Tristan Auron Fernseher

8
  • Fernseher im Test: LED43UHD von Tristan Auron, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Tristan Auron LED43UHD

    43"; Ultra HD; Kein DVB-T2-HD; DVB-C; DVB-S2; Ohne Twin-Tuner; Keine TV-Aufnahme; Ohne Smart-TV

  • Fernseher im Test: LED32HD von Tristan Auron, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Tristan Auron LED32HD

    32"; HD ready; Kein DVB-T2-HD; DVB-C; DVB-S2; TV-Aufnahme; Ohne Smart-TV

  • Fernseher im Test: LED40FullHD von Tristan Auron, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Tristan Auron LED40FullHD

    40"; Full HD; Kein DVB-T2-HD; DVB-C; DVB-S2; TV-Aufnahme; Ohne Smart-TV

  • Fernseher im Test: LED50FullHD von Tristan Auron, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Tristan Auron LED50FullHD

    50"; Full HD; Kein DVB-T2-HD; DVB-C; DVB-S2; Ohne Smart-TV

  • Fernseher im Test: LED24FullHD von Tristan Auron, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Tristan Auron LED24FullHD

    24"; Full HD; Kein DVB-T2-HD; DVB-C; DVB-S2; TV-Aufnahme; Ohne Smart-TV

  • Fernseher im Test: LED55UltraHD von Tristan Auron, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Tristan Auron LED55UltraHD

    55"; Ultra HD; Kein DVB-T2-HD; DVB-C; DVB-S2; Ohne Smart-TV

  • Fernseher im Test: LED32FullHD von Tristan Auron, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Tristan Auron LED32FullHD

    32"; Full HD; Kein DVB-T2-HD; DVB-C; DVB-S2; TV-Aufnahme; Ohne Smart-TV

  • Fernseher im Test: LED65UltraHD von Tristan Auron, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Tristan Auron LED65UltraHD

