Fernseher: Für jeden etwas dabei

  • Gefiltert nach:
  • Für jeden etwas dabei
  • Alle Filter aufheben

Bei der Wahl des richtigen Flachbildschirms ist das Nutzerverhalten entscheidend: Will man mit dem Gerät vor allem Filme anschauen oder legt man großen Wert auf multimediale Fähigkeiten und diverse Zusatzfunktionen? Die vier von der Zeitschrift „Home Electronic“ getesteten Modelle haben allesamt ihre individuellen Stärken. Welches Gerät Ihren Vorstellungen am ehesten entspricht, das erfahren Sie hier.

Anspruchsvolle Cineasten greifen zum großen 50-Zöller aus Panasonics Kuro-Serie: Der PDP-LX5090H trägt den Zusatz „H“, denn er hat neben einem Receiver für das analoge Kabelfernsehen und einem für DVB-T auch einen digitalen Satelliten-Tuner an Bord, der sich für den Empfang von HDTV-Programmen eignet. Im Test brillierte das Plasma-TV mit einem hervorragenden Schwarzwert. Vor allem mit HD-Kost waren die Bilder bestechend schön, in Verbindung mit dem 24p-Modus empfiehlt sich das Gerät insofern für Kunden, die keine Kompromisse beim heimischen Filmvergnügen machen wollen. Bild- und Tonqualität spielten auch beim Xelos A 37 Full-HD+ 100 DR+ von Loewe auf hohem Niveau. Eine Anti-Ruckel-Schaltung sorgt für butterweiche Bewegungsabläufe bei Kamera-Schwenks, auch wenn auf diese Weise dezente Klötzchenmuster um fixe Logos vor bewegtem Hintergrund entstehen. Die Farbwiedergabe des 37 Zoll-Gerätes war im Test hervorragend, die Abstimmung von Kontrastumfang und Schärfe optimal. Dank eingebauter 160-GB-Festplatte ist der Loewe die ideale Lösung für Kunden, die auf einen externen Videorekorder verzichten wollen. Eine Festplatte bringt der KDL-46W4500 von Sony zwar nicht mit, dafür darf sich der Kunde auf 100 Hz-Technik, USB-Buchse und DLNA-fähige Ethernet-Schnittstelle für den Datenverkehr mit kompatiblen Komponenten im lokalen Netzwerk freuen. Über den Digital-Media-Port und optionale Adapter können außerdem MP3-Player oder Mobiltelefone angeschlossen werden. Glänzend fand man seinen Auftritt in Kombination mit DVB-T und DVB-C-Tuner. Wirklich großartig waren die Ergebnisse aber, wenn das Signal vom integrierten HDTV-Tuner kam: Hier wirkten die Bilder sehr detailliert und plastisch, die Farben entsprechend intensiv. Weil das Gerät außerdem relativ günstig ist, versieht ihn die Redaktion der „Home Electronic“ mit dem Prädikat: Kauftipp.

Alle Testkandidaten erhielten eine „sehr gute“ Beurteilung, insofern liegt man mit keinem Gerät daneben. Wer trotz niedriger Anschaffungskosten große Bilder will, der entscheidet sich für den Sony. Die erste Wahl für Filmfans ist allerdings der Plasma-Riese von Pioneer: Mit ihm wird das Wohnzimmer zum Kino. Und wer eine platzsparende Lösung mit eingebautem Festplatten-Rekorder sucht, der greift zum Xelox A 37 von Loewe.

Die Testergebnisse im Überblick finden Sie hier.

Autor: Jens