Tischtennisschläger

45

Top-Filter: Hersteller

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Tischtennisschläger.

Ratgeber zu Tischtennisschläger

Die Typen

Beim Tischtennis verhält es sich wie bei fast jeder anderen Racket-Sportart (Spiele, bei denen ein Schläger zur Grundausstattung gehört): Es gibt verschiedene Spielertypen und für jede Spielweise den richtigen Schläger. Dabei unterscheiden sich die Eigenschaften der Schläger, damit sie optimal auf das Spiel seines Besitzers abgestimmt sind. Diese Merkmale können viele Bereiche des Schlägers betreffen. So macht teilweise schon die kleinste Abweichung beim Material, in der Form des Griffes, bei der Wahl des Belags oder der Bauweise den entscheidenden Unterschied.

Tischtennisschläger für ausgewogene Spieler


Ein ausgewogener Tischtennisspieler ist weder besonders defensiv eingestellt noch gilt er als reiner Angriffsspieler. Solche Spieler greifen zu Schlägern mit einer guten Balance, das heißt, sie sind nicht grifflastig und auch nicht kopflastig – der Gewichtsschwerpunkt liegt also in der Schlägermitte. Schläger dieser Art kommen vor allem für Anfänger in Frage, da diese ihren Spielstil noch nicht gefunden haben und mit Hilfe einer ausgewogenen Kelle ihre Spielweise ausarbeiten können. Es empfiehlt sich daher mit einem erschwinglichen Modell anzufangen, um dann zu einem hochwertigeren Schläger zu greifen, sobald man seinen Stil gefunden hat. Professionelle Spieler und Vereinsmitglieder stellen sich ihre Schläger meist selbst zusammen. Hersteller geben oft Werte von 0 bis 100 für die Eigenschaften der Schläger an. Ausgewogene Spieler sollten beim Erwerb also darauf achten, dass die Werte zwar relativ hoch aber auch gleichmäßig verteilt sind.

Tischtennisschläger für defensive Spieler


Tischtennissportler oder Hobbyspieler mit einer defensiven Spielweise legen großen Wert auf viel Ballkontrolle, damit sie ihre Bälle anschneiden können. Sie konzentrieren sich darauf, die harten Schläge der Gegner abzuwehren und gekonnt zurückzuspielen. Damit dies möglich ist, muss der Schläger über bestimmte Eigenschaften verfügen. Zum Einen sollte er grifflastig sein, das heißt das Gewicht sollte beim Griff am schwersten sein, damit man den Schläger gut kontrollieren kann. Zum Anderen sollte das Gesamtgewicht des Schlägers nicht zu hoch sein, damit er gut in der Hand liegt. Auch der gewählte Belag spielt eine Rolle bei Defensivspielern. Zum Beispiel gibt es spezielle Anti-Topspin-Beläge, die das Tempo von Angriffsbällen herausnehmen. Auf jeden Fall sollte man bei solchen Schlägern auf einen hohen Wert im Bereich „Control“ achten.

Tischtennisschläger für offensive Spieler


Den Konterpart zu den defensiven Spielern bilden die Angriffsspieler. Hier sind vor allem Geschwindigkeit und Power wichtig. Damit die Spieler die Bälle mit hohem Speed über die Tischtennisplatte schlagen können, benötigen sie einen kopflastigen Schläger mit Gewichtsschwerpunkt in der Schlagfläche (auch Holz genannt). Dadurch bekommt der Spieler viel Kraft hinter seine Schläge. Die Beläge haben in diesem Bereich meist einen vergleichsweise dicken Schwamm, um den Bällen viel Speed zu verleihen. Damit die Spieler den Ball in Rotation (Topspin) versetzen können, sind die Gummibeläge oft sehr griffig. Offensive Spieler sollten bei einer Anschaffung eines neuen Schlägers darauf achten, dass die Werte bei „Spin“ und „Speed“ möglichst hoch sind.

Zur Tischtennisschläger Bestenliste springen