Skaterhelme

82

Top-Filter: Hersteller

  • Skaterhelm im Test: Skaterhelm von Hudora, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend

    Hudora Skaterhelm

    • Befriedigend 3,0
    • 1 Test
  • Skaterhelm im Test: xp city von Uvex, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Uvex xp city

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Einsatzbereich: City
  • Skaterhelm im Test: xp 17 city von Uvex, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend

    Uvex xp 17 city

    • Befriedigend 2,6
    • 3 Tests
  • Skaterhelm im Test: Uvision kid von Uvex, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Uvex Uvision kid

    • Sehr gut 1,0
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Geeignet für: Kinder
    • Einsatzbereich: Downhill/Trail, City, Trekking
  • Skaterhelm im Test: Generation 2 von Casco, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    Casco Generation 2

    • Sehr gut 1,2
    • 4 Tests
    Produktdaten:
    • Geeignet für: Kinder, Damen
    • Einsatzbereich: City
  • Uvex Supersonic RS

    • Sehr gut 1,0
    • 6 Tests
  • Skaterhelm im Test: Rocky G von Alpina, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Alpina Rocky G

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Geeignet für: Kinder
  • Skaterhelm im Test: Flash - Kinderhelm von Uvex, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Uvex Flash - Kinderhelm

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Geeignet für: Kinder
  • Skaterhelm im Test: joey Monsun von Hudora, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Hudora joey Monsun

    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Geeignet für: Kinder
  • Casco Vautron

    • Sehr gut 1,0
    • 4 Tests
  • Skaterhelm im Test: Lucy 99 - Helm von Powerslide, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend

    Powerslide Lucy 99 - Helm

    • Befriedigend 3,0
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Geeignet für: Kinder
  • Skaterhelm im Test: Sport Boss von Uvex, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut

    Uvex Sport Boss

    • Gut 2,4
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Geeignet für: Unisex
  • Skaterhelm im Test: The Shield von Edelrid, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend

    Edelrid The Shield

    • Befriedigend 3,0
    • 3 Tests
  • Skaterhelm im Test: Stradivarius II von Met, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Met Stradivarius II

    • Sehr gut 1,0
    • 3 Tests
  • Casco Passion

    • Sehr gut 1,5
    • 4 Tests
  • Skaterhelm im Test: Champion von KED, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    KED Champion

    • Gut 2,0
    • 2 Tests
  • Skaterhelm im Test: Race Pro von Powerslide, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    Powerslide Race Pro

    • Gut 2,0
    • 3 Tests
  • Skaterhelm im Test: Xtremos von Abus, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Abus Xtremos

    • Sehr gut 1,5
    • 2 Tests
  • Skaterhelm im Test: Krypton von Salewa, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Salewa Krypton

    • Sehr gut 1,0
    • 2 Tests
  • G.P.R. Urbanus

    • Gut 2,4
    • 2 Tests

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Skaterhelme Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

    • skate-IN

    • Ausgabe: 4/2008
    • Erschienen: 06/2008

    „Kids Special 2008“ - Helme

    Testbericht über 16 Skaterhelme

    Testumfeld: Im Test waren 16 Helme, die Noten von „sehr gut“ bis „befriedigend“ erhielten. Testkriterien waren Passform, Feineinstellung, Kinnriemen/Schloss und Belüftung.

    zum Test

    • ElektroRad

    • Ausgabe: 3/2013
    • Erschienen: 07/2013
    • Seiten: 5

    Knautschzone

    Testbericht über 4 Skaterhelme

    Helme im deutschen Fahrradhandel erfüllen EN-Normen – Sicherheit ist damit eingebaut. Dennoch zeigten sich im ElektroRad-Helmtest Unterschiede bei Dämpfung, Belüftung, Beriemung, Trage- und Bedienkomfort. Testumfeld: Im Check waren 4 Fahrradhelme, die 3 x mit „sehr gut“ und 1 x mit „gut“ bewertet wurden. Die Testkriterien stellten sich aus einem Praxistest

    zum Test

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 5/2012
    • Erschienen: 04/2012
    • Seiten: 9

    Fahrradhelme

    Testbericht über 34 Fahrradhelme für Erwachsene und Kinder

    Der Kinderhelm Limar 515 überzeugt mit gutem Unfallschutz und sehr gutem Komfort. Anders als viele der modernen Cityhelme. Testumfeld: Im internationalen Gemeinschaftstest unter Federführung der Stiftung Warentest waren 16 Fahrradhelme für Erwachsene sowie 18 Helme für Kinder. Die Bewertung reicht von „gut“ bis „mangelhaft“. Als Testkriterien diente Unfallschutz

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Skaterhelme.

