Reiserücktrittsversicherung ohne Selbstbeteiligung Produktbild
Gut (2,2)
5 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Art: Rei­serück­tritt / -​abbruch­ver­si­che­rung
Mehr Daten zum Produkt

AachenMünchener Reiserücktrittsversicherung ohne Selbstbeteiligung im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,2)

    Platz 6 von 15

    Basisschutz Reiserücktritt (70%): „gut“ (2,0);
    Zusatzschutz Reiseabbruch (30%): „befriedigend“ (2,8).

  • „gut“ (2,2)

    Platz 3 von 16

    Basisschutz Reiserücktritt (70%): „gut“ (2,1);
    Zusatzschutz Reiseabbruch (30%): „gut“ (2,5).


    Info: Dieses Produkt wurde von Finanztest in Ausgabe 1/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • „gut“ (2,2)

    Platz 2 von 17

    Basisschutz Reiserücktritt (70%): „gut“ (2,1);
    Zusatzschutz Reiseabbruch (30%): „gut“ (2,5).


    Info: Dieses Produkt wurde von Finanztest in Ausgabe 1/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Datenblatt zu AachenMünchener Reiserücktrittsversicherung ohne Selbstbeteiligung

Art Reiserücktritt / -abbruchversicherung

Weitere Tests & Produktwissen

Mutmacher: „Kämpfer für Fluggäste“

Finanztest 4/2014 - Condor hatte die Familie Sturgeon im Sommer 2005 erst nach einer Wartezeit von rund 25 Stunden aus dem kanadischen Toronto nach Frankfurt am Main zurückgeflogen. Eine Entschädigung will das Unternehmen nicht zahlen. Denn der Text der europäischen Fluggastrechte-Verordnung sieht für Verspätungen kein Geld vor. Schmid, der die Familie vertritt, unterliegt vor dem Amts- und Landgericht. Doch er lässt sich nicht entmutigen. Nach vier Jahren landet der Fall beim Europäischen Gerichtshof. …weiterlesen

Viva o Brasil!

Finanztest 2/2014 - Für einen Jahresvertrag, in dem beliebig viele Reisen bis zu 6 000 Euro versichert sind, bezahlt die Familie nur 155 Euro. Ist ein Mitglied über 70, sind es 205 Euro. Selbstbeteiligung vermeiden Die Versicherer erstatten in vielen Tarifen (Tabelle S. 72-73) die Stornokosten komplett - bis auf eine mögliche Gebühr des Veranstalters für die Bearbeitung des Stornos. Beim ADAC zahlen Kunden 20 Prozent selbst, wenn sie sich ambulant eine schwere Erkrankung attestieren lassen. …weiterlesen

Dortmund statt Turin

Finanztest 2/2013 - Wir empfehlen sie auch bei Urlauben mit Kindern. Einzelreise. Sehr guten Schutz finden Einzelpersonen und Familien für eine einzelne Reise bei der Würzbur- ger, HanseMerkur und AGA (Allianz Global Assistance). Jahresvertrag. Bei den Jahresverträgen bieten HanseMerkur und AGA sowohl Einzelreisenden als auch Familien sehr guten Schutz. Jahresverträge sind in der Regel günstig, wenn Sie mehrmals im Jahr verreisen. Der Vertrag gilt für beliebig viele Reisen im Jahr. …weiterlesen

In 80 Tagen um die Welt

Finanztest 8/2012 - Innerhalb kürzester Zeit war das Geld auf unserem Konto." Testergebnisse durchwachsen Wir haben 40 Angebote für längere Reisen geprüft und nennen in unserer Tabelle die Preise für 90 Tage und ein Jahr. Kunden können sich aber auch für andere Zeiträume wie fünf oder sieben Monate versichern. Wer länger verreist, benötigt spätestens ab der neunten Woche so eine spezielle Police für die Dauer seiner Reise. …weiterlesen

Krank statt Kreuzfahrt

Finanztest 1/2012 - „Ich habe vier Mal an den Versicherer geschrieben und erhielt drei ausführliche Antwortschreiben“, teilt die Anwältin mit. Die Klärung war aufwendig, letztendlich hat die HanseMerkur gezahlt. „Angesichts des Wertes der Sache erstaunen doch Umfang und Intensität der Korrespondenz“, sagt die Anwältin. Ob die HanseMerkur die Rechtsanwaltsgebühren von rund 84 Euro übernimmt, ist noch nicht geklärt. Die Rechnung ist eingereicht, die Entscheidung stand bei Redaktionsschluss noch aus. …weiterlesen

Vorerkrankung: „Reisefähig“

Finanztest 4/2011 - Attest bescheinigt Reisefähigkeit Mühldorfer wollte es genau wissen. Er suchte einen Versicherer, der ihm garantiert, dass seine MS-Erkrankung keine Rolle spielt, wenn es um die Kosten für eine Behandlung nach einem Unfall oder eine akute Erkrankung geht. Per E-Mail wandte er sich an 17 Versicherer und einen Versicherungsmakler. Er schilderte detailliert, dass seine einzigen Ausfälle darin bestehen, nicht mehr ordentlich laufen zu können. …weiterlesen

