Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Kanadier am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet.

25 Tests 800 Meinungen

Kanadier Bestenliste

43 Ergebnisse entsprechen den Suchkriterien

  • Intex Excursion Pro 2-Sitzer

    Sehr gut

    1,0

    0  Tests

    8  Meinungen

    Kanu im Test: Excursion Pro 2-Sitzer von Intex, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    1

  • Sevylor Adventure Plus

    Gut

    1,7

    0  Tests

    212  Meinungen

    Kanu im Test: Adventure Plus von Sevylor, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    2

  • Sevylor Colorado

    Gut

    1,9

    0  Tests

    154  Meinungen

    Kanu im Test: Colorado von Sevylor, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    3

  • Sevylor Tahaa

    Gut

    2,0

    0  Tests

    166  Meinungen

    Kanu im Test: Tahaa von Sevylor, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    4

  • Sevylor Adventure

    Gut

    2,0

    0  Tests

    300  Meinungen

    Kanu im Test: Adventure von Sevylor, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    5

  • Unter unseren Top 5 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Kanadier nach Beliebtheit sortiert. 

  • Armerlite Brooks 16

    ohne Endnote

    1  Test

    0  Meinungen

    Kanu im Test: Brooks 16 von Armerlite, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Old Town Penobscot 164

    Gut

    2,3

    1  Test

    0  Meinungen

    Kanu im Test: Penobscot 164 von Old Town, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
  • Gumotex Scout

    ohne Endnote

    2  Tests

    0  Meinungen

    Kanu im Test: Scout von Gumotex, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Esquif Extasy

    ohne Endnote

    1  Test

    0  Meinungen

    Kanu im Test: Extasy von Esquif, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • MyCanoe Origami-Faltkanu

    ohne Endnote

    1  Test

    0  Meinungen

  • Grabner Sports Holiday 3

    ohne Endnote

    1  Test

    0  Meinungen

    Kanu im Test: Holiday 3 von Grabner Sports, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Triton Advanced Canoe

    ohne Endnote

    1  Test

    0  Meinungen

  • Mega-Sports Hou 14

    ohne Endnote

    1  Test

    0  Meinungen

    Kanu im Test: Hou 14 von Mega-Sports, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Armerlite Mood

    ohne Endnote

    1  Test

    0  Meinungen

    Kanu im Test: Mood von Armerlite, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Spreu Boote Mamba

    ohne Endnote

    1  Test

    0  Meinungen

    Kanu im Test: Mamba von Spreu Boote, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Nautiraid Rando 520

    ohne Endnote

    2  Tests

    0  Meinungen

    Kanu im Test: Rando 520 von Nautiraid, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Gatz Canyak Beothuk

    ohne Endnote

    1  Test

    0  Meinungen

    Kanu im Test: Canyak Beothuk von Gatz, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • ALLY Scout 15,5

    ohne Endnote

    1  Test

    0  Meinungen

    Kanu im Test: Scout 15,5 von ALLY, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Feathercraft Aironaut

    ohne Endnote

    1  Test

    0  Meinungen

    Kanu im Test: Aironaut von Feathercraft, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Grabner Sports Adventure SL

    ohne Endnote

    1  Test

    0  Meinungen

    Kanu im Test: Adventure SL von Grabner Sports, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Seite 1 von 3
  • Nächste weiter

Ratgeber: Canadier

Offen für Frei­zeit und Sport

Kanadier werden umgangsprachlich häufig mit Kanus gleichgesetzt, sind aber ein eigenständiger Bootstyp mit bestimmten, typischen Merkmalen. In ihrer Bauart und Nutzung unterscheiden sie sich von den Kajaks. Kanadier und Kajaks wiederum fallen zusammen unter den Oberbegriff Kanu.

Stechpaddel als Antrieb

Im Freizeitbereich sind die Kanadier oft gemütliche Transporter, die von mehreren Paddlern gefahren werden und sich für den Familienausflug eignen. Es gibt sie aber auch als reines Sportgerät, schließlich handelt es sich um eine olympische Bootsklasse. Die Bauform mit rundlich hochgezogenem Bug und Heck ist aus Western und Karl-May-Filmen bekannt und auch heute noch gebräuchlich, es gibt aber auch Kanadier mit geradem Rumpf. Vorangetrieben werden die Boote mit Stechpaddeln. Diese besitzen lediglich ein Blatt und unterscheiden sich damit von den Doppelpaddeln, die bei den Kajaks eingesetzt werden. In der modernen Ausführung bestehen die Paddel aus Aluminium für den Schaft und Fiberglas für das Blatt und sind daher robust und leicht. Traditionalisten setzen dennoch weiterhin auf Holz.

