Faxprogramme

21
  • Office-Anwendung im Test: fritz.mac Suite von Danholt Consulting, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    • Sehr gut (1,5)
    • 1 Test
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: Faxprogramm
    weitere Daten
  • Office-Anwendung im Test: Fax von Apple, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    • Befriedigend (3,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Faxprogramm
    weitere Daten
  • Office-Anwendung im Test: 4-Sight Fax 7.0.5 von Soft Solutions, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Faxprogramm
    weitere Daten
  • Office-Anwendung im Test: CoMa X 8.1 von Hartmann Software, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Faxprogramm
    weitere Daten
  • Office-Anwendung im Test: FAXstf Pro 10.9 von Smith Micro, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Faxprogramm
    • Freeware: Nein
    weitere Daten
  • Office-Anwendung im Test: Office Fax Pro DSL von bhv, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Faxprogramm
    weitere Daten
  • Office-Anwendung im Test: Faxware 7.0 von Tobit, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Faxprogramm
    weitere Daten
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: Faxprogramm
    weitere Daten
    • Befriedigend (3,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Faxprogramm
    weitere Daten
  • Office-Anwendung im Test: WinFax Pro 10 von Symantec, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    • Gut (1,8)
    • 2 Tests
    11 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Faxprogramm
    weitere Daten
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Faxprogramm
    weitere Daten
  • Danholt Consulting fritz.mac Suite 2.2
    Office-Anwendung im Test: fritz.mac Suite 2.2 von Danholt Consulting, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    • Gut (1,6)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Faxprogramm
    • Freeware: Nein
    weitere Daten
  • Koch Media Phone Tools Suite 2.11
    • Gut (1,8)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Faxprogramm
    weitere Daten
  • Application Systems Heidelberg PageSender 4.5
    Office-Anwendung im Test: PageSender 4.5 von Application Systems Heidelberg, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Faxprogramm
    weitere Daten
  • Avanquest Fax Tools 8 Pro
    Office-Anwendung im Test: Fax Tools 8 Pro von Avanquest, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Faxprogramm
    weitere Daten
  • Ferrari Electronic Officemaster Fax und SMS 4.01
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Faxprogramm
    weitere Daten
  • Vogler Software Active Fax 3.86
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Faxprogramm
    weitere Daten
  • Centre Reach Facsys 4.8
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Faxprogramm
    weitere Daten
  • GFI Software Faxmaker for Networks/SMTP 11
    • Befriedigend (3,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Faxprogramm
    weitere Daten
  • Danholt Consulting fritz.mac Suite 2.0.3
    Office-Anwendung im Test: fritz.mac Suite 2.0.3 von Danholt Consulting, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Faxprogramm
    • Freeware: Nein
    weitere Daten
  • 1
  • 2
  • Weiterweiter

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 5/2012
    Erschienen: 04/2012
    Seiten: 1

    Fritz Mac Suite 2.2

    Testbericht über 1 Office-Anwendung

    Testumfeld: Einzeltest.

    zum Test

  • Ausgabe: Nr. 4 (Dezember 2011-Februar 2012)
    Erschienen: 11/2011

    Telefon- und Faxzentrale: Fritz.mac Suite 2

    Fräulein Fritz

    Einige Funktionen der Fritzboxen bleiben Macs vorenthalten. Fritz.mac Suite ergänzt Faxversand und Adressbuchzugriff. Testumfeld: Einzeltest.

    zum Test

  • Ausgabe: 9/2009
    Erschienen: 08/2009
    Seiten: 5

    Faxen mit dem Mac

    Testbericht über 12 Office-Anwendungen

    Das Telefax ist eine der ältesten elektronischen Kommunikationsformen - und hat im Zeitalter von E-Mails eigentlich ausgedient. Dennoch verlangen einige Organisationen und Personen den Faxversand oder -empfang. In der neuen Mac-Life-Reihe ‚Kommunikation am Mac‘ zeigen wir Ihnen, welche Fax-Möglichkeiten es mit und ohne Modem für Macs gibt. Testumfeld:

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Faxprogramme.

