Xbox 360 Hardware: Voller Körpereinsatz - Microsoft hat 3D-Kamera in der Hinterhand

  • Microsoft hat 3D-Kamera in der Hinterhand
  • Alle Filter aufheben

Wenn die Informationen, die das Wall Street Journal veröffentlicht hat, stimmen sollten, dann wird es in absehbarer Zukunft möglich sein, auch die Xbox 360 mit vollem Körpereinsatz zu steuern. Microsoft, so das Magazin weiter, treibe nämlich derzeit massiv die Entwicklung und Produktion einer 3D-Kamera voran, die die Gesten und Körperbewegungen des Spielers vor dem Bildschirm registriert und in Befehle umsetzt. Das erinnert natürlich sofort an den Wii-Controller von Nintendo, wobei das Microsoft-Produkt diesem überlegen sein soll, da es ohne zusätzliche Hardware, sprich: Controller auskommt. Die Gestensteuerung erfolge ausschließlich mittels der 3D-Kamera.

Microsoft hat die Meldung des Wall Street Journals genausowenig bestätigt wie das kürzlich von Microsoft aufgekaufte israelische Unternehmen 3DV Systems, das mit der Kamera-Entwicklung beauftragt sein soll. Ob die Meldung wiederum gezielt als Gerücht im Vorfeld der Electronic Entertainment Expo 2009 lanciert wurde, die dieses Jahr vom 2. bis 4. Juni in Los Angeles stattfinden wird, liegt nahe, ist aber ebenfalls nicht mehr als ein Gerücht. Aber es könnte trotzdem sein, dass Microsoft auf der E3 die 3D-Kamera präsentiert und damit signalisiert, dass auch Redmond auf den Trend zur Gestensteuerung aufspringt und dem in vielen Bereichen schwach lodernden 3D-Feuer etwas Zunder geben will.

Autor: Wolfgang