AT-X PRO 2,8/50-135 mm DX Produktbild
  • Sehr gut 1,4
  • 2 Tests
20 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Objek­tiv­typ: Tele­ob­jek­tiv
Bau­art: Zoom
Mehr Daten zum Produkt

Tokina AT-X PRO 2,8/50-135 mm DX im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: August 2007
    • Details zum Test

    „sehr empfehlenswert“ (8,5 von 10 Punkten)

    „Alles in allem ist das Tokina-Zoom ... eine gelungene Mischung aus Lichtstärke, Qualität und praxisgerechten Brennweiten und trägt die Bezeichnung AT-X zu Recht.“

  • „sehr gut“ (4 von 5 Sternen)

    2 Produkte im Test

    „Das Tonika 50-135 mm ist ein hervorragend gefertigtes Objektiv dieser Preisklasse und für jeden Fotografen eine Überlegung wert.“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Tamron 17-70mm F2,8 Di III-A VC RXD

Kundenmeinungen (20) zu Tokina AT-X PRO 2,8/50-135 mm DX

4,2 Sterne

20 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
11 (55%)
4 Sterne
3 (15%)
3 Sterne
6 (30%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,2 Sterne

20 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Tokina AT-X PRO 2,8/50-135 mm DX

Stammdaten
Objektivtyp Teleobjektiv
Bauart Zoom
Max. Sensorformat APS-C

Weiterführende Informationen zum Thema Tokina 50-135 / 2,8-4,5 AT-X 535 PRO DX Objektiv können Sie direkt beim Hersteller unter tokinalens.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Neue Perspektive

COLOR FOTO - Zu den Nachteilen von Fisheye-Objektiven gehört, dass sie aufgrund ihres großen Bildwinkels leicht Streulicht einfangen. Häufig hat man die Sonne direkt im Bild, auch wenn dies nicht gewünscht ist; das Gleiche gilt für Straßenlaternen. Wenn bei einem Weitwinkelobjektiv die Gegenlichtblende nicht effektiv genug ist, kann man durch Abschatten mit der Hand nachhelfen. Bei einem Fisheye ist das kaum möglich, weil dann die Hand im Bild ist. …weiterlesen

Blende & Licht

COLOR FOTO - Neben den optischen Komponenten verfügt ein Objektiv auch über komplexe mechanische Konstruktionen. Ein wichtiges Element für den Fotografen ist dabei die Blende. Die Blende ist eine Öffnung innerhalb des Objektivs, die durch den Anwender in ihrem Durchmesser variiert werden kann. Durch das Öffnen bzw. Schließen wird die Größe des Öffnungswinkels bestimmt. Je größer der Winkel ist, desto mehr Licht trifft vom Objekt auf die Bildebene, je kleiner sie ist, desto weniger Licht. …weiterlesen

„All inclusive“ - Megazooms

SPIEGELREFLEX digital - Testumfeld:Im Test waren vier Megazooms mit den Bewertungen 1 x „sehr gut“ und 3 x „gut“. Getestet wurden die Kriterien Bildqualität, visueller Bildeindruck, Mechanik und Bedienung sowie Ausstattung und Lichtstärke. …weiterlesen

Nikon erhält EISA-Award

Gleich zwei Zoomobjektive von Nikon wurden mit dem EISA-Award 2008 ausgezeichnet: das AF-S NIKKOR 14-24 mm 1:2,8G ED und das AF-S NIKKOR 24-70 mm 1:2,8G ED.

Telé

Computer Bild - Monster-Tele für Super-Pelé: Wer nicht in der Champions League der Sportfotografen knipst, hat’s mit kleineren Zoom-Objektiven leichter. Mit welchen Objektiven Canon- und Nikon-Kameras Top-Bilder liefern, klärt der Test.In diesem Ratgeber hat die Zeitschrift Computer Bild (11/2008) verschiedene Objektive untersucht und erläutert, welche verschiedene Objektive es gibt und wofür diese nützlich sein können. …weiterlesen

Zoompower von Tamron

DigitalPHOTO - Objektive mit weitem Winkel auf der einen und einer Telebrennweite auf der anderen Seite bieten dem Fotografen eine hohe Flexibilität. Neben den lichtstarken Profizooms sind auch die erschwinglicheren Alleskönner bei Hobbyfotografen sehr beliebt, sind sie doch leicht und platzsparend. Ob auch die Abbildungsleistung solcher Zooms überzeugen kann, hat DigitalPHOTO für Sie getestet. Diese Ausgabe holten wir drei Superzoom-Linsensysteme der Firma Tamron zu uns in die Redaktion.Testumfeld:In dem Test wurden 3 Superzooms an der Digitalen Spiegelreflexkamera Canon EOS 400D nach den Kriterien Auflösung, Verzeichnung und Vignettierung geprüft, wobei mit 1 x „sehr gut“ und 2 x „gut“ bewertet wurde. …weiterlesen

Lichtriesen fürs kleine Format

fotoMAGAZIN - Eine neue Objektivklasse macht sich daran, die Bajonette von digitalen SLRs mit APS-großem Bildsensor zu erobern. Wir baten die beiden ersten Vertreter zum Labor- und Praxistest.Testumfeld:Im Test waren zwei APS-Telezooms mit jeweils den Bewertungen „sehr gut“. …weiterlesen

Alleskönner

d-pixx - Während viele aktuelle Telezooms dem Trend zu großem Brennweitenbereich bei geringer Größe und niedrigem Gewicht durch eine geringe Lichtstärke Tribut zollen, setzt Tokina auf durchgehend hohe Lichtstärke und besinnt sich dafür wieder des guten alten 80-200ers ... …weiterlesen