Ratgeber

Alle anzeigen
  • Ausgabe: 4/2012
    Erschienen: 03/2012
    Seiten: 4

    Auf die Menschen kommt es an

    Warum verzögern sich ERP-Projekte, werden teurer als kalkuliert oder scheitern sogar? In der Regel sind es nicht die Prozesse oder die Technik, die nicht funktionieren. Oft behindern die künftigen Anwender unbewusst den Erfolg eines Projektes, weil sie nicht hinreichend eingebunden wurden oder Angst vor Veränderungen haben. Ein erfolgreiches Projektmanagement muss... zum Ratgeber

  • Ausgabe: 4/2012
    Erschienen: 03/2012
    Seiten: 4

    Orientierungslos

    Wenn es in Unternehmen kriselt oder brennt, gehen die Führungskräfte oft auf Tauchstation: Statt das Gespräch mit den Mitarbeitern zu suchen, gehen sie ihnen vielfach aus dem Weg - aus Angst vor unangenehmen Fragen. Dadurch verstärken sie die Verunsicherung der Mitarbeiter. Die Zeitschrift Business & IT (4/2012) befasst sich im Unternehmensführung-... zum Ratgeber

Weitere Tests und Ratgeber zu Faxprogramme

  • Das kann das neue Word 2013
    Computer Bild 5/2013 Word 2013 bietet endlich PDF-Bearbeitung, tolle Vorlagen und vieles mehr. Wie Sie die neuen Funktionen richtig einsetzen, erfahren Sie hier.
  • Tipps-Marathon Office
    MAC LIFE 11/2012 Word, Pages, Excel, Power-Point & Co.: Hier finden Sie zehn Tipps für den cleveren Umgang mit Bürosoftware im Alltag. Diesmal unter anderem für Fehlerbehebungen und Trennlinien.
  • OpenOffice vs. LibreOffice
    PC NEWS 3/2011 Hoppla, was ist denn das? Plötzich taucht aus dem Nichts ein neues Office-Paket auf, das sehr zur Freude des Anwenders kostenlos heruntergeladen werden kann. Das neue Paket hört auf den klangvollen Namen ‚LibreOffice‘, wobei hinter dem Wörtchen ‚Libre‘ die französische Vokabel für ‚Frei‘ steckt. Noch ein weiteres freies Office-Paket? Ja und nein. Genau genommen handelt es sich um eine Abspaltung von OpenOffice.
  • Motivieren unmöglich?
    Business & IT 3/2012 Appelle, Boni, Incentives, Motivationstraining: Es gibt viele Versuche, die Leistung von Mitarbeitern zu verbessern. Schon lange weiß die Psychologie, dass dies alles fragwürdige Methoden der Motivationsförderung sind. Die Hirnforschung wird noch deutlicher: Solche Maßnahmen bringen meist gar nichts.
  • Tipps und Tricks zu Microsoft Office 2010
    PCgo 4/2012 Microsoft hat in Office 2010 viele kleine Funktionen versteckt, mit denen sich die einzelnen Programme der Suite nach Ihren persönlichen Anforderungen optimieren lassen.
  • Google Docs im Einsatz
    MyMac 2/2012 (März/April) Hinter den Google Docs verbirgt sich eine reizvolle Alternative zu herkömmlichen Office-Paketen, die vor allem bei der Gruppenarbeit glänzt.Mit diesem Artikel erhält man einen Einstieg in Google Docs. MyMac erläutert auf 4 Seiten unter anderem wie man Dokumente erzeugen und verwalten kann und wie die Zusammenarbeit mit mehreren Bearbeitern koordiniert wird.
  • BusyCal
    MAC easy 1/2012 (Januar/Februar) Der in das Betriebssystem von Mac OS X integrierte Kalender iCal hat mit Lion eine oberflächliche Überarbeitung erfahren. Unter der Oberfläche hat sich hingegen wenig getan. Der leistungsfähige BusyCal schafft Abhilfe.
  • Druckschrift
    Computer Bild 26/2011 Machen Sie AUS IHRER HANDSCHRIFT EINE PERSÖNLICHE SCHRIFTART IM PC. So geben Sie Ihren Briefen, Geburtstagsgrüßen und Einladungen eine ganz individuelle Note.Computer Bild zeigt in Ausgabe 26/2011 auf drei Seiten, wie man mit der Software „Scanahand“ seine eigene Schriftart als Font in Textverarbeitungsprogrammen verwenden kann.
  • Tipps und Tricks zu Microsoft Office 2010
    PCgo 7/2011 Microsoft hat in Office 2010 viele kleine Funktionen versteckt, mit denen sich die Programme nach Ihren persönlichen Anforderungen optimieren lassen.Auf diesen 2 Seiten gibt die Zeitschrift PCgo (7/2011) wieder nützliche Office-Tipps für Einsteiger. Diesmal geht es unter anderem darum, wie man nur den blanken Text bei Word einfügt, den Druckbereich in Excel dynamisch gestalten und YouTube-Videos in PowerPoint integrieren kann.
  • Blackout im Konverter
