Sehr gut (1,5)
8 Tests
Gut (1,8)
14 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Mumi­en­schlaf­sack
Maxi­male Kör­per­größe: 212 cm
Fül­lung: Kunst­fa­ser
Mehr Daten zum Produkt

The North Face Cat´s Meow im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    12 Produkte im Test

    „Der 3-Seasons-Schlafsack mit hohem Loft und gutem Gewichts-/Wärmungs-Verhältnis hat eine super Gesichtsabdichtung und bietet angenehmes Schlafgefühl. Der weite Brustbereich ohne Wärmekragen lässt Bewegungsfreiheit zu, ist aber kühler.“

  • „gut“

    Platz 8 von 10

    „Gepaart mit dicker Daunenkleidung ist der Cat's Meow top - ein reinrassiger Spezialist fürs Höhen-/Winterbergsteigen.“

  • ohne Endnote

    10 Produkte im Test

    „Keine Panik, wenn Sie unterwegs in den Regen geraten! Der 1230-Gramm-Kunstfaserschlafsack verliert bei Nässe nur 15 Prozent seiner Wärme. Top für raue Einsätze, bei denen Sie als Pfandfinder kaum Rücksicht auf Ihr Gepäck nehmen können.“

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    „Ein Klassiker. Sauber abgedeckter Tanka und Kordelzug an der Kapuze, der stört garantiert nicht. Schmaler Schnitt. Kleine Tasche außen für Schlüssel. Inklusive Aufbewahrungsbeutel aus Netzmaterial.“

  • „sehr gut“

    „Testsieger“

    14 Produkte im Test

    „Dank der neuen Climashield-Prism-Füllung glänzt der Klassiker durch niedriges Gewicht, kleines Packmaß und hohe Isolation. Fein, dass auch der Schlafkomfort stimmt. Den Wärmekragen vermisst man aufgrund der guten Kapuze nicht.“

    • Erschienen: Februar 2008
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... gehört der Cat's Meow zu den leistungsfähigen Kunstfaserschlafsäcken für Touren von Ende Frühling bis Anfang Herbst.“

  • „sehr gut“

    16 Produkte im Test

    „Spielt das Gewicht die entscheidende Rolle, führt kein Weg am Leichtgewicht ... vorbei - vorausgesetzt, man schließt in kalten Nächten die Kapuze bis zum Anschlag und akzeptiert das große Packmaß.“


    Info: Dieses Produkt wurde von outdoor in Ausgabe 8/2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • „sehr gut“

    Preis/Leistung: 3 von 5 Sternen

    14 Produkte im Test

    „Wenn Gewicht und Packmaß an erster Stelle stehen, sollte man sich den Cat's Meow auf jeden Fall anschauen. Wegen des fehlenden Wärmekragens eignet er sich aber nur für Leute, die die Kapuze ganz ausziehen. Außerdem kostet er viel.“


    Info: Dieses Produkt wurde von outdoor in Ausgabe 9/2007 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

zu The North Face Cat´s Meow

  • The North Face Cat's Meow Schlafsack Long blue wing teal/zinc grey Right Zipper
  • The North Face Cat's Meow Schlafsack Long blue wing teal/zinc grey Left Zipper
  • The North Face Cat's Meow Schlafsack regular blue wing teal/zinc grey Left
  • The North Face Cat's Meow Schlafsack regular blue wing teal/zinc grey Right

Kundenmeinungen (14) zu The North Face Cat´s Meow

4,2 Sterne

14 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
5 (36%)
4 Sterne
6 (43%)
3 Sterne
3 (21%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,1 Sterne

13 Meinungen bei Amazon.de lesen

5,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Super Kunstfaserschlafsack

    von Erdmann
    • Vorteile: kompakt, leicht zu verstauen, leicht, warm
    • Geeignet für: Wildes Zelten, Backpacking, Kalte Bedingungen
    • Ich bin: Begeisterter Camper

    Den The North Face Cat's Meow Reg blue ribbon (Modell vom Herbst 2012) habe ich (männlich, 170 cm) nachts im Freien, nur auf einer dünnen Isomatte liegend, am 28.10.2012 draußen bei kalten -4 Grad Celsius als sehr kuschelig und ausreichend warm empfunden. Ich habe aber die Kapuze zu einem kleinen Guckloch zusammen gezogen. Auf diese Weise entweicht keine Wärme aus dem Inneren. Durch einen dickeren Kaputzenrand liegt der Kopfbereich angenehm umschlossen. Die Füllung ist sehr angenehm weich und bauschig und an der Oberseite dicker als auf der Unterseite. Das dünne Außenmaterial hat die angefrorene Feuchtigkeit nicht in den Schlafsack gelassen und lässt Wassertropfen abperlen (ist aber kein "Biwacksackersatz").

    Sehr kleine Mankos:
    Die Kapuze ist realativ eng, so dass nur ein wirklich kleines Kopfkissen in den Schlafsack passt und Menschen, die die Kapuze nicht eng mögen, dies als beklemmend empfinden könnten. Am Reißverschluss hat die dickere Kapuzenrandverstärkung (quasi der Wärmekragenersatz) seitlich links und rechts eine kleine Lücke.
    Am Fußsohlenbereich ist die Füllung nicht mehr so dick wie auf der Oberseite, dadurch ist es hier etwas kühler (ich hatte keine Socken an).
    Der Reißverschluss verklemmt sich manchmal (nicht so schlimm und leicht wieder rückgängig zu machen).
    Das Reißverschlussinnenfach ist wirklich sehr klein und für einen Schlüsselbund groß genug.

    Insgesamt ist der Schlafsack sehr empfehlenswert und in dieser Gewichtsklasse eigentlich unschlagbar und sehr gut verarbeitet! Im Lieferumfang enthalten ist auch ein größerer Aufbewahrungsbeutel und ein Kompressionssack, der allerdings nicht wirklich noch kleiner komprimiert werden sollte, da der Schlafsack schon so ziemlich rein gequetscht wird.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu The North Face Cat´s Meow

Typ Mumienschlafsack
Maximale Körpergröße 212 cm
Füllung Kunstfaser
Temperaturbereich -7°C
Packmaß 22,9 x 43,2 cm (Short, Regular, Long), 25,4 x 48,3 cm (Extra Long)
Außenmaterial Polyamid (Nylon)
Ausstattung
  • Wärmekragen
  • Kompressionspacktasche
Gewicht 1134 g (Short), 1220 g (Regular), 1304 g (Long), 1389 g (Extra Long)
Verfügbare Größen 167 cm (Short), 182 cm (Regular), 197 cm (Long), 212 cm (Extra Long)

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Mountain Equipment Classic 500Valandré Mirage MMountain Equipment Helium 250Mountain Equipment Glacier 500Mountain Equipment Helium 800Mountain Hardwear Phantom 15Mammut Kompakt3-Season 180Yeti V.I.B. 600Yeti VIB 250Ajungilak Goose Bay Winter 195