Losfliegen mit Vollkasko

Finanztest 12/2010 - Vier der acht Tarife bieten nur den Basisschutz für den Reiserücktritt oder verspätete Anreise. Sie schneiden im Vergleich schlechter ab. Wer auch eine vorzeitige oder verspätete Rückkehr aus dem Urlaub versichern möchte, sollte gezielt einen guten Vollschutz suchen. Dann hilft ihm der Versicherer auch, wenn er etwa wegen einer schweren Erkrankung der Oma zuhause früher abreisen will. Angebote finden Kunden bei den meisten Versicherern aus dem Test auf die Schnelle im Internet. …weiterlesen

Auf Reisen gut geschützt

OPTIMAL VERSICHERT 6/2007 - Grundsätzlich haben die Kunden also die Pflicht, sich bei Problemen an die Hotline des Reiseveranstalters zu wenden. Paketlösungen führen oftmals zur Doppelversicherung „Finger weg von Reise-Versicherungspaketen!“, raten Verbraucherschützer. Hier werde neben sinnvollem Schutz oft Unnötiges verpackt. So sind Reise-Haftpflicht- oder Reise-Unfallversicherung vollkommen überflüssig, wenn schon ein entsprechender Vertrag besteht. …weiterlesen

Sorgenfreier Urlaub mit der richtigen Versicherung

OPTIMAL VERSICHERT 5/2008 - Bei Reisen etwa nach Südamerika sieht das ganz anders aus“, weiß Otto-Rieke. In jedem Fall empfiehlt er, die eigene Risikolage von einem Fachmann analysieren zu lassen. Wichtig bei Reiseversicherungen seien dabei nicht nur die reinen finanziellen Leistungen im Schadensfall, sondern vor allem die Unterstützungsleistungen: 24-Stunden-Notruf, Vermittlung deutschsprachiger Ärzte, Rücktransport bei Krankheit und Unfall. …weiterlesen

Auslandsreise-Krankenversicherung: „Rettung auf Reisen“

Finanztest 5/2005 - Hochschwangere sollten sich rechtzeitig informieren, ob der Versicherer die Kosten für eine Frühgeburt übernimmt. Neben den in der Tabelle aufgeführten Tarifen bieten das auch die Europäische Reise, Hansemerkur, LVM und Mannheimer. Im Notfall. Rufen Sie zuerst Ihren Versicherer an, wenn etwas passiert. Er wird Ihnen erklären, wie Sie am besten weiter vorgehen. Kleinere Behandlungen zahlen Sie erst selbst und bekommen die Kosten dann vom Versicherer wieder erstattet. …weiterlesen

Reiserücktrittsversicherung: „Fehlstart“

Finanztest 7/2004 - Das Wichtigste ist der Grundschutz: Sie bekommen Ihr Geld zurück, wenn Sie zum Beispiel wegen Krankheit nicht reisen können (andere anerkannte Gründe siehe links). Ein günstiges Angebot macht die URV (Basisschutz), für teurere Reisen auch die Signal Iduna. Beide bieten Tarife mit und ohne Selbstbehalt. …weiterlesen

Kommt gesund zurück

Finanztest 8/2010 - Sie schnitten in allen Prüfpunkten schlecht ab und sind mangelhaft. Wir haben festgestellt, dass es sehr große Preisunterschiede zwischen den Tarifen gibt. So zahlen Reisende bis 59 Jahre für einen 90-tägigen weltweiten Schutz bei der Victoria (Tarif AR1) nur 45 Euro, bei der Europäischen Reise (Tarif KD med. Notfall-Hilfe) kostet der Schutz für Reisende bis 64 Jahre 276 Euro; mehr als sechsmal so viel. Beide Tarife haben wir mit gut bewertet. …weiterlesen

Ins Wasser gefallen“ - Jahresverträge (Einzelpersonen)

Finanztest 11/2008 - Denn ein Bruch zählt in der Regel nicht zu den „unerwarteten schweren Erkrankungen“. Dies haben mehrere Gerichtsurteile bestätigt. Reiselustige Senioren achten auf das Höchsteintrittsalter: Die Jahresverträge für Familien bei der Elvia enden mit 65 Jahren. Risikopersonen Die meisten Versicherer im Test übernehmen sogar dann die Stornokosten, wenn der Versicherte nicht reisen kann, weil die Betreuerin der pflegebedürftigen Oma oder des minderjährigen Kindes schwer erkrankt ist. …weiterlesen

„Ins Wasser gefallen“ - Verträge für eine Reise (Familien)

Finanztest 11/2008 - Bei einem Reisepreis von 2 500 Euro und einer Absage am sechsten Tag vor Abreise verlangen manche Veranstalter 1 250 Euro Stornokosten (50 Prozent). Bei 20 Prozent Selbstbehalt muss der Kunde 250 Euro zahlen. In ihrem „Basisschutz“ verlangt die Elvia diesen Selbstbehalt. Im „Vollschutz“ verzichtet sie darauf, wenn der Reisende oder ein Angehöriger ins Krankenhaus muss, und nur im „Vollschutz ohne SB“ verlangt sie nie eine Selbstbeteiligung. …weiterlesen