    Business & IT 5/2011 PDF gehört zu den Pflichtformaten im Büroumfeld. Um PDF-Dateien an Geschäftspartner zu verschicken, führt an einem speziellen Konverter kein Weg vorbei. PDF Experte Ultimate 7 ist für die Bearbeitung von PDF-Dokumenten gerüstet - für die Konvertierung nicht.
  • Fonts fürs Web
    c't 23/2011 In vier Formaten und ohne rechtliche Fußangeln stellt Softmaker 65 Fonts fürs Web bereit.
  • Adobe Acrobat X Pro
    Macwelt 3/2011 Acrobat ist das Schweizer Taschenmesser für die PDF-Bearbeitung, wobei Mac-Anwender im Vergleich zur Windows-Version auf einige Werkzeuge verzichten müssen, aber trotzdem genau soviel zahlen.
  • TypeDNA
    MacUp 6/2011 TypeDNA arbeitet als eigenständiges Schriftverwaltungsprogramm sowie als Plug-in für CS5.
  • Schriftengenerator für Windows
    Computer - Das Magazin für die Praxis 9/2013 Es wurde eine Software bewertet, die das Urteil „gut“ erhielt.
  • Suitcase Fusion 3
    Macwelt 12/2010 Zum Lieferumfang von Suitcase Fusion 3 gehören nun Plug-ins für Indesign, Illustrator und Photoshop CS5. Damit ist dies die erste Version von Suitcase, die auch Photoshop unterstützt.
  • Patenter PDF-Printer
    E-MEDIA 3/2011 7-PDF Printer. Das praktische Gratis-Tool erstellt PDFs von Dokumenten, Webseiten und Co. E-MEDIA hat die Freeware getestet.
  • So hatten sich das die Macher des Programms OpenOffice Calc sicher nicht gedacht, als sie im Kalkulationsprogramm ein Easter Egg versteckten. Denn statt für Spaß und Abwechslung sorgte das kleine Spielchen, das dem Programm durch einen kurzen Befehl zu entlocken ist, für erzürnte Lehrer.
  • PDF Marke Eigenbau
    Business & IT 12/2009 Wer häufig PDF-Dokumente erstellen muss, findet im PDF Converter Professional 6 ein nützliches Werkzeug, das mit Korrekturfunktionen und Workflow-Unterstützung überzeugt. Bei der Konvertierung muss man allerdings Abstriche machen.
  • Die PDF-Wundertüte
    Business & IT 12/2008 PDF-Dokumente sind klein und lassen sich auf jedem Rechner lesen. Der alternative Konverter PDF-Xchange Professional ist preisgünstig und fast ebenso gut ausgestattet wie die Original-Software.
  • „PDFlash“ (Autor: Thomas Merz; Redakteur: Andrea Trinkwalder)
    c't 20/2008 Adobe schnitzt weiter am allumfassenden, interaktiven PDF: Das neue Acrobat/Adobe-Reader-Gespann verarbeitet Geodaten sowie Flash-Dateien und organisiert gemeinsame Dokumentenreviews auf Adobes neuem Online-Service Acrobat.com.
  • Universal Type Server
    MacUp 11/2008 Extensis schickt seine Server-Versionen von Suitcase und Font Reserve in Rente und präsentiert seinen komplett neuen, webbasierten Nachfolger Universal Type Server.
  • iLife'08
    Video Kamera objektiv 1-2/2008 Kurz vor der Auslieferung von Leopard läutete Apple bereits die nächste Runde beim Multimediapaket iLife ein. Im Mittelpunkt steht für Filmer natürlich iMovie, das bereits seit der letzten Version auch mit HD umgehen kann.
  • Duden Korrektor
    Computer Bild 19/2007 Am 1. August 2007 ist die neue deutsche Rechtschreibung endgültig in Kraft getreten. Aus ‚Schloß‘ wurde damit endgültig das neue Schloss, und in der Schifffahrt ist man ab sofort nur noch mit drei ‚f‘ unterwegs. Neben der Schreibweise vieler Wörter haben sich aber auch Zeichensetzung, Groß- und Kleinschreibung und die Regeln zur Worttrennung entscheidend geändert. Bis man alle Änderungen automatisch berücksichtigt, wird es sicher noch dauern. Und bis dahin? ... Testkriterien waren Ausstattung und Funktionen, Bedienung sowie Service.
  • Teamplayer
    Business & IT 2/2007 In der Version 8 hat Adobe seiner Software nicht nur eine lässige Vista-Oberfläche verpasst, sondern auch ein paar nützliche Arbeitserleichterungen und Zusatzfunktionen eingefügt.
  • Verpackungskünstler
    Macwelt 4/2007 Als erstes Profiprogramm von Adobe hat Acrobat 8 Professional den Sprung auf den Intel-Prozessor der neuen Macs geschafft. Belohnt wird man durch die flotte Arbeitsgeschwindigkeit, die neu gestaltete Oberfläche und etliche neue Funktionen.
  • Kommt Zeit, kommt Rat
    Business & IT 1/2007 Die aktuelle Version des Duden korrektor Plus wendet die neue Rechtschreibung zielsicher an und überzeugt mit einer großzügigen Ausstattung. Wir waren gespannt, ob die Performance immer noch zu wünschen übrig lässt.
  • Softmaker Office 2006