Ratgeber zu Skaterhelme

Worauf ist zu achten?

Skaterhelme und Fahrradhelme unterscheiden sich in einigen Details. Diese Unterschiede können bei einem Sturz von einem Skateboard, einem Kickboard oder den seit einigen Jahren immer häufiger vorkommenden Waveboards von Entscheidender Bedeutung sein. Auch bei einem Unfall mit Inlinern oder Rollschuhen kann es wichtig sein, einen Skaterhelm zu tragen.

Unterschiede zwischen Skaterhelmen und Fahrradhelmen

Wer also vor der Entscheidung steht, entweder einen Fahrradhelm oder einen Skaterhelm zu erwerben, dem sollte klar sein, wofür der Helm benötigt wird. Denn Skaterstürze unterscheiden sich meistens von Fahrradstürzen. Daher müssen die Skaterhelme auf die Gefahren bei einem Sturz von einem Board oder mit Inline-Skates reagieren können. Das bedeutet, die Anforderungen an einen Skaterhelm sind oft andere als die an einen Fahrradhelm. Während bei einem Fahhradunfall der Stürzende meistens nach vorne fällt, also über den Lenker, so fallen Skater in einer Halfpipe oder in einem Skatepark meistens auf den Rücken – also nach hinten. Daher muss vor allem der Hinterkopf geschützt werden. Es gibt jedoch auch Helme für professionelle Race-Skater, die hohen Wert auf Geschwindigkeit legen. Hier kommt es vor allem auf Aerodynamik an. Deshalb sind Skaterhelme für Race-Skater anders geformt und ähneln stark den Fahrradhelmen.

Skaterhelme für Skateparks und Pipes

Wer ausschließlich auf der Halfpipe, in Skateparks oder auf Treppengeländern und in urbanen Umgebungen unterwegs ist, sollte zu einem entsprechenden Helm mit Hinterkopfschutz greifen – oft Allround-Helm genannt. Diese sind meistens sehr stabil und umfassen den kompletten Kopf von der Stirn bis zum hinterren Hals, damit der Träger vor schweren Aufprällen geschützt ist. Die Schale ist dicker als bei anderen Helmen, da die Skater hier meist tiefere Stürze verkraften müssen – zum Beispiel von einer Pipe oder einem Geländer. Es gibt die Helme meist in vielen verschiedenen Farben und Ausführungen, so findet jeder ein passendes Modell. Zur besseren Durchlüftung verfügen die Helme über mehrere Löcher. Damit der Helm fest sitzt, hat er einen fein justierbaren Gurt.

Skaterhelme für Race-und Fitness-Skater

Professionelle Skater und ambitionierte Hobby-Skater die viel Wert auf Geschwindigkeit auf langen, geraden Strecken legen, verwenden Skatehelme, die eine gute Aerodynamik haben. In ihrer Form ähneln sie sehr den Rennradhelmen. Sie müssen außerdem besonders leicht sein und sind daher meistens aus hochwertigen Materialien gefertigt. Die Helme haben viele Löcher zur besseren Luftzirkulation. Da sich bei den hohen Geschwindigkeiten schon mal ein Käfer oder eine Fliege in den Löchern verirrt, haben diese Helme meist einen Insektenschutz. Die Anforderungen an Gelegenheits- und Fitness-Skater sind ähnlich. Daher unterscheiden sich die Modelle nur gering.

Skaterhelme für Kinder

Bei Kindern gilt das gleiche wie bei Erwachsenen: Man sollte wissen wofür die Kinder die Helme benötigen. Wenn sie sich in Skateparks bewegen und auf Halfpipes ausprobieren möchten, sollten sie einen stabilen Helm mit Hinterkopfschutz tragen. Wenn sie lieber auf geraden Strecken unterwegs sind und auf Speed stehen, muss ein entsprechend leichterer Fitness- oder Race-Helm her. Oft reichen hier aber auch normale Fahrradhelme aus. Um den verschiedenen Wünschen der Kinder gerecht zu werden, bieten die meisten Anbieter eine Breite Palette an unterschiedlichen Farb- und Motiv-Variationen an.

Zur Skaterhelm Bestenliste springen