• ohne Endnote
  • 3 Tests
  • 0 Meinungen
ohne Note
3 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Lade­ge­rät
Mehr Daten zum Produkt

Absima GPS-1 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: September 2016
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Plus: Intuitive Handhabung; Stabile Bauweise. Ladeprogramm für LiHV-Akkus; Netzteilfunktion zum Betrieb anderer Geräte.
    Minus: Hohes Betriebsgeräusch.“

    • Erschienen: August 2016
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Der GPS-1 Lader ist einfach zu bedienen und verfügt zudem über Ladeprogramme für die derzeit wichtigsten Akkutechnologien. Die Ladeleistung ... ist ... mehr als ausreichend und der Betrieb an 110- bis 230-V-Wechsel- oder 12-V-Gleichstrom ist schlicht praktisch. Ein preiswertes Gerät, das nicht nur hochwertig verarbeitet ist, sondern erstaunlich kompakte Abmessungen und ein recht geringes Gewicht aufweist.“

    • Erschienen: Juli 2016
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Die logisch gegliederte und schnell überschaubare Menüführung des Geräts ist zwar auf Englisch gehalten, doch bei Fragen hilft einem die deutschsprachige Anleitung sehr gut weiter. ... Der etwas lautere Lüfter disqualifiziert das Gerät zwar für den Betrieb im Wohnzimmer, verhindert aber auch beim Laden von Akkus mit hoher Kapazität wirkungsvoll ein Überhitzen des Geräts. ...“

Datenblatt zu Absima GPS-1

Typ Ladegerät
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 4000012

Weiterführende Informationen zum Thema Absima GPS1 können Sie direkt beim Hersteller unter absima.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Taschenformat

TRUCKS & Details 5/2016 - Kleine, kompakte Ladegeräte bieten mittlerweile sehr viele Einstellmöglichkeiten. Wenn dann im Fall des GPS-1 von Absima auch noch eine Netzteilfunktion und ein spezieller Hochvolt-Akku-Modus mit einem günstigen Anschaffungspreis einhergehen, zaubert dies vielen Modellbauern ein Grinsen ins Gesicht.Ein Ladegerät wurde näher betrachtet, jedoch nicht benotet. …weiterlesen

High-End-Pistole

ModellWerft 1/2016 - Letztere wird mit einem mechanischen Sensor (Magnetsensor) abgenommen. Eine externe Sensorstation, wie wir sie von Modellflugempfängern der Marke Hitec kennen, wird nicht benötigt. Der interne GPS-Sensor des Proton 4 wird nur zur Geschwindigkeitsermittlung genutzt. Alle ermittelten Telemetriedaten werden zum Sender gefunkt und sind auf dessen Display abzulesen sowie per Sound- und Sprachausgabe auch hörbar zu machen. …weiterlesen

Doppelherz - Team Orions Zweifachlader für Hobbyracer

CARS & Details 7/2015 - Damit sind alle Car-Akkus in den Maßstäben 1:16 bis 1:8 ohne Probleme bedienbar und selbst die meisten Senderakkus stellen kein Problem dar. Gerade Letztere verlangen nach einem eher geringen Ladestrom und auch dies beherrscht der Advantage One Duo mit Strömen ab 0,2 Ampere. Um bei höheren Strömen nicht zu überhitzen, sorgen zwei temperaturgesteuerte 40-Millimeter-Lüfter am Netzteil für genügend Kühlung. …weiterlesen

Die Unbestechlichen - F5J-Logger von SM Modellbau und Aer-O-Tec

Modell AVIATOR 2/2014 - Der integrierte Höhensensor und die Telemetrie-Anbindung an die gängigsten RC-Systeme machen ihn in Verbindung mit der Vielzahl der erhältlichen Sensoren für Strom, Spannung, Temperatur, Drehzahl und Geschwindigkeit zur "eierlegenden Wollmilchsau" der Datenerfassung im Modellbaubereich. Einen ausführlichen Testbericht gibt es übrigens auf der Webseite von Modell AVIATOR unter www.modell-aviator.de/technik/datensammler/ zu lesen. …weiterlesen

Klein, aber oho

DRONES 3/2016 - Ein Ladegerät wurde in Augenschein genommen. Eine Benotung fand nicht statt. …weiterlesen