UCB Perenterol 250 mg Pulver Beutel 1 Test

(Magen-/Darmmittel)

Ø Sehr gut (1,0)

Test (1)

o.ohne Note

(5)

Ø Teilnote 1,0

Produktdaten:
Anwendungsgebiet: Durch­fall
Mehr Daten zum Produkt

UCB Perenterol 250 mg Pulver Beutel im Test der Fachmagazine

    • Stiftung Warentest Online

    • Erschienen: 04/2010
    • 46 Produkte im Test
    • Seiten: 35

    ohne Endnote

    „Auch geeignet zur Vorbeugung und Behandlung von Durchfall (Reisediarrhoe; Behandlung mit Antibiotika). Weitere Nachweise sollten die schon vorliegenden Hinweise zur therapeutischen Wirksamkeit bestätigen.“  Mehr Details

zu UCB Perenterol 250 mg Pulver Beutel

  • Perenterol Junior 250 mg Pulver Beutel

    Zur starken, schnellen und zuverlässigen Wirkung im Akutfall und zur Vorbeugung von Reisedurchfall: bindet Erreger und ,...

  • Perenterol Junior 250 mg Pulver Beutel

    Energieeffizienzklasse new, Zur starken, schnellen und zuverlässigen Wirkung im Akutfall und zur Vorbeugung von ,...

  • Medice Arzneimittel P'tter GmbH & Co. KG PERENTEROL Junior 250 mg Pulver Btl.,

    PERENTEROL Junior 250 mg Pulver Btl. , 20 St N2

  • Perenterol® Junior 250 mg Pulver 20 St Pulver

    Perenterol® Junior 250 mg Pulver

  • MEDICE Arzneimittel P'tter GmbH+Co.KG Perenterol junior 250 mg Pulver Beutel,

    Perenterol' Junior 250 mg Pulver mit Arznei - Hefe gegen Durchfall Zur Anwendung bei Durchfall bei ,...

  • Perenterol Junior 250mg

    Anwendung & Indikation Durchfälle, vor allem, wenn sie akut sind Vorbeugung und Behandlung von Reisedurchfällen ,...

Kundenmeinungen (5) zu UCB Perenterol 250 mg Pulver Beutel

5 Meinungen
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu UCB Perenterol 250 mg Pulver Beutel

Anwendungsgebiet Durchfall
Weitere Produktinformationen: Das Pulver ist rezeptfrei.
Zusammensetzung pro 1 ml/1 g oder wie angegeben bzw. pro abgeteilte Einheit: Trockenhefe aus Saccharomyces boulardii 250 mg

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Um Reisedurchfall vorzubeugen, beginnen Sie fünf Tage vor der Abreise mit der Einnahme des Mittels und hören erst drei bis fünf Tage nach der Rückkehr wieder auf.
Bei akutem Durchfall während einer Reise oder im Zusammenhang mit einer Antibiotikabehandlung nehmen Sie das Mittel noch drei bis fünf Tage nach Abklingen der Beschwerden ein. Hält der Durchfall trotz der Einnahme des Mittels länger als zwei Tage unvermindert an, sollten Sie erneut einen Arzt aufsuchen.

Weitere Tests & Produktwissen

Durchfall

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Hat sich der Durchfall nach zwei bis drei Tagen nicht deutlich gebessert, sollten Sie erneut einen Arzt aufsuchen. Hefe Saccharomyces boulardii Hamadin N Imoflora Perenterol Perocur Santax Die Kapseln dieser Mittel enthalten Trockenhefe mit lebensfähigen Zellen von Saccharomyces boulardii. Das ist eine Wildhefeart, die das Wachstum schädlicher Mikroorganismen im Darm behindert und somit auch die Wirkung der bakteriellen Giftstoffe auf die Darmschleimhaut hemmt. …weiterlesen

Verstopfung im Griff

HANDICAP 4/2009 - Bewegungsmangel, zu geringe Flüssigkeitszufuhr und ballaststoffarme Ernährung sind die Hauptursachen von Verstopfung (lateinisch: Obstipation). Viele Menschen mit Handicap leiden darunter, weil sie in ihren Bewegungsmöglichkeiten eingeschränkt sind. Und mit einer Querschnittlähmung geht in den meisten Fällen auch eine Mastdarmentleerungsstörung einher. Etwa 60 Prozent der Betroffenen geben an, dass die Darmproblematik ihr Leben beeinträchtigt und somit zur Verminderung der Lebensqualität führt. HANDICAP hat zuletzt in den Ausgaben 3/2008 und 4/2008 ausführlich verschiedene Methoden des Darmmanagements wie Kolonmassagen und spezielle Lagerungstechniken, den Einsatz von Analtampons und der transanalen Irrigation mit Wasser vorgestellt. Diesmal haben wir uns an die Fersen eines Pflegedienstes geheftet, um von Thomas Pütz und seinen Patienten praxisnah zu erfahren, wie sie die Obstipationsprobleme am besten in den Griff bekommen.Welche Möglichkeiten es gibt um einer Obstipation entgegenzuwirken, berichtet HANDICAP (4/2009) in diesem 4-seitigen Artikel. …weiterlesen