Gaming-Zubehör: Tastaturen

  • Perfektionierung
  • Alle Filter aufheben

Spezielle Tastaturen für Spieler unterscheiden sich in Ausstattung und Design deutlich von den Standardmodellen. Man erkennt sie häufig bereits daran, dass das Tastenfeld und idealerweise sogar die Tastenbeschriftung mit einer Hintergrundbeleuchtung ausgestattet sind, um mit der Tastatur auch in abgedunkelten Räumen spielen zu können. Die Beleuchtung sollte sich dimmen lassen. Manche Spieler schätzen es auch, wenn gleich ein ganzes Farbspektrum zur Auswahl steht – immerhin setzt die Beleuchtung auch einen Designakzent.

Einige Hersteller markieren außerdem farblich die für Spieler wichtigen Tasten W, A, S und D sowie die Pfeiltasten. Die Windows-Taste wiederum sollte sich entweder deaktivieren oder problemlos entfernen lassen; alternativ dazu gibt es auch Abdeckungen für die gefürchtete Taste. Zur erweiterten Ausstattung einer Gamingtastatur gehören ferner Funktionstasten. Dazu zählen etwa Multimedia-Tasten zur Regelung der Lautstärke oder des Multimedia-Players sowie Makrotasten. Letztere erlauben die Aufzeichnung und das Abspeichern komplexer Befehls-/Tastenfolgen. Diese sind vor allem für E-Sportler und Fans komplexer (Online-)Rollen- und Strategiespiele praktisch, um sich einen kleinen Zeitvorteil zu verschaffen.

Ein gesondertes LC-Display auf der Tastatur wiederum zeigt dem Spieler wichtige Informationen an. So lassen sich etwa die aktuellen Leistungsdaten des PCs abrufen oder Informationen zum Spiel selbst, wie etwa Statusmeldungen oder Spielstatistiken. Vorteil: Die nicht selten als störend empfundenen Statusfenster werden vom PC-Bildschirm verbannt. In einigen Fällen kann über das LC-Display auch ein Teil des Teamspeak organisiert werden (Kurznachrichten). Das Feature ist allerdings nicht sehr häufig auf Gamertastaturen anzutreffen und treibt außerdem den Preis spürbar in die Höhe.

Ambitionierte Spieler oder Profispieler schließlich achten drauf, dass ihre Tastatur Anti-Ghosting-Fähigkeiten besitzt. Diese verhindern, dass durch das gleichzeitige Drücken mehrerer Tasten die Signale falsch verarbeitet werden oder die Tastatur blockiert. Das Anti-Ghosting betrifft bei den meisten Gamertastaturen eine bestimmte Anzahl beziehungsweise Formation von Tasten. Während sie beim Gros auf etwa acht bis zehn Tasten eingeschränkt ist, bieten einige aktuelle Modelle sogar ein Anti-Ghosting für 20 und mehr Tasten.

Autor: Wolfgang