Laser-Faxgeräte

18
Top-Filter: Hersteller
  • Canon Canon
  • Faxgerät im Test: SF-6900 von Samsung, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Druckverfahren: Laser
    weitere Daten
  • Faxgerät im Test: Philips LaserFax 725 von Sagem, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    • Befriedigend (3,0)
    • 1 Test
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Druckverfahren: Laser
    weitere Daten
  • Faxgerät im Test: FAX-8070P von Brother, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    • Befriedigend (3,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Druckverfahren: Laser
    weitere Daten
    • Befriedigend (3,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Druckverfahren: Laser
    weitere Daten
  • Faxgerät im Test: SF-515 von Samsung, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    • Befriedigend (3,0)
    • 1 Test
    3 Meinungen
    Produktdaten:
    • Druckverfahren: Laser
    weitere Daten
  • Faxgerät im Test: FAX-L240 von Canon, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    • Befriedigend (3,0)
    • 1 Test
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Druckverfahren: Laser
    weitere Daten
  • Faxgerät im Test: FAX 1120L von Ricoh, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    • Befriedigend (3,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Druckverfahren: Laser
    weitere Daten
  • Faxgerät im Test: FAX-L260i von Canon, Testberichte.de-Note: 4.0 Ausreichend
    • Ausreichend (4,0)
    • 1 Test
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Druckverfahren: Laser
    weitere Daten
  • NRG Deutschland FaxStation F101

    • Befriedigend (3,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Druckverfahren: Laser
    weitere Daten
  • Gestetner FaxStation F101

    • Befriedigend (3,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Druckverfahren: Laser
    weitere Daten
  • Samsung SF-530

    Faxgerät im Test: SF-530 von Samsung, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    • Befriedigend (3,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Druckverfahren: Laser
    weitere Daten
  • Sagem Fax 3316

    Faxgerät im Test: Fax 3316 von Sagem, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    • Befriedigend (3,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Druckverfahren: Laser
    weitere Daten
  • Rex Rotary FaxStation F101

    • Befriedigend (3,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Druckverfahren: Laser
    weitere Daten
  • Panasonic UF-580

    Faxgerät im Test: UF-580 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    • Befriedigend (3,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Druckverfahren: Laser
    weitere Daten
  • Telekom T-Fax 8400

    Faxgerät im Test: T-Fax 8400 von Telekom, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    • Befriedigend (3,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Druckverfahren: Laser
    weitere Daten
  • UTAX Fax 520

    Faxgerät im Test: Fax 520 von UTAX, Testberichte.de-Note: 4.0 Ausreichend
    • Ausreichend (4,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Druckverfahren: Laser
    weitere Daten
  • Lanier LF 110

    Faxgerät im Test: LF 110 von Lanier, Testberichte.de-Note: 4.0 Ausreichend
    • Ausreichend (4,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Druckverfahren: Laser
    weitere Daten
  • TA Triumph-Adler Fax 920

    • Ausreichend (4,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Druckverfahren: Laser
    weitere Daten

Tests

Alle anzeigen
Sortiert nach Popularität und Aktualität
    • Das Büro

    • Ausgabe: 6/2007
    • Erschienen: 12/2007
    • Mehr Details

    Klein - aber immer auf Empfang

    Testbericht über 2 Faxgeräte

    Das wohl kleinste Thermo-Transfer-Fax der Welt von Sharp. Platzersparnis, geringer Stromverbrauch und Schutz vor unerwünschter Werbung - das bieten die beiden neuen Faxgeräte UX-P710 und UX-A760 von Sharp. Egal, ob unterwegs, im mobilen Büro oder zu Hause: Obwohl 66 % kleiner als die Vorgängerserie ist der Empfang mit diesen Faxsystemen doch immer gewährleistet.

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Laser-Faxe.