    65"; Ultra HD; Kein DVB-T2-HD; DVB-C; DVB-S2; Ohne Smart-TV

Produktwissen und weitere Tests

  • Samsungs zweiter Streich
    SFT-Magazin 9/2013 LCD-TV: Nach dem 85-Zoll-Riesen S9 folgt nun rechtzeitig zur IFA der zweite UHD-Fernseher von Samsung - deutlich kleiner, sehr viel günstiger, aber mit dem gleichen sicheren Blick in die TV-Zukunft.Es wurde ein Fernseher näher untersucht, welcher jedoch keine Endnote erhielt.
  • In 10 Schritten zum perfekten Bild
    audiovision 10/2012 Nur einen Knopfdruck entfernt liegen viele Einstellungen, die das Bild besser machen. Gelegentlich muss man aber auch ein paar Schritte gehen.In diesem 6-seitigen Workshop erklärt audiovision (10/2012), wie man in 10 Schritten zu einem besseren Fernsehbild gelangt. Es wird unter anderem erläutert, wie man eine pixelgenaue Darstellung sicherstellt, den richtigen Abstand zum Gerät wählt oder auch wie man seinen Blu-ray-Player korrekt einstellt.
  • TV-Programme optimal sortieren
    HiFi Test 1/2013 (Januar/Februar) Nach dem ersten Einschalten des neuen Fernsehers sind die verfügbaren Programme selten in der gewünschten Reihenfolge. Und es ist nur eine Frage der Zeit, bis der eine oder andere Sender seine Frequenz wechselt oder neue Programme hinzukommen, die nach einem neuen Suchlauf erst weit hinten in der Programmliste auftauchen.
  • TCL L32F3303
    Stiftung Warentest Online 6/2014 Der TCL L32F3303 hat 81 Zentimeter Bilddiagonale, 1 366 x 768 Bildpunkte und ist nicht für 3D geeignet. Leuchtdioden (Direct-LED) liefern das Licht fürs Bild. Der Empfänger für Antenne und Kabel ist HDtauglich, einen Satellitentuner hat der TCL nicht. Standardeinstellungen für zuhause führen zu einem befriedigenden Bild. Optimiert verbessert es sich etwas, doch die Note bleibt. Bild und Ton Der TCL liefert durchweg befriedigende Fernsehbilder, selbst bei Signalen mit hoher Auflösung (HD).
  • Mehr als nur Fernsehen
    E-MEDIA 12/2013 Besser sind Geräte, die eine Fernbedienung mit Touchpad mitbringen oder die den Anschluss einer kabellosen Maus und Tastatur unterstützen. Sprach- sowie Gestensteuerung. Hierbei wird die im Fernseher eingebaute Kamera bzw. ein im TV-Gerät oder dessen Fernbedienung untergebrachtes Mikrofon genutzt, um das Gerät mittels Gesten oder Sprachbefehlen zu bedienen. Bei den bisher von E-MEDIA getesteten Geräten waren die Funktionen jedoch nicht sehr ausgereift.
  • Smart-TVs
    PC-WELT 10/2012 Die Firmware-Version können Sie sich über den zugehörigen Menüpunkt anzeigen lassen. Hier wird meist auch gleich das Update angeboten. Alternativ können Sie bei vielen Geräten das Update auch vorher am PC he runterladen und dann über einen USB-Stick vom Rechner zum Fernseher transportieren. 2Mehr Funktionen für Smart-TV-Geräte Wenn im Fernseher bereits eine PC-ähnliche Technik arbeitet, lässt sich auch das Betriebssystem (in der Regel Linux) um nützliche Funktionen erweitern.
  • Computer Bild 11/2012 Klar, ein Fernseher soll TV-Sendungen - natürlich auch in HDTV - knackscharf anzeigen. Die vorgestellten Modelle beherrschen aber nicht nur dieses Pflichtprogramm. Dank ihrer guten Ausstattung kommt auch die Kür nicht zu kurz: Immer auf Empfang: Ob digitale TV-Programme per Satellit, Kabel oder Antenne ins Haus kommen - die Geräte können sie empfangen.Dank CI+-Schacht sind sie auch für Bezahlfernsehen, etwa von den Privatsendern per Kabel oder von Sky, gerüstet.
  • Frischzellenkur fürs Heimkino
    PC-WELT 2/2012 Falls dort nichts zu finden ist, hilft meist die Webseite des Herstellers weiter, die Anleitungen zum Firmware-Update und Handbücher zu den jeweiligen Geräten bereithält. 2Firmware im Detail: Funktion und Installation Welche Updates es gibt, was sie außer Fehlerkorrekturen bringen und wie man sie installiert, hängt von der Gerätekategorie ab: TV: Besonders Fernseher mit Ethernetoder WLAN-Schnittstelle sind längst keine dummen Glotzen mehr.
  • 3D geht auch anders
    Heimkino 3-4/2011 Full HD für 2D Eventuelle Befürchtungen, dass die 3D-Technik Einbußen bei der (HD-)TV-Wiedergabe verursacht, sind glücklicherweise unbegründet. Die spezielle Polarisationsschicht eines „passiven“ 3D-Fernsehers verhält sich gegenüber der 2D-Bildqualität vollkommen neutral. Das Gleiche gilt für die „aktiven“ Fernseher mit Shutterbrille, die immer wieder in unseren Tests bewiesen haben, dass ein guter 3D-TV in der Regel auch ein hervorragendes 2D-Gerät ist.
  • test (Stiftung Warentest) 4/2009 Gute Aussichten Hut ab. Über die Hälfte der aktuell geprüften 24 Fernseher bietet „gute“ Bilder. Und das ist bei den großen Bilddiagonalen von 80 bis zu 107 Zentimeter gar nicht so einfach. Die besten Fernseher zeigen Details auch in dunklen Szenen, natürliche helle Farben auch beim Blick von der Seite und jederzeit ruckelfreie Bilder.
