Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Fahrradschläuche am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet.

15 Tests 6.000 Meinungen

Die besten Fahrradschläuche

1-20 von 56 Ergebnissen
  • Continental Race 28 Supersonic

    • Sehr gut

      1,0

    • 1  Test

      0  Meinungen

    Fahrradschlauch im Test: Race 28 Supersonic von Continental, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    1

  • Hutchinson Air Light

    • Sehr gut

      1,0

    • 1  Test

      0  Meinungen

    Fahrradschlauch im Test: Air Light von Hutchinson, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    2

  • Maxxis Fly Weight

    • Sehr gut

      1,0

    • 1  Test

      0  Meinungen

    Fahrradschlauch im Test: Fly Weight von Maxxis, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    3

  • Schwalbe Standardschlauch

    • Sehr gut

      1,4

    • 1  Test

      3135  Meinungen

    Fahrradschlauch im Test: Standardschlauch von Schwalbe, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    4

  • Michelin AirComp A1

    • Sehr gut

      1,5

    • 1  Test

      89  Meinungen

    Fahrradschlauch im Test: AirComp A1 von Michelin, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    5

  • Schwalbe Extralight SV 20

    • Sehr gut

      1,5

    • 2  Tests

      175  Meinungen

    Fahrradschlauch im Test: Extralight SV 20 von Schwalbe, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    6

  • Schwalbe SV 13

    • Gut

      1,6

    • 1  Test

      114  Meinungen

    Fahrradschlauch im Test: SV 13 von Schwalbe, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    7

  • Schwalbe SV 15 Standard

    • Gut

      1,8

    • 1  Test

      406  Meinungen

    Fahrradschlauch im Test: SV 15 Standard von Schwalbe, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    8

  • Maxxis Welter Weight

    • Gut

      1,8

    • 3  Tests

      9  Meinungen

    Fahrradschlauch im Test: Welter Weight von Maxxis, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    9

  • Maxxis Ultra Light

    • Gut

      1,8

    • 4  Tests

      4  Meinungen

    Fahrradschlauch im Test: Ultra Light von Maxxis, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    10

  • Michelin Aircomp Latex C4 26"

    • Gut

      1,8

    • 1  Test

      55  Meinungen

    Fahrradschlauch im Test: Aircomp Latex C4 26" von Michelin, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    11

  • Schwalbe SV 15

    • Gut

      1,8

    • 1  Test

      1226  Meinungen

    Fahrradschlauch im Test: SV 15 von Schwalbe, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    12

  • Michelin Airstop

    • Gut

      1,9

    • 2  Tests

      69  Meinungen

    Fahrradschlauch im Test: Airstop von Michelin, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    13

  • Continental Race 28

    • Gut

      2,0

    • 2  Tests

      3  Meinungen

    Fahrradschlauch im Test: Race 28 von Continental, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    14

  • Continental Race Light 28

    • Gut

      2,0

    • 1  Test

      3  Meinungen

    Fahrradschlauch im Test: Race Light 28 von Continental, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    15

  • Michelin AirStop A2

    • Gut

      2,2

    • 1  Test

      593  Meinungen

    Fahrradschlauch im Test: AirStop A2 von Michelin, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    16

  • Michelin Aircomp Latex 28"

    • Gut

      2,5

    • 3  Tests

      0  Meinungen

    Fahrradschlauch im Test: Aircomp Latex 28" von Michelin, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut

    17

  • Unter unseren Top 17 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Fahrradschläuche nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Schwalbe Procore Set

    • ohne Endnote

    • 5  Tests

      0  Meinungen

    Fahrradschlauch im Test: Procore Set von Schwalbe, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Gaadi Bicycle Tube

    • Gut

      2,0

    • 2  Tests

      53  Meinungen

    Fahrradschlauch im Test: Bicycle Tube von Gaadi, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Panaracer R'Air

    • Sehr gut

      1,3

    • 1  Test

      0  Meinungen

    Fahrradschlauch im Test: R'Air von Panaracer, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

Aus unserem Magazin

Ratgeber: Fahrradschläuche

Größe und Ven­til­ty­pen

Wer einen Platten hat, muss den Schlauch wechseln. Bei der Suche nach Ersatz lauern allerdings zwei Gefahren. Erstens gibt es mehrere Größen. Und zweitens existieren unterschiedliche Ventiltypen, die jeweils Vor- wie Nachteile haben und zudem nicht zwangsläufig zu jeder Felge passen.

