WAP-News-Services

17

Top-Filter Testsieger

  • Nur Testsieger anzeigen Nur Testsie­ger anzei­gen
  • WAP-News-Service im Test: Sportinformationsdienst von Jamba!, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
  • WAP-News-Service im Test: Sportinformationsdienst von o2, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    o2 Sportinformationsdienst
  • WAP-News-Service im Test: Sportinformationsdienst von Vodafone, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    Vodafone Sportinformationsdienst
  • Yahoo! News-Service
  • ZDF ZDF heute
  • T-Online T-Motion News-Service
  • Netzeitung News-Service
  • WAP-News-Service im Test: Sportinformationsdienst von E-plus, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    E-plus Sportinformationsdienst
  • WAP-News-Service im Test: Sportinformationsdienst von T-Mobile, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    T-Mobile Sportinformationsdienst
  • Jamba! News-Service
  • Mediengruppe RP RP-Online
  • NDR NDR-Online
  • n-tv News-Service
  • NDR Tagesschau WAP-News-Service
  • Freenet News-Service
  • Ticker.de News-Service
  • N24 News-Service

Tests

  • Ausgabe: 8
    Erschienen: 07/2004

    Immer auf Ballhöhe

    Testbericht über 5 WAP-News-Services

    Keine Zeit fürs Stadion? Dann holen Sie sich doch Sportinfos aufs Handy. connect sagt, wie`s geht und zeigt die besten Angebote. Testumfeld: 5 über Handy empfangbare Sportinformationsdienste (per WAP, SMS und MMS) im Vergleich: 2 x „sehr gut“ und 3 x „befriedigend“.  weiterlesen

  • Ausgabe: 22
    Erschienen: 10/2001

    mobile news

    Testbericht über 12 WAP-News-Services

    Testumfeld: 12 Nachrichten-Dienste für WAP-Handys im Vergleich: 1 x „sehr gut“, 3 x „gut“, 4 x „befriedigend“, 3 x „ausreichend“ und 1 x „mangelhaft“.  weiterlesen

Produktwissen und weitere Tests zu WAP-News-Portale

  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Informationsdienste via WAP.

Nachrichtendienste via WAP

Mittels WAP können auch Handys ohne schnelle Internetanbindung Nachrichten aus dem mobilen Internet abholen. Beliebt sind hierbei insbesondere Nachrichten- und Sportinformationsportale. Doch auch die WAP-Seiten von Verkehrsbetrieben und Museen können hilfreiche Informationen liefern. Insgesamt ist das Angebot jedoch sehr überschaubar. In den Anfangszeiten des mobilen Internets quälten sich Handys mit unerträglich langsamen Datenverbindungen über Websites, die für normale ISDN- oder sogar DSL-Festnetzleitungen optimiert waren. Außerdem konnten Handy-Browser so manche Internetseite gar nicht korrekt darstellen. Daher wurde schließlich das WAP-Protokoll eingeführt, über das Mobiltelefone direkt auf entsprechend optimierte Mobilseiten zugreifen können. Diese Websites sind oftmals miniaturisierte und auf die wichtigsten Informationen beschränkte Parallelversionen zu den großen Internetseiten, manchmal aber auch ganz spezielle nur über WAP abrufbare Angebote. Leider stellte sich die Technologie selbst ein Bein, da die Kosten anfangs sehr hoch und die verfügbaren Informationen doch sehr karg wirkten. Spätestens mit dem Aufkommen von UMTS- und HSPA-Handys mit größeren Touchscreens hat sich WAP im Grunde überholt. Auch die meisten gängigen Handy-Browser haben keine Probleme mehr mit der Darstellung. Zu den beliebtesten, weiterhin genutzten Inhalten gehören daher vor allem Nachrichten- und Sportinformationsportale, bei denen die aufgeräumte Optik einer WAP-Seite durchaus sinnvoll ist. Weitere beliebte WAP-Seiten stammen von Verkehrsbetrieben oder großen Museen, die interessante Informationen rund um ihren Betrieb darstellen. Insgesamt ist das Angebot jedoch überschaubar geblieben – die Welt des mobilen Internets passt sich immer stärker dem stationären Netz an.