Auskunfts-CDs

53

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 5/2014
    Erschienen: 07/2014

    Wer ruft an?

    Testbericht über 1 Auskunfts-CD

    Testumfeld: Im Check befand sich ein elektronisches Telefonbuch. Das Testurteil lautete „gut“.

    zum Test

  • Ausgabe: 8/2012
    Erschienen: 07/2012
    Seiten: 1

    Das Telefonbuch Gelbe Seiten Map&Route

    Testbericht über 1 Auskunfts-CD

    Handlungsreisende. Wenn der TVG Verlag zusammen mit DeTeMedien Das Telefonbuch, Gelbe Seiten und Map&Route für Frühjahr/Sommer 2012 im Kombipaket herausbringt, stellt sich die Frage: Wieso? ... Testumfeld: Getestet wurde ein Auskunfts-Programm. Das Produkt wurde mit „sehr gut“ bewertet.

    zum Test

  • Ausgabe: 11/2011
    Erschienen: 10/2011
    Seiten: 1

    Telefon-CD: KlickTel Telefon- und Branchenbuch Herbst 2011

    Testbericht über 1 Auskunfts-CD

    Testumfeld: Einzeltest.

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Auskunfts-CDs.

Ratgeber zu Auskunfts-CDs

Ablösung ist da

Ehemalige Auskunfts-CD

Ehemalige Auskunfts-CD

Es gab Zeiten für Computer-Anwender, da besaß fast jeder eine Auskunft-CD oder gleich mehrere, die das lästige Blättern in dicken Telefon- und Branchenbüchern für überflüssig erklärten. Die Benutzung solcher CDs hat sich jedoch inzwischen durch die starken Online-Mittel deutlich verschoben. Kaum noch ein Anwender kann sich nicht via PC oder Smartphone irgendwie Online informieren, sodass die Herstellung von CDs und ähnlichen Medien langsam abgeschafft wurde.

Funktionalität

Beim Anspruch an den Funktionsumfang hat sich jedoch nichts geändert und der Suchende möchte mit einer App oder einem Onlinedienst in gleichem Umfang komfortabel bedient werden, wie es zur vergangenen Zeiten mit den Auskunft-CDs möglich war. Leider hakt es hier bei vielen Anbietern aus, die sich nur auf eine Standardsuche beschränken und keinerlei Sonderfunktionen anbieten. Man sollte in jedem Fall die Möglichkeiten geboten bekommen, auch nach Sonderrufnummern suchen zu können. Die Adressdatenbanken sollten ebenfalls aktuell sein und nach Möglichkeit noch eine bestehende E-Mail-Adresse anbieten. Bei der häufig genutzten Rückwärtssuche, bei der man nur die Telefonnummer kennt und weitere Informationen zu Name und Anschrift sucht, stößt man immer wieder an Grenzen. Denn der Halter muss bei der Zuteilung der Nummer diesem Dienst zustimmen. Bei Ablehnung des Telefoninhabers führt die Suche ins Nichts.

Zusatzfunktionen

Neben der einfachen Suche nach einer Telefonnummer oder der Adressdaten eines Telefonteilnehmers sollten die Apps und Onlinedienste auch einige Zusatzfunktionen anbieten. Als wichtigstes Suchkriterium steht da das Branchenverzeichnis an erster Stelle. Hier sollten der Branchenzweig und die dazugehörigen Adressdaten schnell zu einer guten Auswahl an Einträgen führen. Hat man dann seine Auswahl getroffen, erwartet man vom Anbieter eine schnelle Verbindung mit einer Straßenkarte, die bei Bedarf auch eine Routenplanung ermöglicht. Leider ist es so, dass viele gelistete Anbieter innerhalb einer Branche beim Anbieter für die Top-Positionierung bezahlen und nicht unbedingt die Kriterien der Eingabemaske erfüllen – ein deutlicher Minuspunkt für den Onlinedienst.