Die Größe eines Fahrradschlauches erkennt man an zwei Richtwerten: dem Durchmesser und der Breite. Während der Durchmesser exakt dem Reifen entsprechen muss, hat man bei der Breite einen gewissen Spielraum. Aber: Wie groß der Spielraum ist, hängt von der Schlauchqualität ab. Hochwertige Modelle aus Butylkautschuk etwa sind so elastisch, dass sie ohne Probleme Reifenbreiten von 28 bis 47 Millimeter abdecken. Bei simplen Modellen wiederum ist der Spielraum etwas geringer. Hier sollte die Breite ungefähr zu jener des Reifens passen.

Zollmaß und ETRTO-Norm

Gerade Freizeitradler lassen sich bei der Suche nach dem passenden Schlauch von den Zahlenangaben irritieren. Allerdings ist das Ganze im Grunde relativ einfach. Letztlich geht es lediglich um die Maßeinheit. Manche Hersteller geben die Größe nur in Zoll an, also zum Beispiel 26 x 2.25. Die erste Zahl kennzeichnet dabei den Durchmesser, die zweite die Breite. Leider ist das Zollmaß nicht wirklich präzise. Alternativ hat sich deshalb die sogenannte ETRTO-Norm etabliert. Sie verwendet Millimeter als Einheit, zum Beispiel 50 – 559. Hier steht die erste Zahl steht für die Breite und die zweite für den Durchmesser. Viele Unternehmen nutzen mittlerweile einfach beide Maße, man sollte sich davon also nicht verwirren lassen. Und falls einmal nur die ETRTO-Angaben vorhanden ist: Im Internet gibt es zahlreiche Umrechnungstabellen.

Dunlop-, Auto- oder Prestaventil?

Am bekanntesten ist nach wie vor das Dunlop-Ventil. Es wird mit einer Überwurfmutter fixiert, allerdings erfordert das Aufpumpen für gewöhnlich recht viel Kraft. Das sogenannte Auto-Ventil schneidet in dieser Hinsicht besser ab. Hier reicht eine Fahrt zur Tankstelle, außerdem ist die Handhabung noch einfacher. Die Bohrung indes muss bei beiden Ventilen einen Durchmesser von 8,5 Millimetern aufweisen. Als dritten Typ gibt es zu guter Letzt das Presta-Ventil, auch unter dem Namen Sclaverand bekannt. Charakteristisch für diese Variante ist das geringe Gewicht, zudem benötigt es eine Felgenbohrung von nur 6,5 Millimetern. Presta-Ventile eignen sich deshalb am besten für schmale Felgen (z.B. bei Rennrädern). Mit Luft befüllen wiederum lassen sich entsprechende Schläuche nur, wenn die Mutter des Ventils aufgedreht ist und die Pumpe exakt aufsitzt. Andernfalls können im Worst Case lästige Schäden entstehen (Verbiegungen).

Zur Fahrradschlauch Bestenliste springen

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen 

Benachrichtigung bei neuen Tests zum Thema Fahrradschläuche

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Fahrradschläuche Testsieger

Weitere Ratgeber zu Fahrradschläuche

Alle anzeigen 

    • RennRad

    • Ausgabe: 1-2/2011
    • Erschienen: 12/2010
    • Seiten: 4

    Sie nannten ihn Plattfuß

    Eigentlich eine Grundvoraussetzung für sorgenfreien Radsport, ist der Wechsel des Schlauchs nicht für alle Rennradler ein Kinderspiel. RennRad erklärt den Lösungsweg für den gängigsten Defekt, den Radsportler kennen. Auf 4 Seiten erklärt das Rennrad Radsportmagazin in der Ausgabe 1-2/2011, wie man einen Fahrradschlauch richtig austauscht.

    ... zum Ratgeber

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Fahrradschläuche sind die besten?

Die besten Fahrradschläuche laut Testern und Kunden:

» Hier weiterlesen