Ratiopharm Johanniskraut-ratiopharm 425 Kapseln im Test

(Medikament Depressionen)

ohne Endnote

Test (1)

o.ohne Note

Keine Meinungen

Produktdaten:
Anwendungsgebiet: Depres­sio­nen
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Ratiopharm Johanniskraut-ratiopharm 425 Kapseln

    • Stiftung Warentest Online

    • Erschienen: 04/2010
    • 118 Produkte im Test
    • Seiten: 41

    ohne Endnote

    „Mit Einschränkung geeignet bei längerfristig behandlungsbedürftigen Depressionen. Der therapeutische Stellenwert ist noch nicht endgültig zu beurteilen. Allenfalls geeignet bei leichter vorübergehender depressiver Störung.“  Mehr Details

zu Ratiopharm Johanniskraut-ratiopharm 425 Kapseln

  • PARACETAMOL-ratiopharm 500 mg Brausetabletten 20 St

    Paracetamol - ratiopharm® 500 Brausetabletten Wirkstoff: Paracetamol Anwendungsgebiete: Leichte bis mä. ß. ,...

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Ratiopharm Johanniskraut-ratiopharm 425 Kapseln

Anwendungsgebiet Depressionen
Weitere Produktinformationen: Das Präparat ist rezeptfrei.
Zusammensetzung pro 1 ml/1 g oder wie angegeben bzw. pro abgeteilte Einheit: Auszug aus Johanniskraut 425 mg

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Weiterführende Informationen zum Thema Ratiopharm Johanniskraut-ratiopharm 425 Kapseln können Sie direkt beim Hersteller unter ratiopharm.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Schlafstörungen

Stiftung Warentest Online 4/2010 - • Schlafstörungen gehören zu den üblichen Entzugserscheinungen nach dem Absetzen von Beruhigungs- und Schlafmitteln, Alkohol, Zigaretten und Drogen. • Viele Medikamente weisen Schlafstörungen als unerwünschte Wirkung auf, so zum Beispiel Mittel bei Depressionen, blutdrucksenkende Mittel, einige Mittel bei Parkinson, bei Asthma und zur Entwässerung. …weiterlesen

Schmerzen und Verspannungen

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Zur Verkehrstüchtigkeit Das Mittel kann müde machen. Dann ist Ihre Fähigkeit beeinträchtigt, Fahrzeuge zu lenken, Maschinen zu bedienen und Arbeiten ohne sicheren Halt zu verrichten. Tizanidin Sirdalud Tizanidin soll an den Schaltstellen im zentralen Nervensystem angreifen und verhindern, dass die Nervenimpulse, die die Muskeln zur Aktivität anregen, umgesetzt werden. Auf diese Weise verringert sich die Muskelspannung. …weiterlesen

Demenzerkrankungen, Hirnleistungsstörungen

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Berichtet der Kranke Derartiges, sollte die Betreuungsperson im Laufe des nächsten Tages mit dem Arzt Kontakt aufnehmen. Allerdings kann es schwer sein, diese unerwünschten Wirkungen von den Symptomen der Erkrankung zu unterscheiden, denn auch eine Demenz kann mit derartigen psychischen Veränderungen einhergehen. Der Herzschlag kann sich sehr verlangsamen (Bradykardie, Donezepil 0,1 bis 1 Prozent, Galantamin 0,01 bis 0,1 Prozent, Rivastigmin 0,01 Prozent); …weiterlesen

Parkinsonkrankheit

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Achtung Gegenanzeigen Sie dürfen nicht mit Tiaprid behandelt werden, wenn Sie Brustkrebs haben. Bei Epilepsie oder einer anderen Erkrankung, bei der das Risiko für Krampfanfälle groß ist, muss der Arzt Nutzen und Risiko besonders sorgfältig abwägen, denn durch die Behandlung mit Tiaprid können häufiger Krampfanfälle auftreten. Wechselwirkungen mit Medikamenten Wenn Sie noch andere Medikamente nehmen, ist zu beachten: • Levadopa und Tiaprid heben sich in ihrer Wirkung gegenseitig auf. …weiterlesen

Depressionen

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Wenn sich deren Wirkung verringert, kann eine Empfängnis nicht mehr sicher verhütet werden. Dann ist eine ungewollte Schwangerschaft möglich. • Johanniskrautextrakt kann die Konzentration eines Botenstoffs im zentralen Nervensystem erhöhen. Die gleiche Wirkung haben einige andere Depressionsmittel, so zum Beispiel Paroxetin, Sertralin und Trazodon (die so genannten SSRIs) und einige ähnliche Substanzen. …weiterlesen