Zur Auskunfts-CD Bestenliste springen

Weitere Ratgeber zu CD Auskünfte

Alle anzeigen
  • Ausgabe: 5/2011
    Erschienen: 07/2011
    Seiten: 1

    DasTelefonbuch

    Die Arbeit mit Telefon- und Adressdaten ist im Büroalltag allgegenwärtig. Doch Telefonbücher aus Papier sind nicht mehr erste Wahl. Denn mit „DasTelefonbuch Deutschland“ stehen Ihnen auf unserer Heft-DVD gleich sämtliche Telefonbücher des deutschen Telefonnetzes per Mausklick zur Verfügung.... zum Ratgeber

  • Ausgabe: 10/2009
    Erschienen: 09/2009
    Seiten: 2

    Telefonnummern, Adressen, Rückwärtssuche und mehr

    Bundesweite Auskunft über Adressen und Telefonnummern gratis: Mit der Klicktel-Software kein Problem. Was die Vollversion auf unserer Extra-CD bietet (nur in der DVD-Ausgabe enthalten), lesen Sie hier. In Ausgabe 10/2009 wird die Telefon-Auskunfts-CD Klicktel Frühjahr 2009 vorgestellt.... zum Ratgeber

  • Ausgabe: 11/2010
    Erschienen: 10/2010
    Seiten: 4

    Auskunfteien: „Leser prüfen ihre Daten“

    Viele Leser holten bei Datensammlern wie Schufa, Bürgel und Infoscore eine Eigenauskunft ein, nachdem wir im Test große Mängel fanden. Finanztest gibt Erfahrungsberichte von Lesern wider und beantwortet die wichtigsten Fragen zum Thema.... zum Ratgeber