    PC-WELT 12/2006 Softmaker Office besteht aus der Textverarbeitung Textmaker und der Tabellenkalkulation Planmaker. Dazu kommen vier Truetype-Schriften, Schnellstarter und Formeleditor.
  • Nuance - PDF Create 5
    Computer Bild 7/2008 Testkriterien waren Ausstattung/Funktionen, Bedienung und Service.
  • Steuerfachgehilfe
    Business & IT 2/2006 Das deutsche Steuerrecht ist kompliziert und arbeitsintensiv. Mit den Checklisten, Rechnern und Formularen der Praxishilfen Steuern vom Haufe Verlag können Unternehmen ihren Abrechnungsaufwand begrenzen.
  • Kleiner Personalberater
    Business & IT 2/2006 Die schnelle und vor allem sichere Umsetzung personalrelevanter Regelungen im Unternehmen ist meist nicht so einfach zu erledigen und ein Experte dafür teuer. Die Praxishilfen für die Personalarbeit kommen da gerade recht. Was genau in diesem Paket steckt, haben wir uns angeschaut.
  • Duden Korrektur Plus 3.5
    PC Magazin 1/2006 Wozu brauchen Anwender von Microsoft Office eine extra Rechtschreibkorrektur wie Duden Korrektor Plus 3.5? Die Software hat einiges mehr zu bieten als die Microsoft-Rechtschreibkorrektur.
  • Numbers '09
    MacUp 3/2009 Der ‚Naseweis‘ Numbers bot ausgebufften Excel-Profis bislang nur wenige Gründe, auf iWork umzusteigen.
  • Acrobat 9
    Macwelt 10/2008 Besonderen Wert hat Adobe bei der Entwicklung von Acrobat 9 auf die gemeinsame Arbeit an PDF-Dokumenten gelegt, für Publisher gibt es dagegen nur wenig Neues zu entdecken. Testkriterien waren Ausstattung und Leistung sowie Dokumentation und Bedienung.
  • PDF Pen Pro 4.0.1
    Macwelt 3/2009 Beurteilt wurden Leistung, Ausstattung, Bedienung und Dokumentation.
  • Tutto kompletti
    Notebook Organizer & Handy 7/2005 Bei Microsofts Jedermann-Programmsammlung Workssuite liest sich der Packungstext der aktuellen Version 2005 wie die Beschreibung einer - wie man in Bayern sagt - eierlegenden Wollmilchsau. Alles dabei, so der Eindruck. Schon auf den ersten Blick eine Software, die mit muss.
  • CalcCenter 3
    MacUp 9/2005 Die neue Berechnungs-Software CalcCenter 3 verbindet die Leistungsfähigkeit von Mathematica mit der Benutzerfreundlichkeit des Calculation Centers.
  • iWork 05
    Macwelt 3/2005 Apples Works ist tot, es lebe iWork. Nein, ganz so schnell tritt Apples Office-Alternative nicht ab, denn auch der neue Mac Mini wird wie iMac und iBook laut Datenblatt mit Apple Works ausgeliefert.
  • PDF Tuner
    MacUp 12/2004 Mit ORIS PDF Tuner, das aus ORIS Page entwickelt wurde, erhält der Anwender ein mächtiges, aber wenig intuitives Werkzeug zum Bearbeiten von PostScript- und PDF-Daten.
  • PDFLab 1.0
    MAC LIFE 12/2004 PDF-Dokumente sind eine praktische Sache, wenn es um die plattformunabhängige Verteilung von Informationen im Internet geht.
  • Leistungsstarker Erbsenzähler
    PC Professionell 3/2007 Die Testkriterien waren Leistung, Ausstattung und Bedienung.
  • Power PDF 2006
    PC-WELT 7/2006 Getestet wurden Kriterien wie Leistung, Bedienung und Dokumentation.
  • Mit Excel um die Wette rechnen
    PC Professionell 9/2006 Testkriterien waren Leistung, Ausstattung und Bedienung.
  • Papyrus 11
    Macwelt 1/2006 Mit der nunmehr elften Version bleibt Papyrus weiterhin seiner Linie treu, als Office-Programm mit Schwerpunkt Textverarbeitung den etablierten Office-Giganten Paroli zu bieten. Vielmehr wurden bestehende Funktionen verfeinert und damit zahlreiche Anwenderwünsche berücksichtigt.
  • PageManager 7 Deluxe
    PC Praxis 9/2005 Bereits seit Jahren ist immer wieder die Rede vom ‚papierlosen Büro‘ - einer Umgebung, in der keine ungeordneten Dokumente auf Schreibtischen liegen, kein Ausdruck jemals mehr verloren geht und jede Information in elektronischer Form vorliegt. Bislang hat sich diese Vision allerdings noch nicht erfüllt - auf den Schreibtischen und Desktops herrscht nach wie vor die gewohnte Mischung aus Papierbergen und notdürftig geordneten Dokumenten. PageManager 7 Deluxe is ein Dokumenten-Management-Programm, das mit diesem Chaos aufräumen will.
  • PDF2Office 2.0 Pro
    Macwelt 5/2005 Auffälligste Neuerung der PDF-Tools ist das Angebot, PDF-Dateien mittels eines im Microsoft-Office-Ordner abgelegten Konvertertools direkt in Word zu öffnen.

