RX-9 DR M-LINK Produktbild

ohne Endnote

Test (1)

o.ohne Note

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Steue­rungs­elek­tro­nik
Mehr Daten zum Produkt

Multiplex RX-9 DR M-LINK im Test der Fachmagazine

    • Modell AVIATOR

    • Ausgabe: 9/2010
    • Erschienen: 08/2010
    • 3 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Im praktischen Flugbetrieb funktioniert die Telemetrieanzeige reibungslos. ... Was man in jedem Fall sehr schnell zu schätzen lernt, ist die Anzeige der Minimum- und Maximum-Werte, die sich ganz bequem nach der Landung auswerten lassen.“  Mehr Details

zu Multiplex RX-9 DR M-LINK

  • Multiplex RX-9-DR M-LINK 9-Kanal Empfänger 2,
  • Empfänger RX-9-DR M-LINK 2,4 GHz

    Ein hochwertiger, in modernster SMD - Technik aufgebauter 9 - Kanal - Empfänger in MULTIPLEX 2, 4 GHz M - LINK - ,...

  • Multiplex RX-9-DR M-LINK 9-Kanal Empfänger 2,

    9 - Kanal DR - Empfänger mit Telemetriefunktion Ein hochwertiger, in modernster SMD - Technik aufgebauter 9 - Kanal - ,...

Datenblatt zu Multiplex RX-9 DR M-LINK

Typ Steuerungselektronik

Weiterführende Informationen zum Thema Multiplex RX-9 DR M-LINK können Sie direkt beim Hersteller unter multiplex-rc.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Druck in jeder Lebenslage - Team Orions Truggy-Motor mit fünf Kanälen

CARS & Details 7/2014 - Grundsätzlich ist der Team Orion T522 Factory Team-Motor bereits bekannt. Allerdings nur in der Buggy-Version mit einem geringeren Hubraum. Dieses Exemplar heißt dann B521, wobei das B für Buggy steht, die 5 für die Anzahl der Überstromkanäle und die 21 für den Hubraum von 0,21 Kubikinch. Der T522 ist demnach für Truggys geeignet, hat ebenfalls 5 Kanäle und einen Hubraum von 0,22 Kubikinch, was knapp 3,7 Kubikzentimetern entspricht. …weiterlesen

Kraftwerk - Schnelles Laden zum kleinen Preis

CARS & Details 10/2014 - Wer also einen Umstieg von 12-Volt-Bleiakkus als Versorgungsquelle zu den leichteren und stärkeren LiFePo4-Akkus plant, ist mit diesem Lader für die Zukunft bestens gerüstet. Das rekuperative Entladen eröffnet dem versierten Modellbauer ungeahnte Möglichkeiten, seine Akkus auch unter stärkeren Belastungen testen zu können. …weiterlesen

Volles Rohr

3D-Heli-Action 2/2011 - Der Taktgeber unseres Hobbys, der das Blut in Bewegung hält, ist das Ladegerät. Ganz gleich ob Elektroheli oder Verbrenner, ohne Akkus geht nichts. Diese stecken im Sender, versorgen den Empfänger mit Strom oder lassen ganz einfach eine Glühkerze leuchten, die ohne Elektronenfluss den eigentlich Selbstzünder genannten Treibling nicht zum Leben erwecken kann. Diese Akkus möchten alle gepflegt und natürlich richtig geladen werden. Aus diesem Grund gibt es hierzu eine fast unüberschaubare Vielzahl von Ladegeräten.Testumfeld:Im Test befanden sich fünf Ladegeräte. …weiterlesen