  • Apple-TV gegen Sky
    SAT+KABEL 11-12/2012 Wer fürs Fernsehen bezahlt, will maximalen Komfort. Was ist besser: Ein klassisches Pay-TV-Abo von Sky oder Apple-TV in Verbindung mit iTunes?Die Zeitschrift Sat+Kabel (11-12/2012) vergleicht auf diesen 3 Seiten Pay-TV und Video-on-Demand. Man erfährt hier, welche Vor- und Nachteile beide Varianten haben und mit welchen Kosten man jeweils rechnen sollte.
  • Eine Frage des Blickwinkels
    audiovision 7-8/2011 Anfang 2012 will Toshiba einen 3D-Fernseher bringen, der ohne Brille funktioniert. Wir sagen, wie das geht und wo die Probleme liegen.Die Zeitschrift Audiovision (7-8/2011) berichtet auf diesen 2 Seiten über einen 3D-TV ohne Brille von Toshiba.
  • Ultra High Definition ist da!
    SFT-Magazin 3/2013 Display-Größe Relevant ist neben der Auflösung nämlich die Größe des Bildschirms. Man kennt den Effekt von digitalen Bildern und Videos. Dazu muss man nur mal ein Youtube-Video mit geringer Auflösung im Vollbildmodus abspielen - klein auf der Webseite sieht das Filmchen gut aus, vergrößert zeigt sich ein unansehnlicher Pixelbrei. Das gleiche gilt bei Fernsehern. Die derzeit gängige Auflösung Full HD kommt in Fernsehern aller Größen zum Einsatz - von 32 bis aktuell 80 Zoll.
  • Ein neues Spielgefühl?
    PC Games Hardware 6/2013 Mit Vollgas in die VR-Zukunft In seinem GDC-Talk träumt Oculus-VR-Gründer Palmer Luckey schon jetzt von der Zukunft der Technik. Der Mann ist selbst absoluter VR-Freak, besitzt die größte private Sammlung von VR-Geräten und erfand Rift aus dem persönlichen Bedürfnis heraus, seinen Traum von Virtual Reality zu erfüllen. Doch er machte auch klar, dass Rift erst der Anfang ist und dass es noch lange dauern wird, bis Virtual Reality richtig gut wird.
  • BD wird 3D
    audiovision 2/2010 Ein neues Profil bereichert den Blu-ray-Standard: das 3D-Profil. Die neue Norm ist allerdings nicht ohne Tücken.Auf diesen 3 Seiten berichtet die Zeitschrift Audiovision (2/2010) über das neue 3D-Profil und klärt über die Veränderungen, die es mit sich bringt, auf.
  • LCD-Fernseher kämpfen mit einem Handicap: Bei schnellen Bewegungen verliert das Bild an Schärfe. Bislang hatten Plasma-Geräte hier die Nase vorn. Sony will den Nachteil nun mit einer Ansteuertechnik auf 200 Hz-Basis und den besonders schnellen Reaktionszeiten der aktuellen Z-Serie kompensieren. Ob der japanische Elektronikhersteller die richtige Strategie gewählt hat, das hat die Zeitschrift „Audiovision“ in einem ausführlichen Test herausgefunden.
  • Samsung UE46F5570
    Stiftung Warentest Online 12/2013 Getestet und für „gut“ befunden wurde ein Fernseher. Als Bewertungsgrundlage dienten die Kriterien Bild, Ton, Handhabung sowie Vielseitigkeit und Umwelteigenschaften.
  • Samsung UE32F6270
    Stiftung Warentest Online 12/2013 Im Praxistest befand sich ein Fernseher, der mit der Endnote „gut“ abschnitt. Als Bewertungsgrundlage dienten die Kriterien Bild, Ton, Handhabung sowie Vielseitigkeit und Umwelteigenschaften.
  • Grundig 26 VLE 7201 BH
    Stiftung Warentest Online 12/2012 Geprüft wurde ein LCD-Fernseher, der mit der Note „befriedigend“ abschnitt. Als Kriterien dienten Bild, Ton, Handhabung sowie Vielseitigkeit und Umwelteigenschaften.
  • Panasonic TX-L37GW10
    Stiftung Warentest Online 11/2009 Testkriterien waren unter anderem Bild (Bildqualität Foto DVD, Betrachtungswinkel, Reflexionsarmut ...), Ton und Handhabung (Gebrauchsanleitung, EPG, Bildschirmmenü ...).
  • Alleskönner Optoma RD 65
    HomeVision 7/2005 Ein TV-Gerät soll eine Menge Sachen auf einmal können: Ein großes und gutes Bild liefern, sich einfach bedienen lassen und für alles Anschlüsse bieten. Der RD 65 von Optoma könnte ein solcher Alleskönner sein.
  • In der Not
    Digital.World 4/2006 Getestet wurden unter anderem Kriterien wie Bedienung, Ausstattung, Tonqualität und Stromverbrauch.
  • Samsung LE-19R86BD
    Stiftung Warentest Online 9/2008 Testkriterien waren unter anderem Bild, Ton sowie Handhabung.
  • Sharp LC-42WD1E
    Stiftung Warentest Online 4/2008 Testkriterien waren unter anderem Bild, Ton sowie Handhabung.
  • Sharp LC37XD1E
    Stiftung Warentest Online 4/2008 Testkriterien waren unter anderem Bild, Ton sowie Handhabung.
  • Sharp LC-37WD1E
    Stiftung Warentest Online 4/2008 Testkriterien waren unter anderem Bild, Ton sowie Handhabung.
  • Sony KDL-32P3020
    Stiftung Warentest Online 4/2008 Testkriterien waren unter anderem Bild, Ton sowie Handhabung.
  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Tristan Auron Fernseher.