Weitere Tests und Ratgeber zu Laserfaxe

  • In den USA, Kanada und Puerto Rico bietet Celery einen Service an, der das Twittern über das Fax-Gerät erlaubt. Das Prinzip ist ganz einfach: Der Tweet wird entweder in getippter oder sogar in handschriftlicher Form auf ein Blatt Papier geschrieben, oben auf der Seite bringt man den Twitter-Account an, und dann ab die Post per Fax an Celery. Das Unternehmen leitet dann die Nachricht an den angegebenen Adressaten weiter. Celery hat damit seinen Service ausgeweitet, der bisher allein das E-Mailen per Fax ermöglichte. Ebenfalls neu ist übrigens auch die Möglichkeit, RSS-Feeds über das Fax-Gerät zu empfangen – wie natürlich auch Tweets oder E-Mails. Der Service funktioniert übrigens auch mit Facebook.
  • Faxen für Kenner
    FACTS 12/2007 Der Faxversand erfolgt mit dem F-300 über einen automatischen Dokumenteneinzug mit einem großen Fassungsvermögen von 80 Originalen. Für den schnellen Versand der gescannten Vorlagen besitzt das Modell ein Faxmodem mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von 33,6 Kilobit pro Sekunde. Die Rufnummern der gewünschten Teilnehmer lassen sich über das separate Tastenfeld mit 40 Speicherplätzen direkt anwählen. Alternativ bietet das Gerät ein internes Adressbuch für bis zu 160 Teilnehmer.
  • connect 1/2003 Und sollten doch einmal Fragen offen sein, führt die umfangreiche und leicht verständliche Bedienungsanleitung meist zum Ziel. Viel zu niedrig hat Brother indes den Papiervorrat mit lediglich 30 Blättern dimensioniert: Da müssen nicht nur Vielfaxer ständig Zellstoff nachtanken. Nicht viel besser ist es um den automatischen Dokumenteneinzug bestellt, der bereits nach zehn Blättern schlapp macht.

Laserfaxgeräte

Laser-Faxgeräte arbeiten wie normale Laserdrucker und besitzen daher ausgesprochen niedrige Druckkosten. Automatische Dokumenteneinzüge von bis zu 100 Blatt und Magazine mit Kapazitäten bis zu 250 Seiten sind aktuell Standard. Hochwertige Geräte können zudem mehrere hundert Seiten im elektronischen Speicher behalten, falls das Papier aufgebraucht ist. Das Telefax (kurz Fax) ist ein international standardisiertes Telekommunikationsmedium für die Übertragung von Texten, Zeichnungen oder Skizzen über das Telefonnetz. Faxen geht schnell, ist zuverlässig und kostet nicht viel. Entsprechend kommt kaum noch ein Büro ohne Faxgerät aus. Neben dem Telefon gehört es zur gängigen Grundausstattung. Das Wort "Telefax" ist eine Zusammensetzung aus dem griechischen Wort "tele" für "fern" und "fax" als Kurzform von "Faksimile" aus dem Lateinischen für "ähnlich". Das Telefax ist demnach eine Fernkopie.

Bei herkömmlichen Faxgeräten wird die Vorlage fotoelektronisch in Rasterpunkte umgewandelt, die als elektrische Signale übertragen werden. Das jeweilige Empfangsgerät kehrt diesen Vorgang um, so dass der Empfänger eine originalgetreue Kopie erhält. Ein Laser-Faxgerät arbeitet qualitativ besser. So sind vor allem aufwendige Grafiken, die mit Lasergeräten gefaxt werden, viel deutlicher zu erkennen. Über eine häufig vorhandene USB-Schnittstelle kann das Laser-Faxgerät an den Rechner angeschlossen werden und ersetzt so den Drucker. Ein solches Gerät hat ähnliche Qualitäten wie ein schneller Laserdrucker mit einem "Output" von bis zu sechs Seiten pro Minute und einer Auflösung von bis zu 600 dpi.

Das Faxen einer DIN A4-Seite über einen analogen Anschluss mit bis zu 33.600 bit pro Sekunde dauert etwa 20 Sekunden. Bei ISDN-Leitungen erfolgt das Senden aufgrund der höheren Bit-Geschwindigkeit in der Hälfte der Zeit.