TV-Receiver: Knapper Sieg für Humax

HDTV-Receiver sind nicht nur in der Lage, die zur Zeit noch recht spärlichen HD-Programme zu empfangen. Gleichzeitig optimieren sie über integrierte Upscaler das normale PAL-Signal für die Wiedergabe an einem modernen Flachbildschirm. Die Zeitschrift Satvision hat drei günstige Geräte miteinander verglichen, das Modell von Humax konnte sich mit knappem Vorsprung den Testsieg sichern.

Alle Kandidaten besitzen mindestens einen versteckten CI-Schacht und lassen sich über Tasten an der Vorderseite direkt am Gerät bedienen. Bis auf den HD-Fox von Humax bringen außerdem alle eine alphanumerische Anzeige und einen separaten Netzschalter mit. Der HD7400CI von Koscom bietet als einziger Receiver einen eSATA-Anschluss für externe Festplatten und damit volle PVR-Funktionalität (Private Video Recorder). Außerdem hat der Hersteller eine Netzwerkschnittstelle integriert, über die sich das Gerät in ein lokales Netzwerk einbinden lässt. Netzwerkanschluss und USB-Schnittstelle kann auch der HD-Fox vorweisen, allerdings dienen die Schnittstellen hier lediglich als Serviceanschluss für den Hersteller. Die ersten Pluspunkte fährt das Gerät von Humax dank unkomplizierter und vollständig geführter Erstinstallation ein, auch die Bedienungsanleitung lässt keinerlei Fragen offen. Wirklich überzeugt hat der Receiver dann aber mit der Qualität der Bilder: Sowohl SD- als auch HD-Sender wurden in optimaler Schärfe wiedergegeben. Ein ähnliches Ergebnis lieferte im Test nur der Skymaster DCHD 9000. In Sachen Tiefenschärfe, Kontrast- und Bewegtdarstellung musste er sich dem Testsiger von Humax dann aber doch geschlagen geben, während der Koscom bei schnellen Bewegungen über den HDMI-Anschluss sogar Verzerrungen an den Kanten zeigte. Der HD-Fox glänzte außerdem mit einem übersichtlichen und angenehmen Menü und bewies sich mit einem Standby-Verbrauch von null Watt als Energiesparsieger.

Kinderleichte Bedienung, niedriger Stromverbrauch und eine sehr gute Qualität bei SD- und HD-Bildern bescherten dem HD-Fox den Testsieg. Wer allerdings eine Drehanlage ansteuern will oder auf der Suche nach einem PVR-fähigen Gerät ist, der sollte sich für den HD7400CI von Koscom entscheiden.

Autor: Jens