TV-Receiver: 14 HD-Sat-Boxen - Wisi ganz vorn

Satelliten-Receiver, die das hochauflösende TV-Programm wiedergeben, verkaufen sich immer besser. Das liegt zum einen an den gesunkenen Preisen, zum anderen am stetig, wenn auch langsam wachsenden Programmangebot. Wer seinen Flachbildschirm mit optischen und akustischen Signalen in hoher Qualität versorgen will, für den ist der Zeitpunkt also gut gewählt. Das „Emporio Testmagazin“ hat 14 Geräte auf Herz und Nieren geprüft – am Ende lag ein Receiver von Wisi ganz vorn.

Aufnehmen können nur drei Receiver, darunter der Testsieger OR55D von Wisi. Per USB-Kabel kann man hier eine externe Festplatte oder einen USB-Stick anschließen, auf dem die mitgeschnittene Sendung dann archiviert wird. Umgekehrt lassen sich über USB auch Aufnahmen, Bilder oder Musik einspielen. Die gute Ausstattung mit doppelter USB-Schnittstelle wird durch zwei CI-Schächte abgerundet, in die man entsprechende Entschlüsselungssoftware zum Empfang von Pay-TV-Sendern einsetzen kann. Technisch ist der OR55D nahezu baugleich mit dem Inverto Scena 5 und dem Trekstor Neptune Full-HD 1080i, einzig das Gehäuse unterscheidet die PVR-fähigen Geräte optisch. Leider ist der Stromverbrauch bei allen drei Geräten sehr hoch, im direkten Vergleich erzielte der Receiver von Wisi aber die besten Ergebnisse. Doch der OR55D konnte sich nicht nur in Sachen Energieeffizienz gegenüber den Schwestermodellen behaupten, er überzeugte auch bei Bedienkomfort und Bildqualität. Zwar stimmt die Bildqualität auch beim Neptune Full-HD 1080i, nur muss man sich bei diesem Gerät mit einer einzelnen USB-Schnittstelle zufrieden geben. Wer hingegen auf der Suche nach einer besonders stromsparenden Lösung ist, der greift zum Energiesparsieger UFS 902 von Kathrein. Dafür muss man dann allerdings ein vergleichsweise dürftiges Ausstattungspaket in Kauf nehmen. Preis-/Leistungssieger wurde übrigens der XT-9500 HD von Opensat, mit dem man aber keine Sendungen aufnehmen kann.

Die Unterschiede zwischen den Geräten liegen weniger in der Bild- und Tonqualität, sondern vor allem in der Bedienerfreundlichkeit und Ausstattung. Hier konnte sich der OR55D gegenüber der Konkurrenz behaupten, was ihm letztlich den Testsieg einbrachte.

Die Testergebnisse im Überblick finden Sie hier.

Autor: Jens