Kanadier Gatz Cayuga Gatz Cayuga

Offene Bauweise

Wegen ihrer offenen Bauweise lassen sich Kanadier leicht be- und entladen, und man kann mühelos in ihnen Platz nehmen. Die Sitzposition ist relativ hoch über der Wasserlinie. Der Nachteil gegenüber Kajaks ist das Fehlen von separaten Abteilungen mit Schottwänden und verschließbaren Lukendeckeln. Das Gepäck sollte also in wasserdichten Behältern transportiert werden, etwa in Tonnen und Kunststoffsäcken, die eigens für diesen Zweck im Handel angeboten werden. Eine Persenning schützt nicht vollständig vor Regen und Spritzwasser und ist nicht für jedes Boot erhältlich, weshalb in Kanuforen verschiedene Selbstbauanleitungen kursieren. Die mögliche Zuladung vieler Kanadier ist allerdings beeindruckend, hier können Kajaks in der Regel nicht mithalten. Zum Beispiel kann der Gatz Cayuga, ein 4,60 Meter langer Zweier, ein Gewicht von 380 Kilogramm aufnehmen.

Anfällig für Seitenwind

Bei der Auswahl des richtigen Kanadiers ist der Einsatzzweck entscheidend. Es kommt der Spurtreue zugute, wenn der Boden in gerader Linie vom Bug zum Heck verläuft, für Seen ist diese Bauform passend. Für kleinere Flüsse oder Wildwasser ist dagegen mehr Wendigkeit gefragt. Das Boot benötigt dazu einen mehr oder weniger ausgeprägten Kielsprung, im seitlichen Profil ist dabei eine angedeutete Bananenform erkennbar. Bei frischer Brise sind Kanadier auf Großgewässern etwas schwieriger zu fahren als Kajaks, da sie höher aufragen und damit anfälliger für Seitenwind sind. Dies gilt besonders für die „Trapper“-Bauform mit hochgezogenem, rundem Bug und Heck.

Material entscheidet über den Preis

Neben der Rumpfform spielt die Wahl des Materials eine wichtige Rolle. Sie entscheidet über Gewicht, Widerstandsfähigkeit und Anschaffungskosten. Einige Modelle sind bei ansonsten gleichem Design mit unterschiedlichen Werkstoffen zu unterschiedlichen Preisen lieferbar. Eine Bauweise mit Kevlar verteuert den Kanadier erheblich, erleichtert aber die Handhabung durch Gewichtsreduktion; ein Rumpf aus Polyethylen (PE) ist erschwinglich, robust und langlebig, aber auch schwer. Häufig wird Fiberglas (GFK) verwendet, da es einen guten Kompromiss aus akzeptablem Gewicht, Belastbarkeit und moderaten Kosten darstellt.

Luftkanadier von Grabner Luftboot Grabner Indio

Luft- Falt und Knappkanadier lösen Transportprobleme

Wer nicht gerade ein Wassergrundstück besitzt, wird den Kanadier auf irgendeine Weise über weitere Strecken transportieren müssen. Ohne ein Auto mit Dachgepäckträger wird die Beförderung schwierig, sofern man ein Festboot wählt. Einige Hersteller bieten Faltboote und Luftboote an, die zerlegt bzw. zusammengefaltet in einen Pkw-Kofferraum passen. Die Firma Ally hat sich bei den Faltkanadiern einen Namen gemacht, während Grabner bei den aufblasbaren Booten einen guten Ruf genießt. Ein Speziallösung bietet die Firma Kanolo mit ihrem Klapp-Kanadier an, der zwar auf dem Dach festgezurrt werden muss, aber durch sein mittiges Gelenk auf eine kompakte Größe reduziert werden kann.

von Hendrik Schultz

Zur Kanadier Bestenliste springen

Tests

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Kanus

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf