Bauchtrainer & Rückentrainer

78
Top-Filter: Typ
  • Rückentrainer Rücken­trai­ner
  • Bauchtrainer Bauch­trai­ner

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 6/2017
    Erschienen: 05/2017

    Halt dich gerade!

    Testbericht über 3 Rückentrainer

    zum Test

  • Ausgabe: 7/2015
    Erschienen: 06/2015

    Personal-Trainer

    Testbericht über 1 Rückentrainer mit App-Steuerung

    Testumfeld: Es wurde ein Rückentrainer ausprobiert und bewertet. Das Gerät schnitt mit der Note 1,0 ab. Als Kriterien dienten Idee, Nutzen sowie Handling.

    zum Test

  • Ausgabe: 12/2014
    Erschienen: 11/2014

    Virtuell cruisen fürs Kreuz

    Testbericht über 1 virtuellen Rückentrainer

    Testumfeld: Im Einzeltest befand sich ein Rückentrainer auf virtueller Multi-Level-Game-Basis. Es wurde keine Note vergeben.

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Bauch-Trainer.

Ratgeber zu Bauchmuskeltrainer

Effektive Trainingshilfen für den Six-Pack

Bauchtrainer sind zwar kein Garant dafür, dass die Fettpölsterchen oberhalb des Gürtels schnell wegschmelzen. Sie eignen sich aber gut dafür, die komplette Bauchmuskulatur zu stärken. Dies gelingt zwar auch mit Bodenübungen auf der Matte oder im Hängen sehr gut. Die Bauchtrainer unterstützen aber meistens die Übungen, verhindern dadurch ein falsches Training und wirken zudem motivierend.

Bauchbänke

Auf einer sogenannten Bauchbank werden die Füße in eine Vorrichtung eingehakt und damit quasi fixiert, die Übungen entsprechen den üblichen Crunches und Sit-ups. Da in dieser Position der Einsatz der Hüftbeugemuskulatur verringert wird, wirkt sich das Training entsprechend stärker auf die Bauchmuskeln aus. Die Bank sollte verstellbare Auflagen- und Liegepolster haben, besonders groß gewachsene Personen finden nicht unbedingt ein für sie passendes Modell. Bei einigen hochwertigen Geräten lässt sich sogar die Liegefläche in mehreren Stufen neigen. Dies erhöht die Effektivität des Trainings, die entsprechenden Modelle eignen sich daher sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene. Ferner können flexibel verstellbare Bänke zusätzlich für das Training anderer Muskelgruppen, wie zum Beispiel des Bizeps, verwendet werden. Allgemein gilt eine Bauchbank als das beste Gerät für ein Bauchmuskeltraining, und zwar für alle Fitnesslevels. Sie beanspruchen jedoch relativ viel Platz für sich und sind mit rund 100 EUR oder sogar mehr auch die teuerste Variante.


Bodentrainer

Deutlich bezahlbarer und zudem leicht auf- und abzubauen, das heißt, zu verstauen sind die sogenannten Rollräder/Rollbügel oder auch Bodentrainer. Durch ihre u-förmig gebogene (Stahl-) Rohrkonstruktion unterstützen und stabilisieren sie die natürliche Aufrollbewegung des Körpers. Sie sind daher ideal für Einsteiger, weil sie dabei helfen, Übungsfehler zu vermeiden. Meistens mit Polstern ausgestattet, schonen sie außerdem den sensiblen Nackenbereich sowie die Bandscheibe, beugen also Rückenproblemen vor. Einige Modelle besitzen zudem einen Mini-Trainingscomputer, der die Anzahl der Übungen zählt sowie Schätzwerte über den Energieverbrauch liefert – für ein normales Training ist dies jedoch ein eher überflüssiges Feature. Günstige Boden-/Rollentrainer sind bereits ab 30 EUR erhältlich.

Eine weitere Variante stellt das Rollrad dar, das in kniender Position mit den Händen weggeschoben werden muss, wobei parallel zur Entfernung auch der Widerstand des Rollrades größer wird. Die Übung ähnelt der klassischen Liegestütze und ist sehr effektiv. Rollräder sollten aber nur von trainierten Personen ohne (akute) Rückenprobleme verwendet werden, da sie keinerlei mechanische Unterstützung des Bewegungsablaufes bieten und daher die Übungen entsprechend vorsichtig ausgeführt werden müssen.

Alternative Varianten

Als relativ wenig effektiv wiederum erweisen sich in der Praxis Bauchtrainer in Form einer Armbrust, die auf den Bauch aufgesetzt werden müssen und eine Feder zum Spannen besitzen. Häufig trainieren sie durch die Zugbewegung vor allem die Arm- und weniger die Bauchmuskulatur. Schließlich gehen auch über die Effizienz der elektrischen Bauchtrainer die Meinungen stark auseinander. Die mit Elektroden gespickten Gürtel geben kleine Stromstöße ab, die die Bauchmuskulatur stimulieren sollen. Ob sich allerdings der Wunschtraum vieler, nämlich ohne jegliche eigene körperliche Anstrengung zu einem Six-Pack zu gelangen, mit dieser Muskelheizung tatsächlich erfüllt, ist eher ungewiss.

Eine Auswahl aktueller Bauchtrainer mit Testergebnissen gibt es hier.

