Samsung LE-46M86BD im Test

(Fernseher)
  • Gut 1,6
  • 2 Tests
16 Meinungen
Produktdaten:
Bildschirmgröße: 46"
Auflösung: Full HD
Anzahl HDMI: 3
Bildformat: 16:9
LCD: Ja
Schnittstellen: HDMI
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Samsung LE-46M86BD

    • Heimkino

    • Ausgabe: 6/2007
    • Erschienen: 05/2007
    • Seiten: 4

    1,6; Spitzenklasse

    Preis/Leistung: „gut“

    „... Der Gesamteindruck leidet allerdings unter der eines A-Markengerätes nicht würdigen Qualität der beiden Tuner - die ja auch für die Vorführung im Geschäft nicht ganz unwichig sind. ...“  Mehr Details

    • Fernseher

    • Ausgabe: 2/2007
    • Erschienen: 08/2007
    • Seiten: 1

    1,6; Spitzenklasse

    Preis/Leistung: „gut“

    „Samsungs LE-46M86 bietet einige große Pluspunkte – drei HDMI-Eingänge, 1080/24p-Kompatibilität und natürlich auch die vielen Kalibrierungsmöglichkeiten. Der Gesamteindruck leidet allerdings unter der eines A-Markengerätes nicht würdigen Qualität der beiden Tuner – die ja auch für die Vorführung im Geschäft nicht ganz unwichtig sind. Ein nettes Extra ist die motorische Wandhalterung.“  Mehr Details

zu Samsung LE-46M86BD

  • Samsung UE55NU7400 55" Flat UHD TV

    (Art # 24028) ANr. : 24028 Diagonale: 55" / ? 140cm . Auflösung: 3840x2160 . Panel: LCD, LED (Edge - lit, ,...

Kundenmeinungen (16) zu Samsung LE-46M86BD

16 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
8
4 Sterne
2
3 Sterne
3
2 Sterne
1
1 Stern
2
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Samsung LE-46 M 86 BD

Qualität ist eine Frage des Panels?

Laut Samsung liefert der LE-46M86BD besonders plastische Bilder – so als wäre man live dabei. Dafür sollen Full-HD, eine erweiterte Farbraumdarstellung und ein „Super Clear Panel“ sorgen. Nun werden aber immer wieder Kundenstimmen laut, die sich über das in ihrem Gerät verbaute Panel – also den eigentlichen Bildschirm – beschweren. Denn der unterscheidet sich von Gerät zu Gerät. Ein Aufkleber gibt Auskunft darüber, welches Panel tatsächlich verbaut wurde. Neben den SQ- und SS-Panels von Siemens nutzt der Hersteller auch noch AA-Panels von Drittanbietern. Einige Kunden, in deren Fernseher ein solches Panel verbaut wurde, kritisieren die Bildqualität: Man würde bei dunklen Bildern deutlich weiße Flecken am Bildschirmrand erkennen. Mit diesem als „Clouding“ bezeichneten Effekt wird eine Bildstörung bezeichnet, die auftritt, wenn das Panel nicht die optimale Größe hat und deshalb unter Spannung steht. An anderer Stelle gibt man zu bedenken, dass die AA-Panels unnatürliche Farben liefern. Das sei dank umfangreicher Einstellmöglichkeiten allerdings weitestgehend in den Griff zu bekommen. Zur Ehrenrettung Samsungs muss man festhalten: Andere Kunden können diese Nachteile nicht bestätigen und sind mit der Qualität der Bilder auch bei AA-Panels hochzufrieden.

Bei mir ist es so: Wenn ich ein Gerät von Samsung kaufe, dann erwarte ich auch ein Gerät von Samsung. Inklusive entsprechendem Panel. Denn anscheinend kann man sich nur dann wirklich sicher sein, für sein Geld auch die optimale Qualität zu bekommen. Oder wie sehen Sie das?

Datenblatt zu Samsung LE-46M86BD

Bildformat 16:9
LCD vorhanden
Pay-TV fehlt
Schnittstellen HDMI
Bild
Bildschirmgröße 46"
Auflösung Full HD
Empfang
DVB-T2-HD fehlt
Anschlüsse
Anzahl HDMI 3
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: LE-46M86BD

Weiterführende Informationen zum Thema Samsung LE-46M 86BD können Sie direkt beim Hersteller unter samsung.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Kunst-Stück

Fernseher 2/2007 - Wer möchte, kann zusätzlich eine motorische, neig- und schwenkbare Wandhalterung erwerben. Die Halterung wird inklusive einer Fernbedienung geliefert, die auch den Fernseher steuert. Bild und Ton Der augenfälligste Unterschied zu seinen Vorgängermodellen ist die Frontscheibe des M86, Samsung nennt sie „Super Clear Panel“. Während fast alle LCDs tatsächlich eine „Matt-Scheibe“ haben, wurde hier ein Material benutzt, das von außen einfallendes Licht reflektiert. …weiterlesen

Kunst-Stück

Heimkino 6/2007 - Die Multifunktionsfernbedienung ist für Geräte der wichtigsten Hersteller vorprogrammiert. Darüber hinaus kann sie per CEC (Consumer Electronics Control, siehe HEIMKINO 5/2007, Seite 30) einige Samsung-Geräte der kommenden Generation steuern. Samsung nennt sein CEC „Anynet+“ – schade, dass sich mal wieder kein Hersteller an die genormten Bezeichnungen hält und zur allgemeinen Verunsicherung beiträgt. Wer möchte, kann zusätzlich eine motorische, neig- und schwenkbare Wandhalterung erwerben. …weiterlesen