TV-Receiver: Was ist HbbTV?

Hybrid Broadcast Broadband TVDas Kürzel HbbTV steht für „Hybrid Broadcast Broadband TV“ und meint die Verschmelzung von Programm- und Breitbandfernsehen. HbbTV will die klassischen DVB-Empfangswege mit Diensten aus dem Internet verknüpfen und soll sich in Zukunft als europaweiter und markenübergreifender Standard etablieren.

Red-Button-Funktion

HbbTV vereint Online-Dienste und einen modernen, hochauflösenden Teletext mit den klassischen TV-Übertragungswegen, namentlich DVB-T, DVB-C und DVB-S. Praktisch bedeutet das: Unterstützt ein TV-Receiver den HbbTV-Standard, gelangt man mit einem Druck auf die rote Taste der Fernbedienung zu den Mediatheken und anderen Angeboten der TV-Sender. Das ist der entscheidende Vorteil gegenüber einer gänzlich IP-basierten Lösung. Außerdem ist HbbTV anders als IPTV kostenlos – wenn man vom zwingend notwendigen Breitbandanschluss einmal absieht. Ähnliche Konzepte zur Verschmelzung von Programm- und Breitbandfernsehen hatten schon große Unternehmen wie Samsung, Sony, Panasonic und Philips vorgestellt. Allerdings war mit diesen Plattformen kein offener Standard geschaffen, auf dem alle Hersteller und Rundfunksender aufsetzen können.

Weitere Online-Dienste

Das von Philips entwickelte „NetTV“ entsprach den HbbTV-Vorgaben noch am ehesten, denn auch hier wurden die Online-Angebote in einem für die Unterhaltungselektronik entworfenen Format programmiert. Zusätzliche Seiten ließen sich über den integrierten Browser aufrufen - so wie es auch heute noch gelingt, falls ein Webbrowser bereitsteht. Parallel bieten die Hersteller eigene Internetfeatures an. Denn HbbTV versteht das Internet vor allem als zusätzliche Informationsebene zum klassischen TV-Programm. Nicht selten wird der HbbTV-Standard also mit individuellen Diensten ergänzt, zum Beispiel mit dem Zugriff auf YouTube-Videos und Video-on-Demand-Services. Bei Smart-TVs ist das schon länger der Fall, während die meisten TV-Receiver in dieser Beziehung nicht ganz so gut aufgestellt sind.

Die Standardisierungsbehörde ETSI hat den HbbTV-Standard am 01.07.2010 verabschiedet, schnell war ein deutlicher Zuwachs an HbbTV-Geräten zu verzeichnen. Zu den ersten TV-Receivern mit HbbTV gehörten der Smart Electronic VX 10, der Humax iCord HD+ und der VideoWeb 600S.

Autor: Jens