Zur Bauchtrainer & Rückentrainer Bestenliste springen

Weitere Ratgeber zu Bauchmuskel-Trainer

Alle anzeigen
  • Ausgabe: 1/2014
    Erschienen: 12/2013
    Seiten: 2

    Wenn's hinten weh tut

    Auf zwei Seiten gibt Laufzeit (1/2014) Auskunft über Rückenschmerzen und deren Ursachen. Außerdem geht die Zeitschrift auf Übungen ein, die vorbeugend wirken.... zum Ratgeber

  • Ausgabe: 3/2012
    Erschienen: 02/2012
    Seiten: 1

    Das Kreuz mit dem Kreuz

    Einseitige Belastung und langes Stehen führen häufig zu Rückenschmerzen - Auch Verkäufer sind oft von diesem Volksleiden betroffen - Tipps zur Vorbeugung.... zum Ratgeber

Weitere Tests und Ratgeber zu Bauchweg-Trainer

  • Das Kreuz mit dem Kreuz
    Telecom Handel 3/2012 Einseitige Belastung und langes Stehen führen häufig zu Rückenschmerzen - Auch Verkäufer sind oft von diesem Volksleiden betroffen - Tipps zur Vorbeugung.
  • Wenn's hinten weh tut
    LAUFZEIT & CONDITION 1/2014 Ist bei akuten Rückenschmerzen in der Regel eine Ursache nachvollziehbar, z. B. eine Wirbelblockierung, also eine Blockierung der kleinen Wirbelgelenke (Facettengelenke) auf Grund einer Zerrung durch eine Scherbewegung (Beispiel: ein Sturz beim Skifahren oder der sog. "Hexenschuss" durch falsches Heben) oder einfach nur auf Grund einer Überlastung der autochthonen (ortsständige) Rückenmuskulatur, so ist eine direkte Ursache von chronischen Kreuzschmerzen meistens nicht eruierbar.
  • Personal-Trainer
    Guter Rat 7/2015 Es wurde ein Rückentrainer ausprobiert und bewertet. Das Gerät schnitt mit der Note 1,0 ab. Als Kriterien dienten Idee, Nutzen sowie Handling.
  • Brettspiel für die Muskeln
    Men's Health 5/2014 Ein Trainings-Tool zum Muskeltraining wurde betrachtet, blieb jedoch unbenotet.
  • Ziemlich aufgeblasene Sache
    Men's Health 5/2013 Diese innovative Trainingsbank will mit Luftpolstern Ihre Rumpfmuskeln umfassend fordern. Heiße Luft oder cooles Teil? Wir haben es getestet.Im Check befand sich ein Bauch- und Rückentrainer. Eine Endnote wurde nicht vergeben.

Bauch-Weg-Trainer

Mobile Bauchtrainer in Form von Rolltrainern oder Rundrohrrahmen sind einfach zu bedienen und daher für Einsteiger geeignet, während Bauchtrainer in Radform eher von Fortgeschrittenen benutzt werden sollten. Das Angebot an stationären Bauchtrainern wiederum reicht von verstellbaren Hantelbanken für Gelegenheitssportler bis zur multifunktionalen Trainingsstation in Studioqualität. Six-Pack-Bauchmuskeln sind mehr als nur ein Schönheitsideal, das einem beinahe täglich von Titelseiten der Fitnessmagazine entgegen lacht. Neben der Rückenmuskulatur tragen auch gut ausgebildete Bauchmuskeln zu einer gesunden aufrechten Haltung bei und beugen Haltungsschäden vor. Wer also in Zukunft sein Bauchmuskeltraining variantenreicher gestalten möchte, für den bieten sich Bauchtrainer als ideale Geräte an. Nicht zuletzt auch deswegen, weil sie - einmal gekauft - zum Bauchtraining überhaupt erst animieren. Dabei sind die mobilen und häufig auch sehr günstigen Bauchtrainer sehr praktisch, weil sie problemlos verstaut und leicht zu bedienen sind. Im Angebot sind hier Rolltrainer aus einem einfachen, gepolsterten Einhängegestell, das mit seinen Nackenpolstern Verletzungen im Halswirbel-Bereich vermeiden helfen soll, sowie Rundrohrrahmen mit Kopfablage zur Unterstützung des Nackentrainings. Alternativ dazu können Fortgeschrittene, die bereits über eine gut ausgebildete Bauchmuskulatur verfügen, zu Rolltrainern in Radform greifen. Sie sind trotz einfacher Technik sehr effektiv. Rundrohrtrainer wiederum werden teilweise auch mit Fußmatten ausgestattet, die besonders älteren Menschen ein bequemes Training ermöglichen. Unter den stationären Bauchtrainern eignen sich die Hantelbanken mit höhenverstellbaren Standfüßen für eine variable Schräglage sowie individuell einstellbarem Fußsystem für Einsteiger und Gelegenheitssportler. Multifunktionale Hantel- beziehungsweise Trainerbanken mit erweiterten Einstellmöglichkeiten für variable Übungsmöglichkeiten hingegen lohnen sich wegen ihres deutlich höheren Preises eher bei häufigem Training und für Fortgeschrittene. Mit ihnen werden übrigens auch die Rücken- und Gesäßmuskeln optimal trainiert. Professionelle Trainingsstationen schließlich bieten nicht nur die Möglichkeit zum gezielten Bauchtraining, sondern erlauben auch anspruchsvolle Workouts. Sie sind bis zur Studioqualität für zu Hause lieferbar und lassen sich mit zusätzlichen Gewichten als Widerstandselemente ausstatten oder für ein separates Hanteltraining nutzen. Trainingsbänke nehmen allerdings ziemlich viel Platz ein. Wer daher in der Aufstellung ein eher platzsparendes und trotzdem mit variablen Übungsmöglichkeiten für Bauch und Rücken ausgestattetes Modell sucht, für den ist ein Klimmzugtrainer aus stabilen Stahlrahmen wahrscheinlich die bessere Wahl.