Weitere Tests und Ratgeber zu Adress-CDs

  • DasTelefonbuch
    PC NEWS 5/2011 Die Arbeit mit Telefon- und Adressdaten ist im Büroalltag allgegenwärtig. Doch Telefonbücher aus Papier sind nicht mehr erste Wahl. Denn mit „DasTelefonbuch Deutschland“ stehen Ihnen auf unserer Heft-DVD gleich sämtliche Telefonbücher des deutschen Telefonnetzes per Mausklick zur Verfügung.
  • Auskunfteien: „Leser prüfen ihre Daten“
    Finanztest 11/2010 Verlangen Sie in einem formlosen Schreiben eine Auskunft nach Paragraf 34 Bundesdatenschutzgesetz. Fordern Sie auch den tagesaktuellen Scorewert an. Die Auskunft muss einmal im Jahr kostenlos sein. Darin muss auch stehen, an wen die Auskunftei in den letzten zwölf Monaten Daten weitergegeben hat. Die Adressen der größten Auskunfteien stehen auf Seite 93. Datenkorrektur. Lassen Sie falsche Daten berichtigen, weil diese womöglich Ihre Kreditwürdigkeit verschlechtern.
  • Telegate Media KlickTel 2010
    Computer Bild 7/2010 Ein großer Vorteil gegenüber dem Internet: Wer KlickTel 2010 installiert hat, kann direkt aus Word, Excel oder Outlook auf die Auskunft zugreifen. Umgekehrt lassen sich aus KlickTel heraus Suchergebnisse in Outlook und Excel übertragen – allerdings nicht in Word. Suchfunktion: Die Suche in der Telefon-Datenbank lässt sich durch Eingabe von Ort, Postleitzahl, Vorwahl, Branche oder Straße eingrenzen.
  • TVG Verlag PowerInfo und zurück Sommer 2009
    Computer Bild 16/2009 Dann hilft ein Anruf bei der Auskunft. Auf Ihrem Schreibtisch liegen haufenweise Zettel mit Rufnummern, aber Sie wissen nicht mehr, wer dahinter steckt? Dann können Sie eine Rückwärtssuche im Internet starten. Da stellt sich die Frage, wer überhaupt noch eine Telefonauskunft-CD braucht. COM-PUTERBILD hat darum die neue Version von Power-Info unter die Lupe genommen. Ausstattung und Aktualität: Die Software enthält eine umfassende Datenbank von Festnetz-, Handy- und Faxnummern.
  • TVG Verlag Das Telefonbuch Frühjahr 2009
    Computer Bild 14/2009 Ebenfalls prakim Atlasprogramm Google Earth anzeigen und die Einträge auf Wunsch sogar vorlesen. Mit dabei ist auch ein Routenplaner, der allerdings nur dürftige Wegbeschreibungen liefert. Suchfunktion und Bedienung: Wer eine Telefonnummer sucht, gibt einfach den entsprechen den Namen und Ort beziehungsweise die Postleitzahl ein. [nm] Fazit Es spricht nur noch wenig für Telefonbuch-CDs, denn alle wichtigen Funktionen gibt’s auch gratis im Internet.
  • Komplett überarbeitet: Das Telefonbuch Deutschland Frühjahr 2006
    MAC LIFE 8/2006 Das Telefonbuch verfügt über eine ausführliche Onlinehilfe, die die verschiedenen Recherchen (Ähnlichkeits-, phonetische, intelligente, additive und Bruchstücksuche) beschreibt. Praktisch: Die Rückwärtssuche arbeitet nun auch mit Wildcards, es können also auch unvollständige oder ähnliche Rufnummern gesucht werden. Als Zugabe bringt das Programm Verzeichnisse mit Bankleitzahlen, Kfz-Kennzeichen, Vorwahlen und Messeterminen. Updates via Internet kosten Geld.
  • Telefonnummern, Adressen, Rückwärtssuche und mehr
    PC-WELT 10/2009 Bundesweite Auskunft über Adressen und Telefonnummern gratis: Mit der Klicktel-Software kein Problem. Was die Vollversion auf unserer Extra-CD bietet (nur in der DVD-Ausgabe enthalten), lesen Sie hier.In Ausgabe 10/2009 wird die Telefon-Auskunfts-CD Klicktel Frühjahr 2009 vorgestellt.
  • Schöner telefonieren
    Business & IT 10/2009 Aber das Internet ist nicht immer verfügbar und die Software komfortabler als der Webbrowser. Bei klickTel sind inzwischen auch die mitgelieferten Zusatzfunktionen ein Argument. Hierzu gehört vor allem die Inverssuche, die den Teilnehmer hinter der Rufnummer ermittelt. Ebenso nützlich ist der Inversmonitor, der über das Telephony Application Programming Interface (TAPI) mit ISDN-Telefonanlagen kommuniziert und eingehende Anrufe anzeigt.
  • Klicktel Telefon- und Branchenbuch Herbst 2007
    Computer Bild 21/2007 Und wer viele Telefonnummern und Adressen in ein anderes Programm übertragen will, etwa um einen Serienbrief in Word zu erstellen, kann das mit Hilfe einer Auskunft-CD-ROM ruck, zuck erledigen. COMPU-TERBILD prüfte, wie komfortabel der Umgang mit der Herbst-Ausgabe des „Klicktel Telefonund Branchenbuchs 2007“ ist und ob’s immer die gewünschte Auskunft gibt. Ausstattung und Aktualität: „Datenstand 5. Juli 2007“ prangt auf der Verpackung.
  • Klicktel Telefon- und Branchenbuch
    Computer Bild 6/2008 Klicktel telefon- und Branchenbuch Noch vor nicht allzu langer Zeit pilgerten die Deutschen brav zur nächsten Postfiliale, wenn’s mal wieder eine neue Ausgabe des Telefonbuchs gab. Ein Haushalt ohne die Nachschlagewerke der Post war schlicht undenkbar – auch wenn der Wälzer nur bei der Suche nach Nummern in der eigenen Stadt eine Hilfe war. Diese Zeiten sind vorbei. Wer nur selten mal eine Telefonnummer sucht, kann’s problemlos auch im Internet erledigen.
  • Das Telefonbuch + Update für Rückwärtssuche
    MAC LIFE 6/2005 Sucht man auf dem deutschen Markt nach Telefonbuch-CDs, die auch unter Mac OS laufen, wird man einzig bei den Silberscheiben der Deutschen Telekom fündig.
  • Klick Invers Winter 2004
    PC-WELT 2/2005 Mit Klick Invers Winter 2004 lassen sich zu einer Telefonnummer der Name und die Adresse ermitteln. Datenstand ist der 7. Oktober 2004.
  • connect 13/2001 Testumfeld:4 Telefonbuch CDs unter 30 Mark im Vergleich: 1 x „sehr gut“, 1 x „gut“ und 2 x „befriedigend“
  • Powerinfo 2005 und zurück
    PC-WELT 5/2005 Die deutschsprachige Telefon-CD ´Powerinfo 2005 und zurück´ unterschiedet sich von Konkurrenzprodukten darin, dass sie Namens- und Nummernsuche in einem ermöglicht.
  • PC Professionell 8/2000 Testumfeld:6 Telfon-CDs. Notenverteilung: 1 x „gut“, 5 x „befriedigend“