Preis-Leistungs-Verhältnis (80%): „gut“ (2,1);
    Weitere Vertragsbedingungen (20%): „gut“ (2,3).

  • „gut“ (2,0)

    Platz 1 von 24

    Preis-Leistungs-Verhältnis (80%): „gut“ (2,0);
    Weitere Vertragsbedingungen (20%): „gut“ (2,3).

  • „gut“ (2,1)

    Platz 1 von 24

    Preis-Leistungs-Verhältnis (80%): „gut“ (2,1);
    Weitere Vertragsbedingungen (20%): „gut“ (2,3).

Datenblatt zu DKV PET

Typ Pflegetagegeldversicherung

Weiterführende Informationen zum Thema DKV PET können Sie direkt beim Hersteller unter dkv.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Teilkasko für den Pflegefall

Finanztest 5/2015 - Die Versicherer zahlen hier pro Tag der Pflegebedürftigkeit einen vereinbarten Betrag. Abschlusswillige sollten vor Vertragsschluss aber genau überlegen, ob sie die über Jahre steigenden Beiträge auf Dauer zahlen können. In welchem Alter sollte man eine Pflegetagegeldversicherung abschließen? Die Antwort ist nicht leicht. Je jünger jemand ist, desto günstiger ist der Beitrag und desto größer ist die Chance, einen Vertrag ohne Risikozuschläge zu erhalten. …weiterlesen

Gut versichert für die Pflege

Finanztest 2/2011 - Nur zwei Angebote erhielten in allen vier Modellfällen das Qualitätsurteil gut: die Tarife PET der DKV und PZTBest der Allianz. Leider verlangt die DKV auch im Pflegefall, dass der Kunde weiter Beiträge zahlt. Das haben wir in die Bewertung einbezogen. Da die Beiträge in Zukunft noch steigen können, ist es immer besser, wenn ein Versicherer dem Kunden ab Pflegestufe I die Beiträge erlässt. …weiterlesen

“Mehr Geld für gute Pflege“ - Angebote für Männer (bei Abschluss 55 Jahre alt)

Finanztest 1/2009 - Auch dies ist mit erheblichen Kosten verbunden. Deshalb haben wir es positiv bewertet, wenn ein Tarif Sonderzahlungen vorsieht. Ist ein Tagegeld von 60 Euro vereinbart, erhält der Versicherte beispielsweise beim Tarif PflegePremium der Bayerischen Beamtenkrankenkasse und der UKV bei Eintritt der Pflegebedürftigkeit 3 600 Euro. Die umfangreichste Sonderzahlung sieht der Tarif PT1 der Barmenia vor. Hier erhält der Kunde bei Eintritt der Pflegebedürftigkeit 6 000 Euro. Wartezeit. …weiterlesen

Pflege: „Pflegefall - was tun?“

Stiftung Warentest 5/2011 - Für Versicherte gibt es im Pflegefall viele wertvolle Hilfen. Doch längst nicht jeder Betroffene und Angehörige nutzt sie.test gibt in Ausgabe 5/2011 Antworten auf wichtige Fragen rund um das Thema Pflegeversicherung. …weiterlesen

Gut gepflegt

Stiftung Warentest 3/2010 - Fast jeder Zweite wird irgendwann pflegebedürftig. Mit unserer Computeranalyse finden Sie günstige Angebote für eine private Absicherung.Mit der Computeranalyse der Stiftung Warentest finden Sie günstige Angebote für eine private Absicherung. Dazu beantwortet test (3/2010) wichtige Fragen zum Thema. …weiterlesen

Schnelle Hilfe im Pflegefall

OPTIMAL VERSICHERT 10/2008 - Zum 1. Januar 2009 wird sie zunächst mit 270 vor Ort tätigen Pflegeberatern starten, deren Zahl Schritt für Schritt erhöht werden soll. Die Beratung gilt als Leistung der Pflegeversicherung, sodass keine zusätzlichen Kosten entstehen. Pflegebedürftige, die Kunden eines privaten Krankenversicherers sind, und ihre Angehörigen wenden sich entweder an ihren Krankenversicherer, der umgehend den Kontakt zum örtlichen Pflegeberater herstellt, oder direkt an die Hotline der Compass GmbH. …weiterlesen

Pflegezusatzversicherung: „Bloß keine Geldsorgen“

Stiftung Warentest 8/2009 - Das Risiko, im Alter zum Pflegefall zu werden, steigt. Eine Pflegezusatzversicherung hilft, dass nicht auch ein Sozialfall daraus wird.test sagt, was im Falle eines Pflegefalls an Kosten auf einen zukommen und wie man sich rechtzeitig absichert. …weiterlesen

Pflegeversicherung - Wenn der Pflegefall eintritt

eload24.com 3/2010 - Pflegeversicherung – Wenn der Pflegefall eintritt Wer zum ersten Mal von Pflegebedürftigkeit betroffen ist oder als Angehöriger einen Pflegefall in der Familie erlebt, steht – neben psychischen und emotionalen Belastungen – meist vor vielen Fragen und scheinbar schwer durchschaubaren Abläufen: Auf welche Leistungen habe ich Anspruch? Wann und wie stelle ich den Antrag? Soll ein Angehöriger die Pflege übernehmen oder ein Pflegedienst beauftragt werden? …weiterlesen

Gesetzliche Pflegeversicherung: „Der Preis der Pflege“

Finanztest 5/2013 - Die Pflegekasse übernimmt 1 023 Euro, weil Michalke in Pflegestufe I eingestuft ist. Der Rentner hat Anspruch auf die Leistung der Kasse, weil er dauerhaft auf Hilfe angewiesen ist. Je mehr Hilfe ein Mensch benötigt, desto höher ist die Pflegestufe, die er bekommt, und desto höher sind die Leistungen aus der Pflegeversicherung. Ein Heimplatz kostet jeden Monat zwischen 1 622 Euro in Sachsen-Anhalt in Pflegestufe I und 3 263 Euro in Nordrhein-Westfalen in Stufe III. …weiterlesen