Hundeboxen

(32)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • Beliebt
  • Schmidt-Fahrzeugbau (5)
  • Kleinmetall (3)
  • Karlie (3)
  • Kerbl (2)
  • Trixie (2)
  • Maelson (2)

Ratgeber zu Hundeboxen

Hunde sicher transportieren

Wenn ein Hund mit auf Reisen geht oder auch einfach im Auto auf alltäglichen Strecken mitfährt, kann es aus Sicherheitsgründen sinnvoll oder gar geboten sein, ihn in einer passenden Transportbox mitzunehmen.

Kleine Hunde in Bahn und Flugzeug

Beim Reisen in der Bahn fahren kleine Hunde, wenn sie in einer Transportbox mitgenommen werden, kostenlos als Handgepäck mit – ebenso im Flugzeug, vorausgesetzt der Hund wiegt mitsamt der Flugbox nicht mehr als acht Kilogramm und sein Reisedomizil überschreitet nicht die Maße von 55 x 40 x 20 Zentimetern. Wasserundurchlässig und rundum geschlossen muss die Flugbox ebenfalls sein. Ohne eine solche Transporttasche darf auch ein kleiner Hund nicht mit in die Passagierkabine.

Spezielle Flugboxen für die Reise im Flugzeug

Wenn der Hund größer und schwerer ist, darf er grundsätzlich zwar mitfliegen, aber nur im Frachtraum in einer speziell dafür vorgesehenen Flugbox, die nach den Vorschriften der Internationalen Luftverkehrs-Vereinigung - im Englischen abgekürzt IATA - zugelassen ist. Im Zweifelsfall ist es aber ratsam, auch bei den als IATA-konform gekennzeichneten Flugboxen zeitig vor Abflug die Fluggesellschaft zu kontaktieren, ob die konkrete Box erlaubt ist.

Flugbox Petmate Vari Kennel

Im Grundsatz handelt es sich bei den von der IATA zugelassenen Hundetransportkisten um solche, wie sie im Original von dem us-amerikanischen Hersteller Petmate produziert und von vielen anderen Firmen inzwischen kopiert und zum Teil um das eine oder andere Gimmick zur Erleichterung des Transports erweitert werden. Der Klassiker ist die Petmate Vari Kennel. Diese Box besteht aus einem Boden und einem Dach aus robustem Hartplastik, die beide mittels Schrauben, bei manchen anderen Herstellern durch Scharniere fest zusammengehalten werden. Der Ein- und Ausgang an einer der schmalen Boxenseiten ist mit einer nur von außen zu öffnenden und zu verschließenden Gittertür gesichert. Schlitze oder vergitterte Fensterchen sorgen für die Belüftung. Eine Vielzahl von Herstellern bietet als Zubehör inzwischen auch Rollen an. Diese sollen den Transport des Hundes in der Box auf dem Flughafengelände erleichtern. Vor dem Flug müssen die Rollen wieder abmontiert werden.

Transportboxen für die Fahrt im Auto

Im Auto lässt sich so gut wie jede Box nutzen, die sicher auf der Rückbank oder im Kofferraum verstaut werden kann. Dennoch gibt es auch hier spezielle AutotransportboxAutotransportboxen, die zumeist aus Aluminium und Pressholzplatten hergestellt werden und die am besten in den Kofferraum eines PKW-Kombis passen. Besonderheit sind die abgeschrägten Seiten, damit auch schräg abfallende Kofferraumtüren geschlossen werden können. Folglich ist die Liegefläche größer als die Fläche des Daches. Dieser Umstand muss bei der Auswahl im Hinblick auf die Größe des Hundes mit bedacht werden. Durch die Aluminiumstäbe sind die Boxen verhältnismäßig leicht, erhält der Hund ausreichend Luft zum Atmen und kann auch aus seinem Käfig hinausschauen. Für Wannenkofferräume, gibt es spezielle Anfertigungen, bei denen die Tür ein paar Zentimeter über dem Boden öffnet. Manch ein Hersteller bietet sogar Sonderanfertigungen an, die auch eine zweite Tür haben. Zum Tragen des Tieres sind diese Transportboxen allerdings nicht vorgesehen. Wer zwei Hunde im Auto transportieren muss oder möchte, erhält auch Doppelboxen mit einer Trennwand.AutotransportboxWer einen Kleinwagen hat, entscheidet sich unter Umständen für eine Box aus robustem Hartplastik, ähnlich den Flugboxen, aber mit einer Schiebegittertür beispielweise, die an der Längsseite an statt der Schmalseite der Kiste angebracht ist. Auch hier ist die Liegefläche ist größer als die Fläche des Daches. Zudem erhält man auch für diese Boxen herausnehmbare Trennwände, um die Kiste für zwei Hunde zu einer Doppelbox umzufunktionieren.

Nylon-Faltboxen

Der größte Vorteil von Faltboxen aus Nylon ist, dass diese Transportkisten flach zusammengefaltet platzsparend verstaut werden können, wenn sie nicht gebraucht werden. AuNylonfaltboxfgrund des verwendeten Materials sind sie zudem besonders leicht. Ein Aluminiumrahmen sorgt für die nötige Stabilität. Diese Boxen mit ihren luft- und lichtdurchlässigen Öffnungen aus Mesh-Gewebe an meist drei Seiten inklusive der Dachseite – ein kleiner bis mittelgroßer Hund kann also auch von oben aus der Box gehoben werden -, sind eine Alternative, wenn der Hund in der Bahn oder auch im Hotelzimmer, auf der Arbeit, im Campingurlaub oder auf Ausstellungen einen von außen zu verschließenden Rückzugsort haben soll. Es gibt unter den Nylonboxen solche, die wasserabweisend sind. Andere Hersteller führen passendes Zubehör im Programm.

Auf die Größe kommt es an

Egal aber für welche Art der Transportbox man sich entscheidet, es gilt, unbedingt die Innenmaße der Box auf die Größe des Hundes abzustimmen, so dass er sich in der Kiste entspannt drehen, hinsetzen, hinlegen und stehen kann.

Autor: Julia G.

Produktwissen und weitere Tests zu Hundeboxen

Eine Box für alle Felle test (Stiftung Warentest) 2/2018 - Zudem besteht die Gefahr, dass der Hund bei einem Unfall entkommt und in Panik auf die Straße rennt. Bei den Drahtgestellen von Nobby und Zooplus blieb der Hund im Käfig, da die Rückbank ihn stoppte, allerdings verbogen die schmalen Drahtstäbe zu zackigen Spießen. Sie bringen Vierbeiner zusätzlich in Gefahr. Kaum beschädigt waren dagegen die Aluboxen von 4pets, Schmidt und Kleinmetall nach den Crashtests. Sie bieten Tier und Mensch den größtmöglichen Schutz.

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Hundeboxen.