Faxprogramme

Moderne Faxprogramme sind in der Regel in der Lage, Vorlagen von einem vorhandenen Scanner zu übernehmen und dann über den Computer zu versenden. Bei einigen Internet-Anbietern kann das Dokument auch via Softwareclient auf einen Server hochgeladen werden, dieser ermöglicht dann oftmals auch einen Massenversand. Mit Hilfe von Faxprogrammen können Faxanwendungen sowohl in Verbindung mit einem Faxgerät oder Drucker als auch computerbasiert durchgeführt werden. Die Möglichkeiten mit einer solchen Faxsoftware sind in der Regel vielfältig: Ist ein Drucker oder Faxgerät am PC angeschlossen, können eingehende Faxe im Computer bearbeitet und abgelegt oder dort erstellte Dokumente gefaxt werden. Mit computerbasierten Faxlösungen kann man hingegen Faxe per E-Mail verschicken oder als solche empfangen.

Ein Faxprogramm bietet darüber hinaus zahlreiche Extrafunktionen: So lassen sich damit auch Bilder und Grafiken in guter Qualität faxenund zudem vor oder nach Versendung bearbeiten. Um Faxdokumente noch einfacher zu erstellen, wurden praktische, so genannte Faxmakros entwickelt. Mit diesen Makros verfassen Sie erst Ihr Fax in Word und gelangen dann per Tastendruck direkt ins Faxversandmenü. So können Sie schnell und einfach ein Serienfax mit individueller Adressierung und Anrede generieren. Viele Faxsoftwareprogramme sind zudem für die Arbeit mit dem Scanner ausgelegt. Über eine Scannerschnittstelle werden die Geräte miteinander verbunden; Papiervorlagen können so über Scanner eingelesen und als Fax versandt werden.

Gerade in Unternehmen wird oft Wert auf ein Versandprotokoll gelegt, dass gegenüber dem Faxadressaten den Versand eines Dokuments belegt. Auch das kann mit einem Faxprogramm in der Regel gedruckt werden. Weitere Optionen: Vorschaufunktion, Filtertasten für die gezielte Auswahl von Faxempfängern und -inhalten, Unterstützung von Call-by-Call-Providern, grafische Gestaltungsmöglichkeiten, Massenfaxversand sowie Massenempfang.

Die Preise für Faxprogramme beginnen schon bei etwa 30 Euro, manchmal gibt es die Software auch gratis zu anderen Produkten.