Samsung LED-Fernseher: LCD-LED-Fernseher von Samsung

  • Gefiltert nach:
  • Samsung LCD-LED-TV
  • Alle Filter aufheben

samsung-lcd-ledFlachbildfernseher mit LCD-Technik verkaufen sich besonders gut. Unterschiede gibt es beim Hintergrundlicht: Früher wurden die Flüssigkristallanzeigen (LCD = Liquid Crystal Display) mit Kaltkathodenröhren hinterleuchtet, heutzutage setzen die Hersteller auf Leuchtdioden. In dieser Beziehung macht Samsung keine Ausnahme, schließlich sind LEDs kompakter und effizienter als Leuchtstoffröhren.

Warum Leuchtdioden?

Mittlerweile sind LCD-Fernseher mit CCFL-Hintergrundlicht, also mit Kaltkathodenröhren (CCLF = Cold Cathode Fluorescent Lamp), vollständig vom Markt verschwunden. Bei neueren Geräten liefern LEDs das Licht, und zwar aus verschiedenen Gründen: Weil Leuchtdioden deutlich kompakter sind und mithin weniger Platz benötigen als CCFL-Röhren, lassen sich besonders flache Gehäuse realisieren. Aktuell haben einige Hersteller, darunter auch Samsung, diverse LCD-LED-Fernseher mit einer Bautiefe von gerade mal drei oder vier Zentimetern im Programm. Einen entscheidenden Vorteil bieten Leuchtdioden auch an anderer Stelle, nämlich bei der Leistungsaufnahme. So benötigt ein sparsamer Fernseher mit LED-Backlight bei gleicher Bildschirmgröße und Helligkeit nur etwa halb so viel Energie wie ein sparsames Modell mit CCFL-Backlight. Nicht selten reicht es zur Energieeffizienzklasse A+ oder A++.

Varianten der LED-Beleuchtung

Am Display selbst hat sich nichts getan: Die Ausrichtung der Flüssigkristalle legt fest, wie viel Licht ein Bildpunkt bekommt. Doch auch hier bieten LCD-LED-Fernseher einen Vorteil, zumindest theoretisch: Anders als bei Geräten mit CCFL-Röhren lässt sich die LED-Beleuchtung gezielt verdunkeln, damit in dunklen Bereichen möglichst wenig Licht durchsickert. Bei Fernsehern mit flächigem Hintergrundlicht (Direct-LED-Backlight) kann das „Local Dimming“ getaufte Verfahren die Kontrast- und Schwarzdarstellung verbessern, während Fernseher mit LEDs am Bildschirmrand (Edge-LED-Backlight) nur bedingt vom Local Dimming profitieren. Ob es sich um Direct- oder Edge-LED-Backlight handelt, wird in den wenigsten Datenblättern erwähnt, doch die meisten Fernseher von Samsung nutzen Edge-LED-Backlight. Um die Kontrastdarstellung zu verbessern, setzen die Koreaner auf „Micro Dimming“. Bei dieser Technik werden die LEDs nicht verdunkelt, sondern die Ausrichtung der Flüssigkristalle in mehreren Zonen reguliert.

Autor: Jens